Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet, manchmal auch direkt bei einem User-Kommentar, wenn dieser uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren.

"Fusion" trotz Corona? Austragung unsicher

05.05.2021 18:26 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Fassung des Beitrags hieß es, dass das Hygienekonzept vom Gesundheitsamt genehmigt worden sei. Richtig ist, dass das Konzept lediglich positiv bewertet wurde und das Gesundheitsamt auch nicht die entscheidende Behörde ist. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Niedersachsen lockert Corona-Regeln

05.05.2021 11:43 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Artikels stand, an Förderschulen und in Abschlussklassen solle es künftig Präsenzunterricht unabhängig von der Inzidenz geben. Das ist nicht richtig. Geplant ist in diesen Fällen der Wechselunterricht nach Szenario B - aber unabhängig von der jeweiligen Inzidenz. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

AstraZeneca-Impfstoff: KVSH rät zu kürzeren Impfintervallen

05.05.2021 10:36 Uhr

Hinweis der Redaktion: WIr haben unseren Artikel ergänzt, dass es Studien von bereits Geimpften gibt, die zeigen, dass der AstraZeneca-Wirkstoff offenbar besser schützt, wenn mehr Zeit zwischen erster und zweiter Impfdosis vergeht.

Große Corona-Ausbrüche: Landkreis Rotenburg zieht Notbremse

04.05.2021 18:09 Uhr

Hinweis der Redaktion: Wir haben in einer früheren Version die Firma Fricke als Landmaschinenhersteller bezeichnet. Richtig ist, dass das Unternehmen Landmaschinen vermarktet. Wir haben die entsprechenden Passagen geändert.

Mecklenburgische Seenplatte: Einreisesperre aufgehoben

04.05.2021 16:26 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels haben wir berichtet, dass auch der Landkreis Vorpommern-Greifswald die Einreisesperre wieder aufgehoben habe. Doch die entsprechende Allgemeinverfügung des Kreises war bereits am 18. April ausgelaufen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Landtag von MV macht Weg für Sputnik V frei

29.04.2021 17:28 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Beitrages hieß es, der Finanzausschuss wolle zehn Millionen Euro für Sputnik V an diesem Donnerstag freigeben. Diese Freigabe erfolgte bereits einstimmig vor einer Woche - das Votum fiel einstimmig aus. Der Finanzausschuss und die Landesregierung verzichteten allerdings auf eine Information der Öffentlichkeit.

Hundekauf in Corona-Zeiten: Illegalen Welpenhandel erkennen

29.04.2021 14:18 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels war davon die Rede, dass bei der Tierschutzorganisation Tasso im vergangenen Jahr 25 Prozent mehr Hunde neu registriert wurden als 2019. Dies war so nicht richtig. Diese Steigerung galt nur für den Juni 2020 im Vergleich zum Juni 2019. Auf das gesamte Jahr gerechnet stiegen die Registrierungen um 8 Prozent. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Corona: Diese Regeln gelten zurzeit in Niedersachsen

28.04.2021 15:39 Uhr

Hinweis der Redaktion: Im Abschnitt "Was gilt in den Kitas" war ursprünglich davon die Rede, dass die Inzidenz in einer Kommune an mindestens drei Tagen unter 100 liegen muss, bevor die Kinder zurück in die Kita dürfen. Das ist nach der jüngsten Veränderungsverordnung aber nicht mehr richtig. Demnach muss der Grenzwert 100 an mindestens fünf Tagen unterschritten werden. Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz an mindestens drei Tagen über 100, ist das wieder hinfällig und die Kindertagesstätten können dann Notbetreuung für maximal die Hälfte der Kinder einer Gruppe anbieten. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Mienenbüttel: Debatte um Gelände von Ex-Tierversuchslabor

27.04.2021 16:48 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels stand, dass das Unternehmen Provivo Biosciences direkt an der Umsetzung der neuen Einrichtung beteiligt sei. Das ist nicht richtig. Der Beitrag wurde entsprechend umgeschrieben. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Geschäfte im Landkreis Leer dürfen wieder öffnen

27.04.2021 09:36 Uhr

Hinweis der Redaktion: Als der Artikel zuerst veröffentlicht wurde, war die Information, dass ein Schnelltest zum Einkaufen im Landkreis Leer benötigt würde, falsch. Mittlerweile hat der Landkreis aber - nach mehreren Tagen von einer Inzidenz über 100 - die Umsetzung der Bundes-Notbremse ab Mittwoch beschlossen. Damit muss beim Einkaufen jetzt doch ein negativer Corona-Schnelltest vorgezeigt werden.

Sprechblasen mit Buchstaben © photocase Foto: knallgrün

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie richtig. Wir gehen auch auf Kritik von Hörerinnen und Hörern ein. mehr