2010er-Jahre: Flüchtlingskrise, Dieselgate, Wetter-Extreme

Christian Wulff wird zum jüngsten Bundespräsidenten der Bundesrepublik gewählt - und tritt im Rahmen von Korruptionsvorwürfen nach nur 598 Tagen wieder vom Amt zurück. Ein Sandsturm auf der A19 bei Rostock führt zur Massenkarambolage - und fordert acht Todesopfer. Die europäische Flüchtlingskrise ruft Mitte des Jahrzehnts große Solidarität hervor - stellt aber auch Norddeutschland und die Betroffenen vor enorme Herausforderungen. Mit manipulierten Abgaswerten löst Autobauer Volkswagen den größten Industrie-Skandal der deutschen Geschichte aus. Und die Klimakrise zeigt auch im Norden deutliche Spuren: Der Dürre-Sommer 2018 und ein Moorbrand nie dagewesenen Ausmaßes erschüttern den Norden. Verabschieden müssen sich die Norddeutschen wenige Jahre nach dem Tod von Loki Schmidt auch vom Altkanzler Helmut Schmidt.

Politik und Skandale

Bundespräsident Christian Wulff (m) legt am 2. Juli 2010 in Anwesenheit von Bundestagspräsident Norbert Lammert (r, CDU) und Bundesratspräsident Jens Böhrnsen seinen Amtseid auf das Grundgesetz ab. © picture alliance/Rainer Jensen/dpa Foto: Rainer Jensen

Bundespräsident Wulff: Erst Wahl, dann Qual

Am 30. Juni 2010 wird Christian Wulff zum Bundespräsidenten gewählt. Er bekleidet die kürzeste Amtszeit eines deutschen Staatsoberhauptes. mehr

Eier in einem Eierkarton © Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt

Dioxinskandal erschüttert vor zehn Jahren Deutschland

Panscherei und Vertuschung: Der bundesweite Skandal um Dioxin-verseuchte Eier verunsichert Anfang 2011 Politik und Verbraucher. mehr

VW-Produktionsstätte
3 Min

Fünf Jahre Dieselaffäre bei VW - ein Rückblick

Im Jahr 2015 löste der Wolfsburger Autobauer VW mit der Dieselaffäre den größten Industrie-Skandal der deutschen Geschichte aus. Es folgten Rücktritte und Milliardenstrafen. 3 Min

Der Auspuff eines VW-Passats ist am 25.09.2015 vor dem Volkswagenwerk in Wolfsburg zu sehen. © dpa - Bildfunk

Die VW-Abgas-Affäre: Eine Chronologie

Der Abgas-Skandal hat VW in die schwerste Krise der Firmengeschichte gestürzt. Was ist bislang geschehen? mehr

Wetter-Extreme, Unfälle und Katastrophen

Feuerwehrleute stehen zwischen ausgebrannten Fahrzeugen © picture alliance / dpa Foto: Bernd Wüstneck

Als ein Sandsturm zur Katastrophe wurde

Die Sandwolke nimmt Fahrern auf der A19 bei Rostock 2011 die Sicht. Acht Menschen sterben. Welche Spuren hat das Unglück hinterlassen? mehr

Rettungskräfte versuchen 2010 die brennende Ostseefähre "Lisco Gloria" zu löschen.

"Es war auch Glück": Brand der "Lisco Gloria" endet glimpflich

Die Fähre mit über 200 Passagieren stand 2010 vor Fehmarn in Flammen. Mit einem Notruf begann eine Nacht, die zwei Retter nie vergessen werden. mehr

Zwei Männer halten sich an einem Geländer an der vom Sturm überspülten Uferpromenade in Dagebüll fest © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Als "Xaver" Sturmfluten und einen Medien-Orkan auslöste

Anfang Dezember 2013 tobt Orkan "Xaver" über Norddeutschland. Mehrere Sturmfluten führen zu Küstenabbrüchen und zum zweithöchsten Wasserstand in der Geschichte Hamburgs. mehr

Eine Rauchsäule steigt über einem Moor auf. © NonStop News

Meppener Moorbrand hält Emsland fünf Wochen in Atem

Eine Region in Not, eine Rauchwolke, die aus dem All zu sehen ist und Kritik an der Bundeswehr: 2018 bricht bei Meppen ein verheerender Moorbrand aus. mehr

Die "MSC Zoe" Anfang Januar 2019 nach dem Verlust Hunderter Container in der Nordsee vor Borkum. © picture alliance/Havariekommando/dpa

"MSC Zoe": Vom Container-Weltriesen zum Havariefall

Bei ihrer Taufe wird die "MSC Zoe" noch als weltgrößtes Containerschiff gefeiert. Doch die Größe wird zum Problem: 2019 havariert der Riese. mehr

Flüchtlingskrise

#EinMomentDerBleibt - Wenn Flüchtlinge erzählen © NDR

#EinMomentDerBleibt

2015 steuert Europa auf den Höhepunkt der Flüchtlingskrise zu. Damals schildern Flüchtlinge in #EinMomentDerBleibt ihre bewegende Geschichte und die meist sehr traumatische Zeit der Flucht. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) äußert sich am 31.08.2015 in Berlin auf einer Pressekonferenz zu aktuellen Themen der Innen- und Außenpolitik. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Von Jutrczenka
15 Min

Ein Satz für die Geschichtsbücher

Am 31. August 2015 sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Wir schaffen das." Gesprochen auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise spaltet dieser Satz bis heute die Gesellschaft. 15 Min

Flüchtlingshilfe am Hamburger Hauptbahnhof. © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Sie schaffen das - jeden Tag

2015 sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Wir schaffen das." Unsere Autorin Carolin Fromm berichtet seit Jahren über Geflüchtete. Was bedeutet der Satz heute? mehr

Freiwillige helfen Flüchtlingen bei der Ankunft in einer Erstaufnahme. © NDR

Wir schaffen das: Flüchtlings-Erstaufnahme in SH

2015 starteten in Schleswig-Holstein die Erstaufnahmen für Flüchtlinge. Drei Frauen stehen exemplarisch für die vielen ehrenamtlichen Menschen, die sich um die Versorgung kümmerten. mehr

Abschiede

Helmut und Loki Schmidt 1972 in ihrem Haus am Brahmsee. © Friedrich-Ebert-Stiftung Foto: J.H. Darchinger

Loki Schmidt: Mehr als nur Kanzlergattin

Bekannt geworden als Ehefrau von Helmut Schmidt, war Hamburgs Ehrenbürgerin vor allem Naturschützerin. Vor zehn Jahren ist sie gestorben. mehr

Helmut Schmidt © picture alliance Foto: UPI

In Erinnerung an Helmut Schmidt

Vor fünf Jahren ist der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt gestorben. Ein Dossier zu einer außergewöhnlichen Persönlichkeit. mehr

Heidi Kabel 1986 in dem Stück "Froo Pieper levt gefährlich" im Ohnsorg-Theater © picture alliance/Chris Pohlert/dpa Foto: Chris Pohlert

Heidi Kabel - Die Bühne war ihr Leben

Schauspielerin Heidi Kabel war Hamburgs berühmteste "Deern". Jahrzehntelang stand sie im Ohnsorg-Theater auf der Bühne. mehr

Oswald Kolle und seine Frau Marlies 1968 in Italien © picture-alliance / Sven Simon Foto: Sven Simon

Oswalt Kolle: Vor zehn Jahren starb der "Aufklärer der Nation"

Seine Bücher und Filme haben Empörung ausgelöst. Denn offen über Sex zu sprechen, war in den 60ern noch ein Skandal. mehr

v.l.: Klaus Wildenhahn und Treckerfahrer Horst Ehmke 1973 beim Dreh der Dokumentation "Die Liebe zum Land" von Klaus Wildenhahn, Gisela Tuchtenhagen und Thomas Hartwig © NDR/Gisela Tuchtenhagen

Dokumentarfilmer Klaus Wildenhahn: Meister des nahen Blicks

Klaus Wildenhahn gilt als wegweisender Dokumentarfilmer Deutschlands. 2018 ist er gestorben. Viele Filme, die er für den NDR drehte, wurden zu Klassikern. Einige davon sehen Sie hier. mehr

Kultur und Sport

Lena Meyer-Landrut feiert ihren Sieg beim Eurovision Song Contest in Oslo am 29. Mai 2010 © dpa Foto: Lien Kyrre

ESC-Sieg vor zehn Jahren: Lena macht's möglich

2010 in Deutschland. Der Eurovision Song Contest hat seinen Glanz verloren: Nicoles Sieg ist 28 Jahre her. Dann tritt Lena aus Hannover auf die Bühne - und schafft das Unmögliche. mehr

Frust bei den deutschen Fußballerinnen nach dem Aus im WM-Viertelfinale 2011 © picture-alliance/sampics

Böses Erwachen aus dem Sommermärchen

Deutschland verpasste bei der Heim-WM 2011 den erhofften Titel-Hattrick. Bereits im Viertelfinale war Endstation. Die DFB-Auswahl unterlag dem späteren Weltmeister Japan. mehr

FIFA-Präsident Joseph Blatter, Franz Beckenbauer und Fedor Radmann (v.l.) im Jahr 2000 bei der Vergabe für die Fußball-WM 2006. © picture alliance / AP Images
15 Min

Schatten legt sich über das Sommermärchen

Am 16. Oktober 2015 berichtet der "Spiegel" über den mutmaßlichen Stimmenkauf im Vorfeld der Fußball-WM 2006. Damit veränderte sich der Blick auf das Sommermärchen stark. 15 Min

Elbphilharmonie © Pressebilder Elbphilharmonie Foto: iwan baan

Elbphilharmonie - Hamburgs stolzes Wahrzeichen

Am 11. Januar 2017 wurde die Elbphilharmonie eröffnet - nach deutlich längerer Bauzeit und erheblich höheren Kosten als geplant. Heute ist das Konzerthaus Aushängeschild Hamburgs. mehr

Skurriles

Eine als Krümelmonster verkleidete Person beißt in den gestohlenen Bronzekeks der Firma Bahlsen. © HAZ Foto: Rainer Surrey

"Krümelmonsters" Keks-Klau - eine Chronologie

Im Januar 2013 wird dem Keks-Hersteller Bahlsen sein goldenes Wahrzeichen gestohlen. Das "Krümelmonster" meldet sich als Erpresser. Die Nachricht aus Hannover geht um die Welt. mehr