Olaf Scholz, Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat, geht nach der Berliner Runde des ZDF der Spitzenkandidaten und -kandidatinnen für die Bundestagswahl 2021 zu seinem Auto. © dpa-Bildfunk Foto: Wolfgang Kumm

SPD gewinnt Bundestagswahl - Union stürzt auf Rekordtief

Laut des vorläufigen amtlichen Ergebnisses wird die SPD stärkste Kraft. Aber auch CDU und CSU streben eine Regierungsbildung an. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und Spitzenkandidatin der SPD für die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern, steht vor dem Schweriner Schloss nach der TV-Runde im NDR Studio zur Bundestagswahl und Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Landtagswahl MV: Schwesigs SPD triumphiert - CDU erlebt Debakel

Die SPD von Ministerpräsidentin Schwesig erreicht ihr bestes Ergebnis seit 2002. Die CDU stürzt dagegen ab. mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil beim Interview.

"Grandioser Erfolg für SPD": Nord-Reaktionen zur Bundestagswahl

Niedersachsens Ministerpräsident Weil sieht SPD-Kandidat Scholz als "designierten Kanzler". SH-Ministerpräsident Günther hofft auf "Jamaika". mehr

Stefan Seidler, Spitzenkandidat des Südschleswigschen Wählerverbandes (SSW) schwenkt auf der Wahlparty der Partei der dänischen Minderheit und der nationalen Friesen Fähnchen mit dem Dannebrog und den friesischen Farben. © dpa-Bildfunk Foto: Birgitta von Gyldenfeldt

SSW: 55.330 Stimmen und ein Sitz im Bundestag

Der Südschleswigsche Wählerverband hat nach über 60 Jahren den Einzug in den Bundestag geschafft. mehr

Banner am Eingang zum Corona-Impfzentrum in Osnabrück © dpa picture alliance Foto: Havergo

Corona-News-Ticker: Niedersachsen baut ausgediente Impfzentren ab

Die Stadt Osnabrück beginnt heute mit dem Rückbau. Von Oktober an übernehmen niedergelassene Ärzte und mobile Impfteams das Impfen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 09:10 Uhr

Bundestagswahl: Knapper Sieg der SPD

Die SPD hat die Bundestagswahl knapp gewonnen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kommen die Sozialdemokraten mit ihrem Spitzenkandidaten Olaf Scholz auf 25,7 Prozent der Stimmen. Die Union stürzt auf ein Rekordtief von 24,1 Prozent. Drittstärkste Kraft werden die Grünen, die 14,8 Prozent erreichen. Dahinter die FDP mit 11,5 und die AfD mit 10,3 Prozent. Die Linke bleibt im Bundestag. Sie liegt zwar nur bei 4,9 Prozent, holte jedoch drei Direktmandate in Berlin und Leipzig. Nach der Hochrechnung können sowohl die SPD als auch die Union Dreierbündnisse mit Grünen und FDP eingehen. Heute beraten die Parteigremien über den Ausgang der Wahl.

Link zu dieser Meldung

SSW bekommt Sitz im Bundestag

Nach mehr als 60 Jahren kehrt der Südschleswigsche Wählerverband in den Bundestag zurück. Laut vorläufigen amtlichen Endergebnis kommt die Partei auf einen Sitz. Als fraktionsloser Abgeordneter zieht der Flensburger Stefan Seidler für die von der Fünf-Prozent-Hürde befreite Partei ins Parlament ein. Gegründet wurde der SSW 1948 auf Anordnung der britischen Militärregierung als politische Interessenvertretung der dänischen Minderheit.

Link zu dieser Meldung

Mecklenburg-Vorpommern: SPD gewinnt klar

In Mecklenburg-Vorpommern ist die SPD klarer Sieger der Landtagswahl. Laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erreicht die Partei von Ministerpräsidentin Schwesig 39,6 Prozent. Dahinter folgen die AfD mit 16,7, die CDU mit 13,3 und die Linke mit knapp 10 Prozent. Grüne und FDP liegen bei 6,3 beziehungsweise 5,8 Prozent. Die derzeit noch mit der CDU regierende SPD kann sich ihren Koalitionspartner aussuchen. Schwesig hielt sich mögliche Koalitionsoptionen offen und sagte, die Gremien würden heute Abend beraten. Als Partner der SPD für eine Zweier-Koalition kommen die CDU, die Linke und die Grünen in Frage.

Link zu dieser Meldung

Giffey will mit Grünen und CDU in Berlin sprechen

Nach ihrem Sieg bei der Berliner Abgeordnetenhauswahl will SPD-Spitzenkandidatin Giffey sowohl mit den Grünen als auch mit der CDU über eine mögliche Koalition sprechen. Im RBB sagte sie, ihr Ziel sei es, so viel aus dem sozialdemokratischen Programm umzusetzen wie möglich. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis ist die SPD in Berlin stärkste Kraft - vor Grünen und CDU. Außerdem werden wieder die Linke, die AfD und die FDP im Abgeordnetenhaus vertreten sein. Bisher regierte in der Bundeshauptstadt ein Dreierbündnis aus SPD, Grünen und Linken.

Link zu dieser Meldung

Berlin: Mehrheit für Vergesellschaftung großer Wohnungskonzerne

In Berlin haben sich die Bürgerinnen und Bürger dafür ausgesprochen, große Wohnungskonzerne zu vergesellschaften. Wie die Landeswahlleitung mitteilte, stimmten 56,4 Prozent dafür, 39 Prozent lehnten das Vorhaben ab. Das Votum ist allerdings nicht rechtlich bindend. Dennoch werden sich Senat und Abgeordnetenhaus mit dem Votum auseinandersetzen müssen. Neben der Wahl des Bundestags und des Abgeordnetenhauses fand in Berlin auch eine Volksabstimmung darüber ab, ob große Wohnungskonzerne vergesellschaftet werden sollen.

Link zu dieser Meldung

Ausgang der Stichwahlen in Niedersachsen

In Niedersachsen ist gestern auch in Stichwahlen über acht Landrats- und acht Oberbürgermeisterposten in großen Städten entschieden worden. So wurde im größten Ballungsraum des Landes, der Region Hannover, der SPD-Politiker Steffen Krach neuer Regionspräsident. In Niedersachsens zweitgrößter Stadt Braunschweig gewann der SPD-Politiker Thorsten Kornblum die Oberbürgermeisterwahl. Auch in Oldenburg und Göttingen setzten sich die sozialdemokratischen Kandidaten durch. Dagegen steht in Lüneburg jetzt eine Grünen-Politikerin an der Spitze im Rathaus. Claudia Kalisch löst den Sozialdemokraten Mädge ab, der aus Alterstgründen nicht mehr angetreten ist.

Link zu dieser Meldung

RKI: 3022 registrierte Corona-Neuinfektionen

Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen ist innerhalb eines Tages um 3022 gestiegen. Das sind etwa 700 weniger als am Montag vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg leicht auf 61,7, nach 61,4 gestern. In den Tagen zuvor war der Wert kontinuierlich gesunken. Er gibt an, wieviele Neuinfektionen es pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gab.

Link zu dieser Meldung

Bundesliga: Freiburg bezwingt Augsburg

Zum Abschluss des 6. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat der SC Freiburg gegen Augsburg mit 3:0 gewonnen. Es war das letzte Spiel im Dreisam-Stadion; künftig tritt das Team in einer neuen Arena an. Im ersten Sonntagsspiel hatten sich Bochum und Stuttgart 0:0 getrennt.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

Heute gebietsweise Regenfälle und einzelne Gewitter, selten sonnig. Höchstwerte von 18 auf Rügen bis 23 Grad in Niedersachsen. Morgen Sonne und Wolken im Wechsel. In Vorpommern anfangs regnerisch, sonst meist trocken, 16 bis 19 Grad. Am Mittwoch wechselhaft mit Schauern, 15 bis 19 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Adrian Feuerbacher © NDR Foto: Christian Spielmann

Kommentar: Regierungsbildung schwierig - aber sie wird klappen

Nach der Bundestagswahl gibt es mehrere Koalitionsoptionen. Dass keine funktioniert, sei unwahrscheinlich, meint NDR Chefredakteur Adrian Feuerbacher. mehr

Franziska Giffey, Spitzenkandidatin der Berliner SPD. © picture alliance/dpa Foto: Bernd Von Jutrczenka

SPD setzt sich bei Berlin-Wahl gegen Grüne durch

Dieser Wahlsonntag ist einzigartig in der Berliner Geschichte: Drei Wahlen und ein Volksentscheid standen an. Mehr dazu bei rbb24.de. extern

Niedersachsen

Autos fahren an den Wahlplakaten von Bündnis 90/Die Grünen (l-r) mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, SPD mit Kanzlerkandidaten Olaf Scholz und CDU mit Kanzlerkandidaten Armin Laschet vorbei. © dpa picture alliance Foto: Kay Nietfeld

Jetzt live: Niedersachsens Politik reagiert auf die Wahl

Die niedersächsischen Parteien ziehen heute Bilanz nach der Bundestagswahl. NDR.de zeigt die Pressekonferenz live. Video-Livestream

Mehrere Wahlbriefe der Stadt Papenburg stapeln sich in einem Karton. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Stichwahl: Etliche neue Oberbürgermeister in Niedersachsen

Unter anderem wechselt das Stadtoberhaupt in Braunschweig, Osnabrück und Lüneburg. Weitere Ergebnisse gibt's hier. mehr

Schleswig-Holstein

SPD-Landeschefin Serpil Midyatli.

Bundestagswahl in SH: SPD mit 28,1 Prozent stärkste Kraft

Nach dem vorläufigen Endergebnis rutscht die CDU auf 22 Prozent ab. Die größten Zugewinne im Vergleich zu 2017 verzeichnen die Grünen. mehr

Ein rotes Wahlkreuz neben einem roten Buntstift. © fotolia Foto: Patrick M. Pelz

Stichwahlen in Ahrensburg, Glückstadt und Kappeln

Die Bürger haben in Ahrensburg, Glückstadt, Kappeln und Lensahn über einen neuen Verwaltungschef entschieden. In drei Gemeinden kommt es zu Stichwahlen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mann wirft seinen Stimmzettel für die Bundestagswahl in eine Urne. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Bürgermeisterwahlen: In Plau und Boizenburg geht es in die Stichwahl

In mehreren Städten und Gemeinden ging es am Sonntag auch um den Bürgermeisterposten. So ist die Wahl ausgegangen. mehr

Unfall mit Molli an Bahnübergang © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tetropp

Ein Toter und eine Schwerverletzte bei Unfall mit dem Molli

An einem unbeschrankten Bahnübergang ist die Bäderbahn am Vormittag mit einem Wohnmobil kollidiert. mehr

Hamburg

Melanie Leonhard (SPD, 4.v.r, erste Reihe), Gesundheitssenatorin Hamburgs, reagiert mit Teilnehmern der Hamburger Wahlparty der SPD im Mojo Club auf der Reeperbahn auf erste Hochrechnungen. © Picture Alliance/dpa Foto:  Jonas Walzberg

Bundestagswahl: SPD in Hamburg stärkste Kraft

In Hamburg liegt die SPD bei der Bundestagswahl mit deutlichem Abstand vor der CDU. Zweitstärkste Kraft sind hier die Grünen. mehr

Melanie Leonhard (SPD), Gesundheitssenatorin Hamburgs, spricht zu den Teilnehmern der Hamburger Wahlparty der SPD im Mojo Club auf der Reeperbahn. © Picture Alliance/dpa Foto:  Jonas Walzberg

Hamburger Reaktionen zum Ergebnis der Bundestagswahl

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher freut sich über das Abschneiden der SPD. Auch Grüne, FDP und AfD zeigen sich zufrieden, CDU und Linke sind enttäuscht. mehr