Datenschutzerklärung des NDR

Wir freuen uns über die Nutzung unseres Angebots. Der NDR nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Hier erfahren Sie, welche Daten der NDR bei der Nutzung erhebt und wie diese verarbeitet werden.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und weiterer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Anstalt des öffentlichen Rechts
vertreten durch den Intendanten
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
E-Mail: info@ndr.de

2. Kontaktdaten der Rundfunkdatenschutzbeauftragten

Rundfunkdatenschutzbeauftragter des NDR ist:

Dr. Heiko Neuhoff
Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Anstalt des öffentlichen Rechts
Gremienbüro
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
E-Mail: datenschutz@ndr.de

3. Erhebung von Daten bei der Nutzung von NDR.de

Die Nutzung von NDR.de erfolgt so datensparsam wie möglich. Das bedeutet, dass nur notwendige Daten verarbeitet werden und keine Nutzungsprofile von Ihnen erstellt werden. NDR.de enthält keine Werbung, weshalb auch keine Tracking-Programme von Werbetreibenden, die Ihr Nutzungsverhalten protokollieren könnten, zum Einsatz kommen.

3.1 Protokolldaten

Bei jedem Aufruf unseres Onlineangebots werden die folgenden Daten vom Computersystem des aufrufenden Geräts erfasst und in Protokolldateien gespeichert (sog. Logfiles):

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung über erfolgreichen Abruf, Typ des Browsers und verwendete Version
  • IP-Adresse (Kennung der Geräte der Nutzer*innen)
  • Betriebssystem der Nutzer*innen
  • Internet-Service-Provider der Nutzer*innen
  • Websites, von denen das System der Nutzer*innen auf unser Onlineangebot gelangt
  • Websites, die vom System der Nutzer*innen über unsere Website aufgerufen werden

3.1.1 Content Delivery Network

Bei der Verbreitung unseres Onlineangebots – insbesondere großer Mediendateien – bedienen wir uns eines sogenannten Content Delivery Network (CDN). Unser CDN ist ein Netz regional verteilter und über das Internet verbundener Server unserer technischen Dienstleister (Auftragsverarbeiter). Bei Abruf des Onlineangebots übermittelt der Internet-Browser bzw. das Programm, mit dem das Angebot abgerufen wird, diesen Dienstleistern automatisiert Informationen, die in entsprechenden Protokolldateien, den sog. Server-Logfiles, erhoben und auf Servern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Die Server-Logfiles werden auf diesen Servern anonymisiert und dann ohne Personenbezug in die USA übermittelt. Dort werden die Server-Logfiles 90 Tage gespeichert und dann automatisiert gelöscht.

Bei den Server-Logfiles handelt es sich insbesondere um Details zum verwendeten Browser und Betriebssystem, ein Hinweis auf die Herkunft der zuvor besuchten Seiten (sog. Referral URL), die IP-Adresse des verwendeten Geräts, den Namen des Internet-Providers, sowie Datum, Uhrzeit aller Seiten-Aufrufe unter dem Angebot einschließlich der dabei übermittelten Datenmenge. Zusätzlich werden zur Optimierung der Videoqualität und Sicherstellung der Erreichbarkeit der Videos technische, nicht-personenbezogene Daten in Form von Video-Startzeit, technisch verursachte Unterbrechungen und Ladezeiten, empfangene Qualität und Netzwerkinformationen an Auswertungsservern erhoben.

Bei der Nutzung von NDR.de werden in der Regel zusätzlich Messdaten über die Angebote erhoben, um Metriken wie Ladezeiten, Übertragungsgeschwindigkeit, Dateigrößen etc. zu ermitteln (Monitoring). Dadurch kann die Funktionalität des Angebots auf dem jeweiligen Endgerät geprüft und verbessert werden. Diese Daten werden durch den technischen Dienstleister auf Servern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet und dann anonymisiert und ohne Personenbezug zur Auswertung in die USA übermittelt.

Nach Ablauf der gesetzlichen Speicherfristen werden die anonymisierten Messdaten automatisiert gelöscht.

3.2 Statistische Daten

Getrennt von den Protokolldaten werden statistische Daten über die Nutzung von NDR.de erhoben. Mit statistischen Daten wird der Zweck verfolgt, die Akzeptanz und Reichweite von NDR.de zu ermitteln, z. B. durch Auswertungen darüber, welche Inhalte wie genutzt werden. Hierbei bleiben die Nutzer*innen anonym, weil es ausschließlich statistische Analysen sind, die einen Rückschluss auf konkrete Personen nicht zulassen.

Das Onlineangebot NDR.de bieten wir Ihnen an, um unseren verfassungsrechtlichen Auftrag zu erfüllen. Um zu ermitteln, wie uns das gelingt, benötigen wir Erkenntnisse zur Akzeptanz und Nutzung unserer Angebote. Zur Erhebung dieser Daten setzen wir Cookies ein, die wir anonymisiert auswerten. Im Rahmen unseres Auftrages haben wir ein berechtigtes Interesse am Einsatz dieser Cookies. Wie eingangs erwähnt, verfolgen wir mit den Analysen ausschließlich publizistische und keine werblichen Zwecke.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die zur Bereitstellung des Onlineangebots erhobenen Daten am Ende der jeweiligen Sitzung der Fall; im Rahmen der Speicherung der Daten in Logfiles nach spätestens sieben Tagen. Eine darüber hinausgehende Speicherung bei unseren technischen Dienstleistern unter anderem zu statistischen Zwecken ist möglich. In diesem Fall wird die IP-Adresse gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Endgeräts nicht mehr möglich ist.

Zur Ermittlung der Daten setzt NDR.de die folgenden Verfahren ein, um die Messung von Zugriffszahlen zu ermöglichen:

  • Das „Skalierbare Zentrale Messverfahren next Generation“ (SZMnG) der Firma INFOnline (https://www.infonline.de/hilfe/glossar/#S) Zu statistischen Zwecken setzt NDR.de ein standardisiertes Verfahren mit sogenannten Zählpixeln ein (SZMnG-Verfahren von INF-Online). Dabei wird eine kleine Bilddatei bzw. ein JavaScript in abrufbare Internetseiten eingebaut, um die Messung von Zugriffszahlen z. B. mittels eines Cookies zu ermöglichen. Mit diesem Verfahren werden Daten in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert, die Identität des Nutzers bleibt immer geschützt. Um das Setzen von Cookies des standardisierten SZMnG-Verfahrens und damit die anonyme Analyse Ihrer Nutzungsvorgänge zu verhindern, folgen Sie bitte diesem Link: https://optout.ioam.de/

  • Techniken der Firma AT Internet zur Ermittlung der anonymen statistischen Kennwerte (https://www.atinternet.com/de/) Auf dieser Webseite werden Informationen über die Nutzung auch mit einem Verfahren von AT Internet in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Dabei wird – wie bei dem SZMnG-Verfahren – eine kleine Bilddatei bzw. ein JavaScript in abrufbare Internetseiten eingebaut, um die Messung von Zugriffszahlen z. B. mittels eines Cookies zu ermöglichen. Zudem werden Audio- und Videonutzung innerhalb des Players auf den Webseiten erfasst. In keinem Fall können dabei die gewonnenen Daten dazu verwendet werden, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren. Die gesammelten Daten werden lediglich zur Verbesserung des Angebotes genutzt. Deshalb werden alle IP-Adressen nur in anonymisierter Form gespeichert. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können aber der vollkommen anonymen Analyse Ihres Surfverhaltens hier widersprechen. Folgen Sie bitte diesem Link, um das Setzen von Cookies für das AT Internet-Analyse-Verfahren zu verhindern: https://www.xiti.com/de/optout.aspx

  • Das „AGF-Zählpixel“ der Firma Nielsen (http://www.nielsen.de) Auf dieser Webseite werden Informationen über die Videonutzung auch mit einem Verfahren von Nielsen in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Dabei wird – wie bei dem SZMnG-Verfahren – eine kleine Bilddatei bzw. ein JavaScript in abrufbare Internetseiten eingebaut, um die Messung der Videonutzung z. B. mittels eines Cookies zu ermöglichen. In keinem Fall können dabei die gewonnenen Daten dazu verwendet werden, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren. Die gesammelten Daten werden lediglich zur Verbesserung des Angebotes genutzt. Deshalb werden alle IP-Adressen nur in anonymisierter Form gespeichert. Sie können aber der vollkommen anonymen Analyse Ihrer Videonutzung unter dem nachfolgenden Link widersprechen: https://priv-policy.imrworldwide.com/priv/browser/de/de/optout.html

Hinweis

Sie können die anonymen Analysen des Nutzungsverhaltens unterbinden, indem Sie dieses Häkchen setzen:


Mit dem Setzen des Häkchens wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt, der die weitere Erfassung der Nutzungsvorgänge verhindert. Bitte beachten Sie, dass es durch Updates der Browser (z.B. Mozilla Firefox) oder anderweitige Änderungen der nutzerseitigen Einstellungen vorkommen kann, dass das Opt-Out-Cookie blockiert oder gelöscht wird. Wir bitten Sie daher, die Wirksamkeit des Opt-Outs bei derartigen Änderungen nochmals zu überprüfen.

4. Einsatz von Cookies

Zur Bereitstellung unseres Angebots verwenden wir Cookies. Dies sind kleine Textdateien, die beim Aufruf des Onlineangebots vom Internetbrowser temporär auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine Identifizierung des Internetbrowsers bei erneutem Aufruf der Website ermöglicht.

Funktionale Cookies werden aus technischen Gründen eingesetzt, um einen Zugriff auf das Angebot zu ermöglichen, dies nutzungsfreundlich oder auch barrierefrei zu gestalten. In den Cookies werden dabei Einstellungen (z. B. Lautstärke, Untertitel, Darstellungsgröße) und Log-In-Informationen der Nutzer*innen gespeichert und übermittelt. Rechtsgrundlage für den Einsatz dieser Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO.

Sonstige Cookies setzen wir zu den unter 3.2 beschriebenen Zwecken ein, also zur Analyse der Akzeptanz und Nutzung unseres Angebots im Rahmen unseres öffentlich-rechtlichen Auftrags. Rechtsgrundlage für den Einsatz dieser Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) bzw. f) DSGVO.

Die Nutzung ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten Internetbrowser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder den Internetbrowser so einstellen, dass eine Benachrichtigung erfolgt, sobald Cookies übermittelt werden. Insofern können Sie selbst entscheiden, ob Cookies akzeptiert werden oder nicht. Daher haben die Nutzer*innen auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Bereits gespeicherte Cookies können Sie jederzeit löschen.

5. Vertraulichkeit der Kontaktaufnahme

Sie haben die Möglichkeit, uns über ein Online-Kontaktformular, per E-Mail oder Briefpost zu kontaktieren. Die uns dazu übermittelten personenbezogenen Daten (z. B. Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) dienen ausschließlich der Bearbeitung von Kontaktanfragen. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte und/oder Veröffentlichung findet nicht statt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das ist der Fall, wenn die Bearbeitung der jeweiligen Anfrage abgeschlossen ist; sich also aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Unser Angebot richtet sich an alle Menschen, die sich informieren möchten. Wir bitten aber darum, dass Kinder und Personen unter 18 Jahren uns ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten übermitteln. Erläuterungen für Kinder zum Datenschutz finden Sie auf der Seite des Rundfunkdatenschutzbeauftragten unter https://www.ndr.de/der_ndr/unternehmen/organisation/Datenschutz-im-NDR,datenschutz6.html.

Weiterhin weisen wir Sie auf Folgendes hin: Gemäß Art. 9 Abs. 1 DSGVO sind besondere Kategorien von personenbezogenen Daten solche, aus denen Folgendes zu erkennen ist:

  • die rassische oder ethnische Herkunft
  • politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen
  • die Gewerkschaftszugehörigkeit
  • genetische Daten
  • biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person
  • Gesundheitsdaten
  • Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung

Für die Nutzung dieses Angebots ist eine Verarbeitung von Daten dieser Kategorien nicht erforderlich. Wenn Sie uns derartige Daten übermitteln, stellt dies eine Datenverarbeitung dar, die auf der Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit. e) DSGVO erfolgt.

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. Die uns im Rahmen der Nutzung unserer Online-Serviceangebote wie z. B. Newsletter, Gewinnspiele und Umfragen mitgeteilten Daten werden dabei nur insoweit gespeichert und verarbeitet, als es für die Nutzung der Angebote erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Im Einzelnen wird auf die jeweiligen Bedingungen dieser Services verwiesen. Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung unserer Services und Dienste erhoben worden sind, ist dies bei deren Beendigung der Fall.

Personenbezogene Daten werden über Kontaktformulare erhoben, wenn Sie an Gewinnspielen des NDR teilnehmen. Diese Daten werden ausschließlich für die Abwicklung des Gewinnspiels verarbeitet. Rechtsgrundlage ist die auf dem jeweiligen Kontaktformular erteilte Einwilligung in die entsprechende Datenverarbeitung, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass die Weitergabe der Daten zur Auskehrung des Gewinns erforderlich ist. In diesem Fall informieren wir Sie über die Weitergabe der Daten. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, die Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die im Rahmen von Gewinnspielen verwendet werden, mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sämtliche personenbezogene Daten, die im Zuge der Teilnahme an diesem Gewinnspiel gespeichert wurden, werden daraufhin nach Ablauf der gesetzlichen Speicherfristen gelöscht.

Ihre Rechte und Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter Ziffer 9.

6. Social Media und Inhalte von Drittanbietern

Sie können die Inhalte von NDR.de über soziale Netzwerke teilen und weiterempfehlen. Dies funktioniert ausschließlich über die betriebssystemeigenen Sharing-Dienste, bei denen Sie die Möglichkeit haben, die Inhalte direkt in den Netzwerken zu platzieren. Damit Sie die Sharing-Funktionen nutzen können, müssen Sie bei einem Netzwerk angemeldet sein und aus unserem Angebot heraus eine Verbindung mit dem Netzwerk herstellen. Dadurch erhält das Netzwerk möglicherweise Nutzungsdaten wie zum Beispiel Ihre aktuelle IP-Adresse. Wir erhalten dadurch keine weiteren Daten und insbesondere auch keinen Zugriff auf Ihre Daten bei z. B. Facebook, Twitter oder WhatsApp. Wir bieten diese Möglichkeit lediglich an, damit Sie Inhalte teilen können.

Genauere Informationen zu Art, Zweck und Umfang sowie der weiteren Nutzung Ihrer Daten durch die sozialen Netzwerke finden Sie in den einzelnen Datenschutzerklärungen der jeweiligen Netzwerke.

Wir verlinken auch auf Inhalte von Drittanbietern und haben dafür Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten getroffen. Dabei handelt es sich zum Beispiel um sog. Social Plugins der Sozialen Netzwerke Facebook und Twitter, die sich als Standard in der Medienwelt durchgesetzt haben und wichtig für die Verbreitung unserer Inhalte sind. Darüber hinaus integrieren wir Funktionen und Inhalte von weiteren Netzwerken (z.B. Instagram und YouTube) und von Datenvisualisierungs-Tools (z. B. DataWrapper), um die Medienentwicklung aktiv mitzugestalten und Inhalte in der bestmöglichen Form anzubieten.

Der NDR schützt die Privatsphäre, indem Inhalte von Drittanbietern nicht direkt eingebettet werden. Zum Schutz der Daten weisen wir vor der Anzeige externer Inhalte und der Übertragung von Daten an Drittanbieter ausdrücklich darauf hin. Sie können danach selbstständig der Datenübertragung zustimmen und sich den Inhalt per Klick anzeigen lassen (sog. Zwei-Klick-Lösung). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach erfolgter Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

6.1 Zustimmung für Inhalte von Drittplattformen

Sie können der Anzeige von eingebetteten Inhalten von Drittanbietern auch permanent zustimmen. Die Auswahl wird daraufhin dauerhaft in Ihrem Internetbrowser gespeichert. Die Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.

Unter den folgenden Links können Sie sich über die Datenschutzhinweise der einzelnen Drittanbieter informieren:

 

7. Präsenzen auf Drittplattformen

Programminhalte des NDR können auch über Plattformen und Dienste Dritter abgerufen werden. Dazu gehören:

  • Twitter
  • Instagram
  • Pinterest
  • Smartspeaker (Alexa, Google Play)
  • Facebook
  • YouTube

Um die Inhalte des NDR von Plattformen Dritter abrufen zu können, müssen Sie sich auf den Seiten einiger dieser Dienste anmelden oder registrieren. Dazu muss den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen dieser Dienste zugestimmt werden. Der NDR weist darauf hin, dass diese Dienste andere Datenschutzstandards als der NDR haben können. Die Datenschutzbestimmungen dieser Anbieter können Sie hier einsehen:

  • Datenschutz bei Twitter: https://twitter.com/de/privacy
  • Datenschutz bei Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875
  • Datenschutz bei Pinterest: https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy
  • Datenschutz bei Alexa: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=footer_privacy?ie=UTF8&nodeId=3312401&pop-up=1
  • Datenschutz bei Google Play: https://policies.google.com/privacy
  • Datenschutz bei Facebook: https://de-de.facebook.com/help/568137493302217
  • Datenschutz bei Youtube: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Der NDR hat auf die datenschutzrechtlichen Bestimmungen und Einstellungen dieser Plattformen keinen Einfluss. Im Rahmen unserer Möglichkeiten gehen wir mit der größten Sensibilität mit Ihren Daten um. Der NDR haftet aber nicht für Schäden, die durch Ihre Nutzung dieser Plattformen und Dienste entstehen.

7.1 Welche Daten werden vom NDR verarbeitet und was passiert mit diesen Daten?

Bei der Nutzung von Programminhalten des NDR über die oben genannten Plattformen und Dienste gilt in der Regel, dass der NDR keine Daten verarbeitet, weil die Inhalte direkt auf den Plattformen genutzt werden. Wenn Sie aber über eine Drittplattform, bspw. über einen Link, auf das Onlineangebot des NDR gelangen, gilt die Datenschutzerklärung des NDR.

Bei der Nutzung von Programminhalten über Smartspeaker (Alexa, Google Play) wird direkt auf das Angebot des NDR zugegriffen. Hier erfasst unser System automatisiert die folgenden Daten vom Computersystem des aufrufenden Geräts und speichert sie in Protokolldateien (sog. Logfiles):

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Typ des Browsers und verwendete Version
  • IP-Adresse (Kennung der Geräte der Nutzer*innen)
  • Betriebssystem der Nutzer*innen
  • Internet-Service-Provider der Nutzer*innen
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unser Onlineangebot gelangt
  • Websites, die vom System der Nutzer*innen über unsere Website aufgerufen werden

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Erhebung der Daten und deren Speicherung in Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Was Sie mit Sprachassistenten kommunizieren, wird von Ihrem Gerät aufgezeichnet und als Audiodatei in einer Cloud gespeichert. Auch bei der Nutzung der weiteren Plattformen und Dienste ist nicht auszuschließen, dass ein Transfer von personenbezogenen Daten auch in die USA erfolgt, da diese Anbieter Daten auf dortigen Servern speichern. Das Datenschutzniveau ist in den USA nach den Feststellungen des EUGH in der Entscheidung zum Privacy-Shield (Urteil in der Rechtssache C-311/18 „Schrems II“) geringer als im Geltungsbereich der DSGVO. Der NDR überträgt aber keine personenbezogenen Daten von Ihnen oder veranlasst eine solche Übertragung, da Sie regelmäßig aufgrund Ihrer Anmeldung oder Registrierung bei den Dienstanbietern einer entsprechenden Datenverarbeitung durch diese zugestimmt haben.

8. Datenverarbeitung bei Nutzung der Messenger-Angebote des NDR

Sie können das Messenger-Angebot von NDR.de nutzen, wenn Sie einen Messenger-Dienst, wie bspw. Telegram, Facebook Messenger, Apple iMessage oder Notify auf Ihrem Mobilgerät installiert haben. Damit haben Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Dienste zugestimmt, auf die der NDR keinen Einfluss hat und die durch das Messenger-Angebot des NDR unberührt bleiben. In der Regel beinhalten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einen Zugriff auf Telefonnummern und die auf dem Mobilgerät gespeicherten Kontakte. Durch die Nutzung des Messenger-Angebots erhalten wir keinen Zugriff auf diese Daten.

Der NDR weist darauf hin, dass die Messenger-Dienste andere Datenschutzstandards als der NDR haben. Die Datenschutzbestimmungen dieser Anbieter können Sie hier einsehen:

  • Datenschutz bei Telegram: https://telegram.org/privacy
  • Datenschutz bei Facebook: https://www.facebook.com/privacy/explanation
  • Datenschutz bei Apple: https://apple.com/de/legal/privacy
  • Datenschutz bei Notify: https://www.get-notify.io/de/datenschutz

Der NDR hat auf die datenschutzrechtlichen Bestimmungen und Einstellungen dieser Plattformen keinen Einfluss. Im Rahmen unserer Möglichkeiten gehen wir mit der größten Sensibilität mit Ihren Daten um. Der NDR haftet aber nicht für Schäden, die durch Ihre Nutzung dieser Messenger-Dienste entstehen.

8.1 Welche Daten werden vom NDR verarbeitet und was passiert mit diesen Daten?

Die verarbeiteten Daten werden nur und ausschließlich für die Messenger-Kommunikation im Rahmen unseres Angebots mit Ihnen verwendet, also auch nicht zu Werbezwecken. Wir verknüpfen diese Daten nicht mit anderen Daten und geben sie auch nicht an Dritte weiter. Auftragsverarbeiter ist die MessengerPeople GmbH, Herzog-Heinrich-Str. 9, 80336 München.

Wenn Sie das Messenger-Angebot des NDR abonnieren, werden folgende Daten verarbeitet:

Telegram:

  • eine ID, die Ihrem Telegram-Profil zugewiesen ist
  • der bei Telegram angegebene Benutzername (nicht Ihre Rufnummer)
  • falls von Ihnen bei Telegram angegeben: Vorname und Nachname
  • das von Ihnen bei Telegram angegebene Profilbild

Facebook Messenger:

  • eine ID, die Ihrem Facebook-Profil zugewiesen ist
  • bei Facebook angegebener Benutzername
  • bei Facebook angegebener Vorname und Nachname
  • bei Facebook eingestelltes Profilbild

Apple Business Chat/iMessage:

  • eine ID, die Ihrem Apple-iMessage-Account zugewiesen ist
  • die von Ihnen angegebene Telefonnummer
  • bei Apple Business Chat angegebener Name

Notify

  • eine ID, die Ihrem Notify-Profil zugewiesen ist
  • bei Notify angegebener Benutzername
  • bei Notify eingestelltes Profilbild

Aufgrund der Nutzung eines dieser Messenger erhält der NDR von Ihnen die Ihnen von dem Diensteanbieter zugewiesene ID und Benutzernamen. Dies ist allein zur Ausspielung der Nachrichten notwendig. Aufgrund Ihrer Anmeldung zum Messenger bleiben Sie aber für den NDR nicht identifizierbar.

Wenn Sie Telegram, Facebook Messenger, Apple iMessage oder Notify nutzen, ist nicht auszuschließen, dass ein Transfer von personenbezogenen Daten auch in die USA erfolgt, da diese Messenger Daten auf dortigen Servern speichern. Das Datenschutzniveau ist in den USA nach den Feststellungen des EUGH in der Entscheidung zum Privacy-Shield (Urteil in der Rechtssache C-311/18 „Schrems II“) geringer als im Geltungsbereich der DSGVO. Der NDR überträgt aber keine personenbezogenen Daten von Ihnen oder veranlasst eine solche Übertragung, da Sie aufgrund Ihrer Registrierung bei den Dienstanbietern einer entsprechenden Datenverarbeitung durch diese zugestimmt haben.

8.2 Abmelden und Löschung

Sie können sich jederzeit von den NDR-Angeboten bei Telegram, Facebook Messenger, Apple Business Chat/iMessage oder Notify abmelden. Schreiben Sie dazu der betreffenden Redaktion im NDR, bspw. NDR Info, auf dem von Ihnen genutzten Messenger-Kanal die Nachricht "Stopp". Danach werden Ihre Daten, die für die Nutzung der Messenger-Angebote des NDR bei den aufgeführten Dienstleistern gespeichert wurden, gelöscht.

Der NDR integriert die Messenger-Dienste über eine „Embed“-Funktion in sein Angebot. Sie können der Datenübertragung zustimmen und sich die angebotenen Dienste per Klick anzeigen lassen (sog. Zwei-Klick-Lösung). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach erfolgter Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Wenn Sie die Messenger-Dienste generell nicht mehr angezeigt bekommen wollen, entfernen Sie den dafür vorgesehenen Haken in der entsprechenden Datenschutzerklärung der Messenger-Angebote. Hinweise zum Datenschutz bei MessengerPeople finden Sie hier: https://www.messengerpeople.com/de/datenschutzerklaerung/

9. Ihre Rechte

Sofern von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind Sie sogenannte betroffene Person im Sinne der DSGVO. Als betroffene Person stehen Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen (Ziffer 1) das Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO, auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO zu. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO. Zuständige Aufsichtsbehörde ist der Rundfunkdatenschutzbeauftragte des NDR (Ziffer 2).

10. Apps

Eine gesonderte Erklärung zum Datenschutz der verschiedenen Apps ist direkt in der entsprechenden Anwendung zu finden.

11. Weitere Informationen gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung

Im Rahmen der datenschutzrechtlichen Informationspflicht finden Sie im Folgenden weitere Informationen zum grundsätzlichen Umgang mit personenbezogenen Daten unabhängig von der Nutzung unserer Onlineangebote und Apps.

11.1 Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten

Zum Zeitpunkt der Datenerhebung, beispielsweise im Rahmen einer Vertragsbeziehung zur Erfüllung gegenseitig geschuldeter Leistungen und Pflichten oder in Wahrnehmung des Hausrechts und ggf. damit einhergehenden berechtigten Sicherheitsinteressen speichert der NDR personenbezogene Daten von Ihnen. Dies können beispielsweise sein:
Name, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Bankverbindung, Arbeitgeber, Auftraggeber, Personalausweis- oder Führerscheindaten, haussicherheitsrelevante Daten wie Personenbilder aus videoüberwachten Zutrittsbereichen und andere Zutrittsdaten, Bilder oder Filmaufnahmen bei Konzerten oder sonstigen Veranstaltungen des NDR.

Personenbezogene Daten werden zu jeweils ganz unterschiedlichen Zwecken und immer auf gesetzmäßiger Grundlage verarbeitet, beispielsweise:

a) Vertragsanbahnung und -erfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)

z. B. um Ihnen

  • Zutritt zu unserem Grundstück und Räumlichkeiten im Rahmen von Auftragsbeziehungen oder bei Veranstaltungen oder auch zur Kantinennutzung gewähren zu können
  • eine von Ihnen angefragte Leistung zur Verfügung stellen zu können (bspw. Newsletter, Programmheft, personalisierter Zugang zu bestimmten Internetangeboten)
  • eine Gewinnspiel- oder Verlosungsteilnahme zu ermöglichen

b) Schutz lebenswichtiger Interessen eines Betroffenen (Art. 6 Abs. lit. 1 d) DSGVO)

beispielsweise Einsichtnahme in und Weitergabe von personenbezogenen Daten im Falle eines Unfalles, falls der Betroffene selbst nicht auskunftsfähig sein sollte.

c) Wahrnehmung des Rundfunk- und Programmauftrags des NDR als Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO)

beispielsweise Bearbeitung von Hörerpost oder Programmbeschwerden.

d) Wahrung berechtigter Interessen des NDR in Abwägung mit den Grundrechten und Grundfreiheiten der Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)

beispielsweise Verarbeitung von personenbezogenen Daten für die Außendarstellung des NDR oder in Wahrnehmung des Hausrechts (insbesondere Sicherheitsinteressen).

11.2 Verpflichtung zur Bereitstellung und Konsequenzen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung solcher personenbezogener Daten ist zur Erreichung der genannten Zwecke erforderlich und ggf. ein wesentlicher Teil Ihrer vertraglichen Pflichten gegenüber dem NDR. Das Nichtbereitstellen der personenbezogenen Daten kann zur Folge haben, dass Ihnen eine vertragliche Leistung nicht zur Verfügung gestellt werden kann, die Vertragsbeziehung beendet werden muss, oder Ihnen ggf. kein Zugang zum Grundstück oder den Räumlichkeiten des NDR gewährt werden kann, bzw. Sie diese bei Aufforderung umgehend verlassen müssen.

11.3 Datenverarbeitungen aufgrund von Einwilligung und Widerrufsrecht

Sollte der NDR zusätzlich auf Grundlage freiwilliger Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 4 Nr. 11 DSGVO) personenbezogene Daten von Ihnen erhalten und verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, eine solche Einwilligung ohne Angabe von Gründen für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf der Einwilligung erfolgten Verarbeitungen bleibt davon unberührt. Widerrufserklärungen sind an die Ziffer 1 genannte Adresse zu richten.

11.4 Empfänger der Daten beim NDR und Datenweitergabe an Dritte

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind die jeweils mit konkreten zweckgebundenen Aufgaben beim NDR betrauten Personen (beispielsweise Abteilungs- und Redaktionsmitarbeiter, Empfangs-, Sicherheits-, Veranstaltungs- oder Kantinenpersonal). Diese sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten gemäß den Vorgaben der DSGVO zu wahren. Darüber hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe verpflichtet.

11.5 Auftragsdatenverarbeitung und Datensicherheit

Aufgrund gesonderter schriftlicher Vereinbarungen lassen wir personenbezogene Daten auch von Dienstleistern im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen gem. Art. 28 DSGVO verarbeiten. Hiermit sind keine Übermittlungen Ihrer persönlichen Daten an Dritte im datenschutzrechtlichen Sinne verbunden. Der NDR bleibt Ihnen gegenüber datenschutzrechtlich verantwortlich.
Die Mitarbeiter*innen der Auftragsverarbeiter sind zur Wahrung der Vertraulichkeit Ihrer Daten verpflichtet wie unsere eigenen Beschäftigten. Sie unterliegen unseren Weisungen. Alle gesetzlich vorgeschriebenen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch werden vom NDR gewährleistet. So werden Ihre personenbezogenen Daten jeweils in sicheren Betriebsumgebungen gespeichert, die Mitarbeitern der Auftragsverarbeiter nur insoweit zugänglich sind, als dies zur Erfüllung der vertraglichen Aufgaben zwingend erforderlich ist.

11.6 Kriterien für die Festlegung von Speicherdauern

Ihre personenbezogenen Daten werden beim NDR solange gespeichert, bis die Vertragsbeziehung endgültig beendet ist, sich keine weiteren gegenseitigen Ansprüche mehr daraus ergeben können und auch die gesetzlichen oder internen Aufbewahrungsfristen des NDR abgelaufen sind.
Personenbezogene Daten, die wir in Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse oder aufgrund von berechtigten Unternehmensinteressen verarbeiten, werden solange gespeichert, bis der Zweck erfüllt bzw. die Aufgabe erledigt ist und eine Dokumentation, insbesondere auch zu etwaigen Beweiszwecken zur Rechtewahrung oder Rechtsverfolgung, nicht mehr erforderlich ist.

11.7 Ihre Auskunfts- und Beschwerderechte

Sie haben das Recht, vom NDR Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen sowie ggf. Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung oder ggf. auch das Recht, einen Widerspruch geltend zu machen (Betroffenenrechte gem. Art. 15 ff. DSGVO). Unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO kann ein Recht auf Datenübertragung in Betracht kommen. Kontaktmöglichkeiten finden Sie in Ziffer 1 und 9.

Schließlich haben Sie das Recht, sich bei dem Rundfunkdatenschutzbeauftragten des NDR (s. Ziffer 2) zu beschweren, wenn nach Ihrer Ansicht ein Verstoß gegen das Datenschutzrecht vorliegt.