Corona-Ticker: Kontaktverbot bundesweit verlängert

Das Kontaktverbot wird bundesweit bis zum 19. April verlängert. Es gibt immer mehr Infektionen in Altenheimen. Die heutige Podcast-Folge mit Prof. Drosten entfällt. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Rätselraten um 10.000 Beatmungsgeräte aus Lübeck

Der Lübecker Konzern Dräger baut im Auftrag der Bundesregierung Tausende Beatmungsgeräte, und die ersten sind nun fertig. Doch welche Kliniken bekommen sie? Darüber wird noch beraten. mehr

Preise für Corona-Schutzmittel schnellen hoch

Wegen der Corona-Pandemie ist ein wahrer Kampf um Schutzmittel wie Masken entbrannt. Niedersachsens Krisenstab-Leiter Scholz schilderte frappierende Beispiele. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster

NDR Info Corona-Briefing für den Norden

17:05 - 17:30 Uhr

Zum Radioprogramm

MELDUNGEN| 16:45 Uhr

Kontaktbeschränkungen werden verlängert

Berlin: Die bestehenden scharfen Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Krise werden bis nach den Osterferien verlängert. Das gab Bundeskanzlerin Merkel nach einer Videokonferenz mit den Ministerpräsidenten bekannt. Die entsprechenden Regelungen sollen demnach bis zum 19. April gelten. In fast allen Bundesländern enden an diesem Tag die Ferien. Merkel sagte, die Bürger blieben angehalten, auch während der Osterfeiertage Kontakte zu anderen Menschen gemäß der geltenden Regeln auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Auch Besuche von Verwandten sollten vermieden werden. Die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten mahnten zudem an, dass es vor Ostern keinerlei Diskussion über Lockerungen der bestehenden Maßnahmen geben soll.

Link zu dieser Meldung

RKI entwickelt Corona-Tracking-App

Berlin: Die Bundesregierung setzt große Hoffnungen in eine Handy-App, die dabei helfen soll, Infektionsketten des Coronavirus nachzuverfolgen. Eine Sprecherin erklärte, gemeinsam mit dem Robert Koch-Institut suche man mit Hochdruck nach einer Lösung, die in Deutschland, aber auch grenzüberschreitend in Europa funktionieren könne. Der Ansatz des RKI, bei der Entwicklung der App auch das Fraunhofer-Institut und zahlreiche Wissenschaftler einzubinden, sei sehr vielversprechend. Die neue Technik gilt als eine Möglichkeit, die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen, wenn die aktuellen Beschränkungen wieder gelockert werden. Die App wird derzeit in Berlin von etwa 50 Bundeswehrsoldaten getestet.

Link zu dieser Meldung

Schwerin: Landtag billigt Nachtragsetat

Schwerin: In Mecklenburg-Vorpommern hat der Landtag einen Nachtragshaushalt beschlossen, mit dessen Hilfe die Folgen der Corona-Pandemie bekämpft werden sollen. Der Etat hat ein Volumen von 1,1 Milliarden Euro und soll vor allem Unternehmen und Krankenhäusern zugute kommen. Dafür nimmt Mecklenburg-Vorpommern erstmals seit 15 Jahren wieder Schulden auf. Die Beratungen über den Nachtragshaushalt im Finanzausschuss hatten nur eine Stunde gedauert. Ministerpräsidentin Schwesig sagte anschließend, die Lage sei sehr ernst. Mit den beschlossenen Hilfen steuere das Land gegen die Krise.

Link zu dieser Meldung

Weitere Corona-Tote in Wolfsburger Pflegeheim

Wolfsburg: In dem von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Pflegeheim in der Stadt sind mittlerweile 22 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben. In den vergangenen 24 Stunden seien vier weitere Opfer hinzugekommen, sagte eine Sprecherin der Diakonie Wolfsburg, der Betreiberin der Einrichtung. Es gebe aber auch gute Nachrichten: Vier Bewohner seien auf dem Weg der Besserung. Die Regierung in Niedersachsen hat für alle Pflegeheime im Land inzwischen einen Aufnahmestopp verhängt.

Link zu dieser Meldung

Adidas zahlt Miete und entschuldigt sich

Herzogenaurach: Der Sportartikelhersteller Adidas hat nach deutlicher Kritik nun doch die Mieten für seine wegen der Corora-Pandemie geschlossenen Läden bezahlt. Die Entscheidung, eine Stundung der Miete für April zu verlangen, sei von vielen als unsolidarisch empfunden worden, heißt es in einem offenen Brief. Deshalb wolle man sich in aller Form entschuldigen. Das Vorgehen von Adidas hatte auch zu Boykottaufrufen geführt. Die Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof hat dagegen vorerst die Mietzahlungen für alle Warenhäuser gestoppt. In einem Brief an die Vermieter schrieb der Konzern, die angeordnete Schließung der Geschäfte lasse keine andere Wahl zu. Unternehmenskreisen zufolge büßt der Konzern aktuell jede Woche mehr als 80 Millionen Euro Umsatz ein.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage

Meist trocken, an Nord- und Ostsee leichter Regen, 6 bis 8 Grad. Morgen mehr Wolken und Regen, im südlichen Niedersachsen freundlicher, 8 bis 11 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

03:27

Chinas Wirtschaft: Neustart mit Staatshilfen

China im Blickpunkt: Gut sechs Wochen lang stand die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wegen der Coronavirus-Krise still. Die Staatsführung versucht nun, die Wirtschfat mit Finanzhilfen wieder hochzufahren. Audio (03:27 min)

06:38

WHO rät von Masken für alle ab

Von dem alltäglichen Gebrauch von Mundschutz-Masken für Nicht-Infizierte rät die WHO ab. Das macht WHO-Sprecher Christian Lindmeier im Gespräch mit NDR Info klar. Audio (06:38 min)

Coronavirus-Podcast: Alle Folgen in der Übersicht

Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, liefert im Coronavirus-Update Expertenwissen. Hier finden Sie alle Folgen zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Niedersachsen

Corona-Tests künftig auch im LAVES

Rund 1.000 Proben täglich soll das Landesamt für Verbraucherschutz (LAVES) künftig auf das Coronavirus untersuchen. Das LAVES kümmert sich normalerweise um Tierseuchen. mehr

Corona: Schon 22 Tote in Wolfsburger Pflegeheim

Im Hanns-Lilje-Heim in Wolfsburg ist die Zahl der an den Folgen einer Coronavirus-Infektion verstorbenen Menschen auf 22 angestiegen. Binnen eines Tages starben vier weitere Bewohner. mehr

Schleswig-Holstein

Beeinflusst Ernährung Verlauf von Covid-19-Erkrankung?

Eine Studie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein soll zeigen, wie und ob der Verlauf der vom Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 über die Ernährung verbessert werden kann. mehr

Corona: Besuchsverbot in Pflegeheimen und Kliniken

Um Bewohner und Patienten vor einer Corona-Infektion zu schützen, hat die Landesregierung Besuche in Pflegeheimen und Kliniken verboten. Wer ein Kind erwartet, darf zumindest etwas aufatmen. mehr

02:17
Schleswig-Holstein Magazin
05:05
Schleswig-Holstein Magazin

Mecklenburg-Vorpommern

Landtag beschließt Corona-Hilfen

Im Eiltempo hat Mecklenburg-Vorpommerns Landtag einen Nachtragshaushalt beschlossen, mit dessen Hilfe sich das Land gegen die Folgen der Corona-Pandemie stemmen will. mehr

Bildungsministerium gibt Hinweise zur Benotung

Den Schülern im Land sollen durch die Schließung der Schulen keine Nachteile entstehen. Das Bildungsministerium hat in einem Lehrerbrief geklärt, wie die Lernleistungen von Zuhause zu bewerten sind. mehr

Hamburg

Corona-Krise: Tschentscher bittet Hamburger um Geduld

In der Corona-Krise hat Hamburgs Bürgermeister Tschentscher die Bürger um Geduld gebeten. In seiner Regierungserklärung sprach er von einer "außergewöhnlichen Notsituation". mehr

Coronavirus: 2.437 bestätigte Infektionen in Hamburg

In Hamburg ist die Zahl der Corona-Erkrankten seit Dienstag um 147 gestiegen - auf 2.437. Laut Gesundheitsbehörde werden aktuell 180 Menschen in Krankenhäusern behandelt, acht Personen starben. mehr