Coronavirus-Blog: Weltgrößtes Schützenfest wird virtuell gefeiert

In Hannover wird das Schützenfest wegen Corona nur virtuell gefeiert. Zum Start gab es einen Fassbier-Anstich. Bei Airbus droht ein noch größerer Job-Abbau im Norden als angekündigt. Mehr News im Blog. mehr

Razzia gegen Rechtsextreme: Ex-Reservist im Fokus

Polizei und Staatsanwaltschaft haben Objekte in Niedersachsen, MV und NRW durchsucht. Ziel des Einsatzes sind mutmaßliche Rechtsextreme, die gegen Waffengesetze verstoßen haben sollen. mehr

Türkei: Freispruch für Steudtner im Terrorprozess

Ein türkisches Gericht hat Peter Steudtner vom Terrorverdacht freigesprochen. Vier von elf Angeklagten erhielten Haftstrafen. Amnesty International kritisiert den Prozess. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 04:00 Uhr

Rörig: Kinderschutz muss Chefsache werden

Berlin: Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Rörig, hat die Bundesländer aufgefordert, die Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder zur Chefsache zur machen. Rörig kritisierte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung", die Politik brauche immer erst Skandale, um Konsequenzen zu ziehen. Er zeigte sich verärgert, dass neben Nordrhein-Westfalen die anderen Bundesländer nach den Fällen in Staufen, Bergisch Gladbach, Lügde und Münster nicht aktiver geworden seien. Der Missbrauchsbeauftragte appellierte an die Landesregierungen, alle Behörden zu überprüfen, die dem Schutz von Kindern dienen.

Link zu dieser Meldung

Högl bringt neue Wehrpflicht ins Gespräch

Berlin: Die Wehrbeauftragte des Bundestags, Högl, hat die Wiedereinführung der Wehrpflicht ins Gespräch gebracht. Die SPD-Politikerin äußerte sich in Zusammenhang mit den rechtsextremistischen Vorfällen in der Bundeswehr. Högl sagte den Zeitungen der "Funke Mediengruppe", es tue der Bundeswehr sehr gut, wenn ein großer Teil der Gesellschaft eine Zeit lang seinen Dienst leiste. Das erschwere es auch, dass sich Rechtsextremismus in der Truppe breit mache. Die Wehrpflicht wurde 2011 ausgesetzt.

Link zu dieser Meldung

Neuer Infektionsrekord in den USA

Washington: In den USA hat die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Corona-Virus einen weiteren Höchststand erreicht. Nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität wurden in den vergangenen 24 Stunden mehr als 57.000 zusätzliche Fälle registriert. Damit gibt es jetzt fast 2,8 Millionen Infizierte, etwa 129.000 starben. Heute feiern die Amerikaner den Unabhängigkeitstag - traditionell mit großen Partys und Feuerwerk. Gesundheitsexperten riefen die Menschen zur Vorsicht auf. Präsident Trump nimmt an einer Veranstaltung am nationalen Denkmal "Mount Rushmore" in South Dakota teil. Es werden 7.500 Gäste erwartet. Eine Maskenpflicht gibt es nicht.

Link zu dieser Meldung

"Ocean Viking" ruft Notstand aus

Rom: Das Rettungsschiff "Ocean Viking" mit 180 Migranten an Bord hat den Notstand ausgerufen. Sieben Anfragen an Behörden um Zuweisung eines sicheren Hafens seien abgelehnt worden, teilte der Betreiber "SOS Méditerranée" mit. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden hätten sechs Personen einen Suizidversuch unternommen. Die Situation auf dem Schiff habe sich so verschlechtert, dass die Sicherheit der Geretteten und der Besatzung nicht mehr gewährleistet sei. Deshalb habe man Italien über den Notstand informiert.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Gering bewölkt und trocken bei 16 bis 8 Grad. Zum Morgen hin vom Münsterland bis Rügen und nördlich davon etwas Regen. Am Tage im Nordwesten bedeckt und Regen, im Südosten heiter, 17 bis 27 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag in der Nordwesthälfte Regen, im Südosten sonnig, 19 bis 29 Grad. Am Montag heiter, in der Nordhälfte und an den Alpen Schauer, 16 bis 25 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Kommentar zum Kohleausstieg: Historisch geht anders

"Historisch" nennen die Wirtschaftsminister und die Chefs der Kohleländer den per Gesetz beschlossenen Ausstieg aus der Kohle. Doch die Kraftwerks-Betreiber lassen sich den Abgang vergolden. mehr

04:10

Rolle rückwärts beim neuen Bußgeldkatalog

Alles zurück auf Anfang: Nachdem in der neuen Straßenverkehrsordnung ein Formfehler entdeckt wurde, soll nun wieder der alte Bußgeldkatalog gelten. Ein Rückschritt, der nicht jedem passt. Video (04:10 min)

Kommentar: Scheuer sorgt für Unordnung im Straßenverkehr

Ein Formfehler könnte Verkehrsminister Scheuer helfen, härtere Strafen für Raser wieder zu kippen. Fast alle Bundesländer setzten die schärferen Fahrverbotsregeln bereits aus - auch im Norden. mehr

Niedersachsen

Corona: Keine Aussiedler mehr nach Friedland

Die Zahl der Corona-Infizierten im Grenzdurchgangslager Friedland ist mittlerweile auf 62 Fälle gestiegen. Auch in der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig gibt es 13 Fälle. mehr

Asse: Koordinationskreis lehnt Rückholplan ab

Der Asse-II-Koordinationskreis lehnt den Rückholplan für den Atommüll aus der Asse ab. Vieles deute darauf hin, dass der Müll entgegen früherer Beschlüsse in der Asse bleiben solle. mehr

02:04
Hallo Niedersachsen
02:35
Hallo Niedersachsen

Schleswig-Holstein

Auster soll wieder in der Nordsee siedeln

Wissenschaftler auf Helgoland wollen die in Deutschland fast ausgestorbene Europäische Auster wieder in der Nordsee ansiedeln. Wenn das Projekt Erfolg hat, profitiert die Nordsee davon. mehr

Lübeck: Lärmsanierung der B75 sorgt für Unruhe

Die B75 in Lübeck-Kücknitz wird gerade saniert. Viele Autofahrer nutzen nicht die ausgeschriebenen Umleitungen. Deshalb sind die Nebenstraßen voll - und die Anwohner besorgt. mehr

02:48
Schleswig-Holstein Magazin

Ausflugsschiffer auf der Schlei in Not

Schleswig-Holstein Magazin
02:35
Schleswig-Holstein Magazin
02:31
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

MV Werften: Rettung noch nicht in Sicht

Die MV Werften in Wismar, Rostock und Stralsund wollen neue Standards setzen. Um Unterstützung vom Bund zu bekommen, müssen sie aber noch Voraussetzungen erfüllen. mehr

Keine Sauenkastenhaltung mehr: Betriebsaufgaben befürchtet

Der Bundesrat hat am Freitag einen Kompromiss zur umstrittenen Sauenhaltung in Kastenständen beschlossen. Die Reaktionen in Mecklenburg-Vorpommern sind geteilt. mehr

Hamburg

G20-Prozess: Verteidiger fordern Freispruch

Beim G20-Gipel im Juli 2017 sollen sie unter anderem Autos und Gebäude an der Elbchaussee in Hamburg angezündet haben. Nun haben die Verteidiger der vier Angeklagten Freispruch gefordert. mehr

Fegebank gegen "Ballermannisierung" der Schanze

Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank setzt sich für ein begrenztes Verbot des Außer-Haus-Verkaufs von Alkohol auf der Schanze ein. Das sagte sie im Sommerinterview auf NDR 90,3. mehr

02:31
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal