Aus Bombentrümmern zur Vision der "neuen" Stadt

Nach dem Zweiten Weltkrieg bieten die zerstörten Städte den Architekten auch Raum für Utopien: Sie planen aufgelockerte und autogerechte Viertel, in denen historische Gebäude eher stören. mehr

Als Holstein Kiel deutscher Meister wurde

Holstein Kiel feierte am 26. Mai 1912 die deutsche Fußball-Meisterschaft. Den übermächtig wirkenden Karlsruhern begegnete ein Kieler Team mit vielen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs. mehr

Wie aus der "Stadt des KdF-Wagens" Wolfsburg wurde

Nach Kriegsende lassen die Alliierten die "Stadt des KdF-Wagens" in Niedersachsen am 25. Mai 1945 in Wolfsburg umbenennen. Schnell wird die Produktionsstätte des Volkswagens zur VW-Stadt schlechthin. mehr

Reichsregierung Dönitz: Letzter Akt der Nazi-Diktatur

Erst 15 Tage nach Ende des Zweiten Weltkriegs endet auch die Zeit der Reichsregierung Dönitz. Soldaten verhaften ihn und die anderen Regierungsmitglieder am 23. Mai 1945 in Flensburg. mehr

Aus Haren wird Maczków: Das Kriegsende im Emsland

Im Mai 1945 befehlen die britischen Befehlshaber den Einwohner von Haren, sofort die Stadt zu verlassen. Soldaten und Vertriebene sollen dort leben. Drei Jahre wird Haren zum polnischen Maczków. mehr

Doris Dörrie - Powerfrau mit Gespür für den Zeitgeist

"Männer", "Keiner liebt mich", "Bin ich schön?": Fast jeder kennt die Filme der gebürtigen Hannoveranerin Doris Dörrie. Nun wird die Regisseurin, die in München lebt, 65 Jahre alt. mehr

Grundgesetz: Wie Deutschland seine Verfassung bekam

Es sollte ein Provisorium sein, doch es gilt noch immer: das Grundgesetz der Bundesrepublik. Weltweit orientierten sich viele Staaten an der deutschen Verfassung vom 23. Mai 1949. mehr

Flucht mit dem Porsche aus dem Celler Knast

Eine spektakuläre Geiselnahme hält ab dem 21. Mai 1995 für zwei Tage Niedersachsen in Atem: Zwei Häftlinge sind aus dem Celler Hochsicherheitsgefängnis geflohen und haben einen Wärter in ihrer Gewalt. mehr

Mit der Hapag von Hamburg in die Welt

Um am lukrativen Post- und Passagierverkehr mit Amerika mitzuverdienen, gründen Hamburger Kaufleute 1847 die Schifffahrtslinie Hapag. Ihr modernes Erfolgsrezept: guter Service. mehr

Wie die Disco nach Norddeutschland kam

In den 70ern kommt die Disco in den Norden: Statt Live-Musik hält die Schallplatte Einzug in die Klubs. Spätestens mit Travoltas Moves in "Saturday Night Fever" ist es um Millionen Teenies geschehen. mehr

Deutschlands erster Fernsehkoch und sein Toast Hawaii

Lange bevor Alfred Biolek mit Prominenten Wein trank und Rainer Sass anfing, vor der Kamera zu kochen, gab es einen, der mit exotischen Gerichten Deutschland entzückte: Clemens Wilmenrod. mehr

Wie Baron von Münchhausen zum "Lügenbaron" wurde

Ob er wirklich auf der Kanonenkugel ritt? Münchhausens Anekdoten mögen nicht alle stimmen, aber ihn selbst gab es wirklich. Am 11. Mai 1720 wurde er in Bodenwerder geboren. Wie wurde er zum "Lügenbaron"? mehr

Annas Tod und die Rache der Marianne Bachmeier

Am 5. Mai 1980 wird die siebenjährige Anna Bachmeier erwürgt. Ein knappes Jahr später tötet ihre Mutter Marianne den mutmaßlichen Mörder im Gerichtssaal. Der Akt der Selbstjustiz schreibt Geschichte. mehr

Pest, Cholera, Corona: Quarantäne im Wandel der Zeit

Seit Jahrhunderten ist Isolation das Mittel der Wahl, um grassierende Krankheiten einzudämmen. Je weiter man in die Vergangenheit blickt, desto empfindlicher waren die Härten einer Quarantäne. mehr

Wie die Menschheit gegen Seuchen kämpft

Seit der Pest im Mittelalter steht Seuchenbekämpfung immer wieder im Fokus der Menschheit. Maßnahmen, mit denen wir heute das Coronavirus eindämmen, sind schon vor Jahrhunderten das Mittel der Wahl. mehr

Mehr Geschichte in Videos & Audios

04:53
Kulturjournal
04:04
Hamburg Journal
03:23
Schleswig-Holstein Magazin
05:15
Schleswig-Holstein Magazin

Krummesse: Der geteilte Ort

Schleswig-Holstein Magazin
02:05
Hallo Niedersachsen

Wer war die Heilige Corona?

Hallo Niedersachsen
05:58
Hallo Niedersachsen
44:10
Unsere Geschichte

Zeitzeichen

NDR Info

Tod eines Adeligen

26.05.2020 20:15 Uhr
NDR Info

Am 26. Mai 1940 stirbt Wilhelm Friedrich von Preußen. Dass 50.000 Menschen bei der Trauerfeier für den Enkel von Wilhelm II. die Straßen säumten, gefiel Hitler gar nicht. mehr

TV-Tipp

Unsere Geschichte

Von Bausünden und Bürgerprotest

27.05.2020 21:00 Uhr
Unsere Geschichte

Norddeutschland lag nach dem Zweiten Weltkrieg weitgehend in Trümmern. Leid und Kummer für die Einwohner, doch Stadtplaner und Architekten verwirklichten ihre Visionen. mehr

Unsere Geschichte

Mit Gott gegen Hitler

30.05.2020 12:30 Uhr
Unsere Geschichte

Der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer wurde wegen seines Widerstands gegen Hitler 1945 hingerichtet. Ein Film zum 75. Jahrestag des Kriegsendes über Mut und Glauben. mehr

Buch-Tipp

Arbeiterbilder: "Zu wenig Parfüm, zu viel Pfütze"

Die eindringlichen und sozialkritischen Werke des Malers Hans Baluschek sind während der Weimarer Republik beliebt, doch nur wenige Jahre später gelten sie als "entartet". mehr

Geschichte für Kinder

Ein großer Schritt: Als der Mensch den Mond betrat

1969: Der amerikanische Astronaut Neil Armstrong betritt als erster Mensch den Mond. Das müssen sich die Mikado Zeitreporter natürlich genau angucken. mehr

Video-Tipp

43:57
Unsere Geschichte

Als die Hits vom platten Land kamen

Unsere Geschichte

In Bremen-Oberneuland, Holste und Diepholz wird seit einem halben Jahrhundert Musikgeschichte geschrieben - von Pionieren mit Leidenschaft und klaren Visionen. Video (43:57 min)

Norddeutsche Geschichte