Stand: 30.05.2018 15:10 Uhr

Hamburg: Vielseitige Metropole am Wasser

Bild vergrößern
Hamburg bietet nicht nur viel Wasser, sondern an einigen Stellen der Elbe auch einen Sandstrand.

Alster und Elbe, Hafen und Elbphilharmonie, die Vergnügungsmeile Reeperbahn und die Einkaufszonen rund um den Jungfernstieg: Hamburg ist eine lebendige und quirlige Metropole und zieht mit einem riesigen Kultur- und Freizeitangebot alljährlich Millionen von Touristen an. Zugleich lockt die Hansestadt mit viel Grün: Der Elbstrand, zahlreiche zentral gelegene Parks sowie der größte Parkfriedhof der Welt in Ohlsdorf laden zu Sport und Entspannung ein.

Blick auf die Elbe und den Hamburger Hafen

Die ultimative Hamburg-Tour

Nordtour -

Reporter Tim Berendonk macht aus Touristen Hamburger Jungs und Deerns, die die besten Fischbrötchen der Stadt oder die Fahrt auf der Elbe noch mehr genießen.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wasser spielt in Hamburg traditionell eine wichtige Rolle und war entscheidend für den Aufstieg der Stadt als Handelsplatz. Bis heute prägt das dichte Netz von Wasserwegen und -flächen das Stadtbild und nimmt acht Prozent des Gebietes ein. Hamburg hat sogar mehr Brücken als Venedig, nämlich rund 2.500.

Rund um die Alster

Weitere Informationen

Hamburg vom Wasser aus entdecken

Mit der Barkasse durch den Hafen, im Kanu über die Alster oder per Amphibienbus von der Straße in die Elbe: Tipps für spannende Ausflüge. mehr

Dass die Hamburger mitten im Zentrum der Stadt segeln lernen, mit Paddelbooten fahren oder sich auf den Alsterwiesen erholen können, verdanken sie ihren Vorfahren im 12. Jahrhundert. Damals wurde das Flüsschen Alster aufgestaut, um eine Kornmühle zu betreiben. Viele Kanäle, die von der Außenalster abzweigen und an denen Trauerweiden wachsen, laden zu Bootstouren ein - vorbei an luxuriösen privaten Wassergrundstücken. Zahlreiche Bootshäuser vermieten Kanus, Ruder- und Tretboote.

Die Außenalster geht hinter einer Wasserenge in die Binnenalster über. An deren südlichem Ende liegt der berühmte Jungfernstieg mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Am Anleger starten die weißen Alsterdampfer zu Rundtouren über die Außenalster und ihre Kanäle, aber auch durch die Fleete der Speicherstadt. Wer von Süden oder Osten mit dem Zug nach Hamburg reist oder mit der S-Bahn fährt, kann eine besonders schöne Stadt-Ansicht genießen: den Blick über die Binnenalster, wenn der Zug über die Lombardsbrücke in den Dammtor-Bahnhof einfährt.

Das Rathaus - Symbol selbstbewussten Bürgertums

Bild vergrößern
Der Hygieia-Brunnen im Rathaus-Innenhof erinnert an die große Cholera-Epidemie im Jahr 1892.

Gleich hinter der Binnenalster steht das 1897 erbaute Rathaus mit seiner prächtigen Neorenaissance-Fassade. Mit dem imposanten Granit- und Sandsteinbau zeigten die Bürger der Freien und Hansestadt Hamburg einst ihre Unabhängigkeit von einem monarchischen Herrscher. Bis heute ist das Rathaus Sitz der Hamburger Bürgerschaft, des Stadtparlaments, sowie der Landesregierung.

Die repräsentativen Innenräume und Säle lohnen eine Besichtigung. Führungen finden tagsüber in bis zu halbstündigem Turnus statt. Besonders sehenswert sind die Rathausdiele, der Kaisersaal mit Deckenmotiven aus Handel und Seefahrt sowie der Große Festsaal mit Gemälden aus der Geschichte der Stadt. Einen ersten Eindruck vermittelt dieser virtuelle Rundgang.

Am Rathausmarkt beginnt die Mönckebergstraße, die Einkaufsmeile Hamburgs, die meist gemeint ist, wenn Hamburger sagen, sie gingen "in die Stadt". Die Straße führt bis zum Hauptbahnhof.

Eine Altstadt mit vielen historischen Gebäuden sucht man in Hamburg vergebens. Zwar kann die Stadt auf eine lange Geschichte zurückblicken, doch dem Großen Brand von 1842 fielen etliche Gebäude zum Opfer. Später wurden ganze Wohnviertel, die sogenannten Gängeviertel, in denen noch im 19. Jahrhundert große Teile der ärmeren Bevölkerung in drangvoller Enge und unter schlimmen hygienischen Bedingungen lebten, abgerissen. Im Zweiten Weltkrieg wurden zudem weite Teile der Stadt bei Bombenangriffen zerstört.

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 27.10.2018 | 18:00 Uhr

St. Pauli - Hamburgs Kultviertel

Reeperbahn und Rotlichtmilieu, Fußball und Musikclubs prägen den Hamburger Stadtteil. Doch der Kiez verändert sich. Alte Häuser werden abgerissen, Luxusbauten entstehen. mehr

Was man in der Hafencity unternehmen kann

Bummeln, eine Ausstellung besuchen, einkaufen oder essen: Nicht nur die Lage am Wasser macht Hamburgs neuen Stadtteil attraktiv, sondern auch die vielen Freizeitangebote. mehr

Hamburg vom Wasser aus entdecken

Mit der Barkasse durch den Hafen, im Kanu über die Alster oder per Amphibienbus von der Straße in die Elbe: Tipps für spannende Ausflüge auf Hamburgs Flüssen und Kanälen. mehr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

03:30
Schleswig-Holstein Magazin

Luther kocht Käsespätzle - mit Kürbis

15.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
10:05
Mein Nachmittag

Kuschelige Mode für den Winter

15.11.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
01:23
NDR//Aktuell

Anrufe ins EU-Ausland sollen günstiger werden

14.11.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell