Polizei in MV findet nicht genug Ärzte

Die Polizei ist für Mediziner unattraktiv. Weil Klinikärzte mehr verdienen als Polizeiärzte, können viele Stellen in MV nicht besetzt werden. Ähnliche Probleme gibt es bei IT-Spezialisten und Amtsärzten. mehr

Raser und Falschparker: Millionen für Kommunen

Die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern haben 20 Millionen Euro durch Bußgelder von Rasern und Falschparker eingenommen. Allein der Landkreis Ludwigslust-Parchim nahm 2018 knapp 5,8 Millionen Euro ein. mehr

Milder Winter lockt Kranich, Storch und Co.

Zurückkehrende Kraniche, auf ihre Partner wartende Störche, balzende Seeadler: Der milde Winter sorgt in der Vogelwelt Mecklenburg-Vorpommerns für die ersten Frühlingsgefühle. mehr

Aktuelle Videos

02:57
Nordmagazin
02:52
Nordmagazin

Springertag in Rostock: Arschbombe statt Salto

16.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:53
Nordmagazin

Frühlingswetter: Der Norden taut auf

16.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
07:27
Nordmagazin

Leben auf dem Boot: Zwei Weltumsegler erzählen

16.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:38
Nordmagazin

Lesung in Rostock: Die Frauenbewegung im Wandel

16.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:42
Nordmagazin

Die Woche im Nordmagazin

16.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:58
Nordmagazin

Nordmagazin

16.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:31
Nordmagazin

Das Wetter

16.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:05
Nordmagazin
03:15
Nordmagazin

Gristower Dorfladen trotzt den Supermärkten

15.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:02
Nordmagazin

Die unveröffentlichten Fotos von Ernst Höhne

15.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:19
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Schwerin: "Buntwesten"-Demo verläuft friedlich

Die Schweriner Demonstration der bundesweiten Aktion "Bunte Westen" ist am Sonnabend nach Angaben der Polizei friedlich verlaufen. Unter dem Motto "Wir sind Viele. Wir sind vielfältig. Wir haben die Schnauze voll!" versammelten sich in Schwerin laut Polizei rund 100 Teilnehmer. Veranstalter war die Sammlungsbewegung "Aufstehen" der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht. Der Demonstrationszug ging vom Bahnhofsvorplatz durch die Innenstadt zum Pfaffenteich. | 16.02.2019 14:45

A20: Frau und Kind bei Unfall leicht verletzt

Auf der A20 bei Neukloster (Landkreis Nordwestmecklenburg) sind zwei Personen bei einem Unfall leicht verletzt worden. Laut Polizei fuhr der Wagen einer Frau auf ein anderes Auto mit Anhänger auf. Die Frau und ihre Tochter im Kleinkindalter wurden vorsorglich mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des anderen Autos blieb unverletzt. Die Unfallursache ist noch unklar, der Schaden liegt bei 4500 Euro. Die Autobahn war in Richtung Lübeck eine gute halbe Stunde lang gesperrt. | 16.02.2019 12:20

Organistin Iveta Apkalna spielt in Neubrandenburg

Die Neubrandenburger Konzertkirche hat in Kooperation mit den Festspielen MV die weltberühmte Solistin Iveta Apkalna als bestimmende Organistin gewonnen. Die Lettin wird damit maßgeblich das Programm mitgestalten. Am Abend soll Iveta Apkalna in der Neubrandenburger Konzertkirche zur Artist in Residence ernannt werden. Die 42-Jährige freut sich auf die Rückkehr nach Neubrandenburg. Sie fühle sich in der Konzertkirche wie zu Hause, sagte sie NDR 1 Radio MV. Heute wird Apkalna neben Werken von Bach vor allem Stücke französischer Komponisten spielen. | 16.02.2019 09:41

Gewerkschaft NGG kündigt Warnstreiks in MV an

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat Warnstreiks in der obst- und gemüseverarbeitenden Industrie in Mecklenburg-Vorpommern angekündigt. Die Tarifverhandlungen für rund 1.900 Beschäftigte der Branche seien in Spornitz bei Parchim in der zweiten Runde ohne Einigung geblieben, sagte ein Sprecher. Das Angebot der Arbeitgeber von rund drei Prozent mehr Lohn und Gehalt für 14 Monate bedeute ein weiteres Aufgehen der Einkommensschere zwischen Ost und West. Die Gewerkschaft fordert ein Plus von fast acht Prozent. Soweit lägen die Löhne in der Branche im Land unter Westniveau, sagte der Sprecher. | 16.02.2019 09:33

Neubrandenburg: Rangelei mit Schuss aus Schreckschusspistole

In Neubrandenburg sind vor einem Imbiss auf dem Datzeberg in der Nacht zum Sonnabend vier Männer aneinandergeraten. Ein 28-Jähriger gab mit einer Schreckschusspistole einen Schuss in die Luft ab. Ein 23-Jähriger verletzte den Imbissbetreiber mit einem Schraubendreher an der Hand. Laut Polizei gab es Streit, weil ein Gast trotz Hausverbots in den Imbiss kam. Die Beamten ermitteln gegen die Männer wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, wegen Hausfriedensbruchs und Körperverletzung. | 16.02.2019 09:32

Traumwetter: Ein Vorgeschmack auf den Frühling

Der Norden hat das erste Mal in diesem Jahr Frühlingsluft geschnuppert: Am Sonnabend freuten sich die Menschen über bis zu 16 Grad - und auch heute soll es freundlich bleiben. mehr

Stasi-Unterlagen: "Was schmerzt, muss auf den Tisch"

Im vergangenen Jahr haben 1.152 Menschen Hilfe bei der Landesbeauftragten für Stasi-Unterlagen in MV gesucht. Das Interesse an Aufarbeitung ist ungebrochen hoch, so die Bilanz. mehr

Rostock-Laage: Kurzarbeit rückwirkend zu Februar

Am Flughafen in Rostock-Laage gehen die Beschäftigten mindestens bis Mai in Kurzarbeit. Gewerkschaft und Betriebsrat bezeichneten den Schritt als alternativlos. Der Airport hofft auf die ITB. mehr

Bundesrat: MV dringt auf Mobilfunk-Vollabdeckung

Mecklenburg-Vorpommern pocht auf eine 100-prozentige Versorgung mit dem Mobilfunkstandard 5G auch in ländlichen Gebieten. Das Land hat eine entsprechende Initiative im Bundesrat eingebracht. mehr

Neue Studie aus MV zur Anti-Baby-Pille

Wissenschaftler aus MV haben eine neue Studie zur Anti-Baby-Pille veröffentlicht. Darin geht es um Nebenwirkungen und darum, wie die Tabletten die Wahrnehmung der Frauen beeinflusst. mehr

Bluttat am Jungfernstieg: Lebenslang für den Täter

Das Urteil im Prozess um den Doppelmord am Hamburger Jungfernstieg ist gefallen: Der Angeklagte ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Opfer stammte ursprünglich aus Neustrelitz. mehr

Pulverfund in Zislow: DNA-Spuren sichergestellt

Die Polizei sucht weiter nach dem Absender des Briefes mit verdächtigem Pulver, der an den Bürgermeister von Zislow gerichtet war. DNA-Spuren wurden sichergestellt, erste Speichelproben abgegeben. mehr

Basketball: Acht Endspiele für die Seawolves

Die Rostock Seawolves empfangen in der zweiten Basketball-Bundesliga Heidelberg zum direkten Duell um Platz drei. Acht Spiele vor Saisonende sieht Trainer Škobalj sein Team bereits im Endspurt. mehr