Corona-Live-Ticker: Distanz halten, Ruhe bewahren

Die Kontaktbeschränkungen werden weiter genau kontrolliert. Niedersachsens Gesundheitsministerin bittet die Bevölkerung um Geduld im Kampf gegen die Corona-Ausbreitung. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Fehlendes Ostergeschäft trifft Tourismus hart

Über die Osterfeiertage hatten die Hotels und Restaurants im Nordosten auf viele Gäste gehofft. Das Verbot von Urlaubsreisen trifft sie jetzt besonders hart. mehr

Polizei kontrolliert Corona-Regelungen in Hamburg

Die Polizei kontrolliert in Hamburg verstärkt die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus. Im Umland wird vor Ausflügen gewarnt, auch dort werden Verstöße jetzt teuer. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

14:00 - 18:05 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 14:45 Uhr

Zahl der Corona-Neuansteckungen stabilisieren sich

Berlin: Die Zahl der Corona-Infizierten in Deutschland steigt etwas langsamer, als zuletzt. Das Robert-Koch-Institut meldet fast 85.800 Menschen, die offiziell an Covid-19 erkrankt sind. Das sind etwa 6.100 mehr, als gestern. Am Vortag war der Anstieg noch etwas höher. Die Zahl der ums Leben gekommenen Infizierten stieg in Deutschland auf fast 1.160. Auch im besonders vom Corona-Virus betroffenen Spanien haben sich die Infiziertenzahlen weiter stabilisiert. Die Zuwachsrate ging im Vergleich zu den vergangenen Tagen noch einmal zurück. In dem Land wurden laut Gesundheitsministerium etwa 7.000 neue Ansteckungen nachgewiesen. Die Gesamtzahl in Spanien liegt jetzt bei fast 125.000 Menschen. Fast 12.000 Infizierte sind bislang gestorben.

Link zu dieser Meldung

Bisher nur wenige Corona-Verstöße

Kiel: Nach der Einführung eines Bußgeldkatalogs hat die Polizei in Schleswig-Holstein kaum Verstöße gegen Corona-Auflagen festgestellt. Eine Sprecherin betonte, die Bürger seien sehr besonnen, hielten sich an die Hinweise und blieben zuhause. Einreise-Verstöße kann die Polizei mit 150 bis 500 Euro ahnden. Ähnlich äußerte sich die Polizei in Hamburg. Präsident Meyer verwies darauf, dass bei Zuwiderhandlungen Menschen sogar in Gewahrsam genommen werden könnten. Die niedersächsische Gesundheitsministerin Reimann sagte NDR1 Niedersachen, sie warne davor, falsche Erwartungen zu wecken, dass es bald wieder in das alte Leben gehen könne. Alle müssten ihre Ostergewohnheiten umkrempeln und in diesem Jahr ein neues Fest feiern.

Link zu dieser Meldung

Mehrere Rückholflüge in Frankfurt gelandet

Frankfurt am Main: In Deutschland sind mehrere Rückholflüge mit Urlaubern aus dem Ausland gelandet. Hunderte Menschen kamen seit heute früh in Frankfurt am Main an - unter anderem aus Sri Lanka, Thailand, Australien und Neuseeland. Am Abend wird auch ein Rückholflug aus Peru erwartet. An Bord sind fast 300 Bundesbürger, die sich zuletzt in den südperuanischen Anden aufgehalten haben. Das Auswärtige Amt geht davon aus, dass noch noch etwa 40.000 deutsche Reisende im Ausland festsitzen. Außenminister Maas rief sie zur Geduld auf und bat sie, sich weiter an die Botschaften und Konsulate zu wenden.

Link zu dieser Meldung

Schutzmasken: Kritik an Exportstopp der USA

Washington: Die Entscheidung von US-Präsident Trump, keine Schutzausrüstung mehr an andere Staaten zu liefern, ist auch im eigenen Land auf Kritik gestoßen. Ein Sprecher des Unternehmens 3M erklärte, die humanitären Auswirkungen auf andere Länder seien erheblich. Außerdem könne Trumps Verfügung dafür sorgen, dass nun auch andere Staaten keine Schutzausrüstung mehr in die USA liefern. Dies wäre in der aktuellen Lage kontraproduktiv. 3M mit Sitz im Bundesstaat Minnesota stellt unter anderem Atemschutzmasken her.

Link zu dieser Meldung

Giffey: Mehr Gewalt vor allem in städtischen Haushalten

Berlin: Bundesfamilienministerin Giffey registriert vor allem in den Großstädten eine Zunahme der häuslichen Gewalt. Nach Angaben der SPD-Politikerin zeigen die Rückmeldungen ein Stadt-Land-Gefälle. In den ländlichen Regionen gebe es mehr Möglichkeiten, sich aus dem Weg zu gehen. Von dort würden kaum höhere Gewalt-Fallzahlen gemeldet. Anders sei dies in Großstädten. In Berlin seien die Anzeigen wegen häuslicher Gewalt zum Beispiel um zehn Prozent gestiegen, sagte Giffey. Der Städte- und Gemeindebund warnt, dass vor allem Kinder Opfer zunehmender Gewalt werden. Derzeit gebe es problematischerweise viel weniger persönliche Kontakte zwischen Jugendämtern und Familien, so Organisationschef Landsberg in der "Augsburger Allgemeinen".

Link zu dieser Meldung

Kurzwetter

Heute heiter und sonnig. In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern teils noch wolkiger. Maximal 10 bis 14 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

05:54

Krisenforscher: Lockerungen spätestens nach sechs Wochen

"Nach spätestens sechs Wochen müssen Kontaktsperren gelockert werden", meint der Kieler Krisenforscher Frank Roselieb im Interview auf NDR Info. Audio (05:54 min)

30:08

Corona-Podcast: Handy-Apps können eine Perspektive bieten

Wenn viele Menschen teilnehmen und sie richtig eingesetzt werden, können Apps einen Lockdown verhindern und Gesundheitsämter entlasten. Und: Ein Rückblick auf die Woche. Audio (30:08 min)

NDR Analyse: Pandemie halbiert ihr Ausbreitungstempo

Innerhalb einer Woche nach Beginn verschärfter Schutzmaßnahmen hat sich die Geschwindigkeit, mit der die Corona-Fallzahlen steigen, im Norden halbiert. Das ergibt eine Datenanalyse des NDR. mehr

Niedersachsen

NDR 1 Niedersachsen

Reimann mahnt zu Geduld und Disziplin

NDR 1 Niedersachsen

Gesundheitsministerin Reimann hat bei NDR 1 Niedersachsen Fragen der Hörer zur Corona-Krise beantwortet. Sie betonte, dass es für eine Lockerung der Einschränkungen noch zu früh sei. mehr

Bau- und Gartenmärkte wieder geöffnet

In Niedersachsen dürfen von heute an nach einer Kehrtwende der Landesregierung die Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen. Die Entscheidung stößt vor allem an der Küste auf Widerstand. mehr

01:36
Hallo Niedersachsen
05:58
Hallo Niedersachsen
03:57
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Verfolgungsjagd an dänischer Grenze

Ein Autofahrer hat am Grenzübergang Ellhöft nicht auf Anhaltesignale der Bundespolizei reagiert. Nach einer Verfolgungsjagd konnte er gestoppt werden. Der 54-Jährige stand unter Drogeneinfluss. mehr

Sorge um Schleswig-Holsteins Tierparks

Die Corona-Krise macht auch den Tierparks im Land zu schaffen: Fehlende Einnahmen sorgen für große Ängste. Die Tiere müssen weiterhin versorgt werden. Doch es gibt auch positive Nachrichten. mehr

02:14
Schleswig-Holstein Magazin
02:16
Schleswig-Holstein Magazin
02:44
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Erste mobile Tafel für Kinder

Seitdem Kitas und Schulen geschlossen sind, bekommen viele Kinder keine kostenfreie Mahlzeit mehr. Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte soll es für sie nun einen Verpflegungsbeutel geben. mehr

Coronavirus: Auch Pflegeheim in Schwerin betroffen

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen in Pflegeheimen wächst auch im Nordosten. Am Freitag ist das Virus in einer Wohnanlage in Schwerin nachgewiesen worden. mehr

Hamburg

A7-Deckel: Bauarbeiten in Stellingen

Autofahrer müssen sich am Wochenende in Hamburg-Stellingen auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Grund dafür sind Bauarbeiten für den Lärmschutztunnel auf der Autobahn 7. mehr

Unfall mit gestohlenem Auto auf der A25

Bei einem Unfall auf der Autobahn 25 hat sich ein als gestohlen gemeldeter Wagen überschlagen. Der Fahrer flüchtete. Zwei Insassen eines anderen Autos wurden leicht verletzt. mehr

02:30
Hamburg Journal
02:46
Hamburg Journal