Archiv

Die Wende: 25 Jahre Fall der Mauer

Am 9. November 1989 fällt die Berliner Mauer. Auch an der innerdeutschen Grenze gehen die Schlagbäume hoch, das Tor zur deutschen Einheit ist aufgestoßen. Zeitzeugen und NDR Reporter aus Schleswig-Holstein erinnern sich an die historischen Wochen und den Tag des Mauerfalls vor 25 Jahren.

Strahlend kommen DDR-Übersiedler am 5.10.1989 auf dem Bahnhof im bayerischen Hof an. © dpa-Report

Lübeck 1989: Sonderzug in die Freiheit

Grenzenloser Jubel: Im Herbst 1989 dürfen DDR-Bürger ausreisen und kommen mit einem Sonderzug in Lübeck an. Ein ganz besonderer Moment - auch für NDR Reporter Ernst Christ. mehr

Blick über die Halbinsel Priwall

Zeitreise: Spurensuche auf dem Priwall

Bodo Müller hat die Veränderungen an der innerdeutschen Grenze um den Priwall herum über Jahrzehnte dokumentiert. Wo verlief diese Grenze genau und was ist von ihr übrig geblieben? mehr

Ein Mann schaut in die Kamera. © BROADVIEW TV GmbH Foto: BROADVIEW TV GmbH

Dr. Kibbel hilft bei Flucht

Wie ein Arzt aus Schleswig-Holstein plötzlich zum Ausreise-Helfer für Tausende DDR-Bürger aus der Prager Botschaft wird - offiziell aber nie dort gewesen ist. mehr

Videos und Audios

Bildergalerien

Ein Bild von oben zeigt Zelte und und Menschen © NDR Foto: Annemargret John

Ausnahmezustand in der Prager Botschaft

Tagelang harrten tausende DDR-Flüchtlinge in der deutschen Botschaft in Prag aus. Dann bekamen die endlich die langersehnte Nachricht: Sie dürfen auseisen. Bildergalerie

Mehr Geschichte

Fotoreporter Harald Schmitt hält ein altes Foto von sich in Ost-Berlin in den Händen. © NDR /jumpmedientv GmbH Foto: -

Unterwegs auf der Transitstrecke: Bilder entlang der F5

Der "Stern"-Fotograf Harald Schmitt bekommt 1982 einen besonderen Auftrag: eine Foto-Geschichte entlang der Transitstrecke F5. mehr

Norddeutsche Geschichte