Wo der Norden Geschichte schrieb

Jede Geschichte hat ihren Ort - und jeder Ort seine Geschichte. An etlichen Schauplätzen in Norddeutschland spielten sich in der Vergangenheit historisch umwälzende Ereignisse ab. Aber auch die kleineren Begebenheiten haben vielerorts bis heute ihre Spuren hinterlassen.

Wustrow: Lost Place mit bewegter Geschichte

Einst Landgut, dann Flak-Schule der Nazis und Garnison der Russen: Die Halbinsel Wustrow spiegelt die deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert. Eine Tour durch Naturparadies und Geisterstadt. mehr

Prora - Der "Koloss von Rügen"

Als "Seebad der 20.000" hatten die Nazis die riesige Anlage in Prora auf der Insel Rügen geplant. Lange Zeit verfielen die denkmalgeschützten Gebäude - heute sind sie wieder interessant. mehr

Mehr als ein Verkehrsprojekt - die Vogelfluglinie

Kurz nachdem 1963 die Fehmarnsundbrücke eröffnet wird, startet die Fährverbindung zwischen Puttgarden und Rødby. Seither verbindet die Vogelfluglinie Deutschland und Dänemark. mehr

Freie Repubilk Wendland: Zwergenstaat für 33 Tage

Am 4. Juni 1980 wird die "Freie Republik Wendland" gewaltsam geräumt. Der fantasievolle Zwergenstaat, entstanden aus Protest gegen das geplante Atommüllendlager Gorleben, existierte nur 33 Tage lang. mehr

Rote Flora: Wo Aktivisten zu Besetzern wurden

Einst prachtvolles Varieté-Theater, heute autonomes Zentrum: Die Rote Flora in Hamburg ist das am längsten besetzte Haus der Bundesrepublik - und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. mehr

Niedersachsen historisch

Auf den Spuren der Römerschlacht am Harzhorn

Germanen und Römer lieferten sich um 235 nach Christus in Südniedersachsen einen blutigen Kampf. Jetzt bietet das Schlachtfeld einen spannenden Einblick in die Frühgeschichte. mehr

Emden - Europas erste Reformationsstadt

Im 16. Jahrhundert kamen viele Glaubensflüchtlinge nach Emden. Hier waren sie vor den Scheiterhaufen der Inquisition sicher und konnten ihren Glauben leben. Das hat Spuren hinterlassen. mehr

Die Karlsteine - ein sagenhaftes Grab

Bei Wallenhorst soll Karl der Große einst die sächsischen Truppen besiegt haben. Die Karlsteine zeugen davon, sagt die Legende. Die Wahrheit ist viel profaner, aber nicht weniger spannend. mehr

Wittmundhafen: Vom Zeppelin bis zum Eurofighter

Der Fliegerhorst Wittmundhafen besteht bereits seit mehr als 100 Jahren. In den Anfangsjahren waren dort Luftschiffe stationiert, heute sind es Eurofighter. mehr

Das Rätsel um das Lönsgrab in der Heide

Seit Jahrzehnten gibt es Gerüchte, dass der am 26. September 1914 gefallene Schriftsteller Hermann Löns gar nicht im bekannten Lönsgrab bei Walsrode begraben ist. Eine Spurensuche. mehr

Schulenberg: Ein Ort versinkt im See

Mit Sack und Pack verlassen die Schulenberger am 29. August 1954 ihr idyllisches Zuhause. Das Dörfchen im Oberharz muss der Okertalsperre weichen und wird geflutet. mehr

Schleswig-Holstein historisch

Malenter Seen: Von Großherzögen und "Samba-Zügen"

Seit weit mehr als 100 Jahren werden Urlauber und Einheimische über Malentes Seen geschippert. Die goldenen Zeiten für Motorschifffahrt und Luftkurort sind zwar vorbei, aber es geht wieder bergauf. mehr

So wurde aus Arnis Deutschlands kleinste Stadt

Arnis ist mit knapp 300 Einwohnern die kleinste Stadt Deutschlands. Ein interaktiver Foto-Vergleich zeigt die Entwicklung des Ortes an der Schlei, der lange ohne Fähre auskommen musste. mehr

Pferde und Motorräder: Bad Segebergs Rennkoppel

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts gehört die Rennkoppel zu Bad Segeberg. Der Turnierplatz hat die Geschichte der Stadt mitgeprägt - nicht nur mit Pferdewettkämpfen, wie sich ein Zeitzeuge erinnert. mehr

Preetz: Hinter den Fassaden ein Stück Finnland

Im Zweiten Weltkrieg ist in Preetz eine Siedlung für ausgebombte Werftarbeiter aus Kiel entstanden. Finnland lieferte 60 Holzhäuser. Sie stehen noch heute - und dienten als Filmkulisse. mehr

Als Büsum zum Seebad wurde

Seit 1. Juli 1837 ist Büsum offiziell Nordseebad, doch seine Geschichte ist viel älter. Einst war der heutige Ferienort eine Insel - und gewährte sogar einem Seeräuber Unterschlupf. mehr

Ein Eisenwarenladen schreibt Möllner Geschichte

Der Eisenwarenladen "Kahl Vadder" gehörte mehr als 340 Jahre lang zum Stadtbild von Mölln. Die letzte noch lebende Generation des Familienunternehmens erinnert sich. mehr

Mecklenburg-Vorpommern historisch

Tollensetal - Schlachtfeld aus der Bronzezeit

Auf dem ältesten bekannten Schlachtfeld Europas bekämpften sich vor 3.300 Jahren bis zu 4.000 Menschen. Bis heute gibt die Schlacht im Tollensetal bei Neubrandenburg Rätsel auf. mehr

Studieren mit Meerwert: 600 Jahre Uni Rostock

Vor 600 Jahren wird die Universität Rostock als erste Hochschule des Ostseeraumes gegründet - als Gegenmittel zu Aberglaube und Irrungen. Heute blickt sie auf eine wechselvolle Geschichte zurück. mehr

Ahrenshoop: Künstlerkolonie für Generationen

Als Künstler am Ende des 19. Jahrhunderts das Land für sich entdecken, treffen sie an der Ostseeküste auf das Fischerdorf Ahrenshoop. Es wird zum Sehnsuchtsort für Generationen. mehr

Vom "Judenschloss" zur Nachwende-Ruine

Die Kühlungsborner "Villa Baltic" ist ein Spiegel deutscher Geschichte: Sie erzählt von jüdischem Aufbruch, Enteignung durch die Nazis und Neuanfang. Seit der Wende verfällt sie. mehr

Die verborgene Stadt bei Parchim

Bei Parchim befand sich im Ersten Weltkrieg eines der größten deutschen Kriegsgefangenenlager. Heute heben dort Flugzeuge ab und nur wenig erinnert an die bewegte Geschichte des Ortes. mehr

Friedliche Revolution im Nordosten begann in Waren

In Waren gab es im Herbst 1989 die ersten Demonstrationen in MV für Demokratie und Freiheit. Wenige Tage später ziehen in vielen größeren Städten im Nordosten Zehntausende über die Straßen. mehr

Hamburg historisch

Die Hammaburg: Hamburgs Keimzelle am Domplatz

Jahrelang war unklar, wo die Hammaburg, die erste Siedlung zwischen Elbe, Alster und Bille, genau stand. Jetzt haben Forscher das Rätsel anhand unscheinbarere Erdreste gelöst. mehr

Ein Waldpark für Städter: Der Volkspark Altona

"Luft, Sonne und Bewegung" ist das Motto der Stadtplaner für den Volkspark in Altona. Ab 1914 entsteht in einem Waldgebiet eine der größten Grünanlagen Deutschlands. mehr

Vom Zeppelin zum Airbus: Hamburgs Flughafen

1911 entsteht auf einer grünen Wiese vor den Toren Hamburgs ein Landeplatz für Luftschiffe. Heute ist Fuhlsbüttel ein internationaler Airport mit vielen Millionen Reisenden. mehr

Der hundertjährige Traum vom Alster-Tunnel

1862 stellt der Hamburger Wasserbau-Architekt Roesing seinen Plan für einen Alster-Tunnel vor. Aber das Vorhaben scheitert. Viele Jahre später lebt die Idee wieder auf. mehr

Davidwache: Kleines Revier, große Fälle

Die Davidwache an der Reeperbahn ist Deutschlands berühmteste Polizeiwache. 1914 bezog sie das aktuelle Gebäude. Auch Paul McCartney hat hier eine Nacht verbracht. mehr

Beimoor: Geisterbahnhof der Hamburger U 1

Die Hamburger U-Bahnlinie 1 endet im Osten in Großhansdorf. Ursprünglich sollte sie noch weiter führen: Die Station Beimoor wird 1918 fertiggestellt, geht jedoch nie in Betrieb. mehr