Rügen: Abwechslungsreiche Ferieninsel

Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Naturwunder gibt es reichlich auf der Ostseeinsel Rügen: Seebäder wie Binz und Sellin, Fischerdörfer wie Vitt, Gutshäuser und Schlösser, beispielsweise das Jagdschloss Granitz, aber auch kilometerlange Sandstrände an der Schaabe locken Tausende Besucher an. Die dichten Buchenwälder gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe. Zu den bekanntesten Zielen gehören die Kreidefelsen mit dem 118 Meter hohen Königsstuhl. Sie liegen im Nationalpark Jasmund, im Nordosten der Insel nahe Sassnitz. Auch im Nordwesten - am Kap Arkona - ist beeindruckende Steilküste mit Kreidefelsen zu finden. Imposant ist auch die Feriensiedlung Prora, ein Relikt aus der Nazi-Zeit. Tipps für schöne Urlaubstage auf Deutschlands größter Insel.

Rügens Nordspitze: Kap Arkona

Drei Aussichtstürme auf einer 45 Meter hohen Steilküste: Kap Arkona gehört zu den bekanntesten Zielen auf Rügen. Am Hochufer entlang führt ein Weg zum kleinen Fischerdorf Vitt. mehr

Jasmund: Nationalpark aus Kreide und Wald

Im Nordosten der Insel Rügen liegt Deutschlands kleinster Nationalpark. Weiße Kreidefelsen sind seine bekannten Wahrzeichen, seine Buchenwälder gehören zum Weltnaturerbe. mehr

Binz: Rügens Seebad der weißen Villen

Strahlend weiße Holzhäuser aus dem 19. Jahrhundert sind das Markenzeichen von Binz. Das größte Ostseebad auf der Insel Rügen bietet aber auch lange Strände und viel Natur. mehr

Rügens Mitte rund um Putbus und Bergen

Die meisten Rügen-Urlauber zieht es an die Küste. Wer Abwechslung vom Strandleben sucht, findet im Landesinneren schöne Ausflugsziele - etwa die alte Residenzstadt Putbus. mehr

Zwischen Wald und Meer: Ostseebad Sellin

Sellin liegt malerisch auf einem Hochufer im Osten Rügens. Auf der Seebrücke verbreitet das Brückenhaus historischen Charme. Das waldreiche Umland lädt zum Wandern ein. mehr

Halbinsel Mönchgut: Das ursprüngliche Rügen

Steilküsten, sanfte Hügel und kleine Orte: Im Südosten der Insel Rügen liegt eine Landschaft, die ihre Ursprünglichkeit bewahrt hat - die Halbinsel Mönchgut mit dem Kneipp-Kurort Göhren. mehr

Schmuckstück: Jagdschloss Granitz

Das Jagdschloss Granitz auf Rügen gehört zu den Touristenattraktionen im Nordosten. Allein der Aufstieg zur Aussichtsplattform auf dem zentralen Turm ist spektakulär. mehr

Im "Rasenden Roland" über Rügen schnaufen

Rügen auf gemütliche Art entdecken: Die Schmalspurbahn "Rasender Roland" ist mit maximal Tempo 30 unterwegs. Sie verbindet Ausflugsziele wie das Schloss Granitz und das Seebad Binz. mehr

Prora: Badeurlaub auf historischem Gelände

Als geplantes Ferienobjekt aus der Nazi-Zeit hat Prora Bekanntheit erlangt. Heute zieht der kleine Ort an der Ostküste Rügens mit seinem langen Strand immer mehr Urlauber an. mehr

Durch die Baumwipfel von Rügen spazieren

Im Naturerbe-Zentrum Rügen gelangen Besucher über einen Baumwipfelpfad zu einem 40 Meter hohen Aussichtspunkt. Erlebnisstationen vermitteln dabei Wissen zu Wald und Natur. mehr

Vilm: Wildes Eiland in der Ostsee

Auf Vilm machten einst Honecker und Co. Urlaub. Heute wächst auf der kleinen Insel einer der letzten deutschen Urwälder. Besucht werden darf sie nur im Rahmen von Führungen. mehr

58:40
die nordstory

Prora - Der "Koloss" von Rügen

Als "Seebad der 20.000" hatten die Nazis die riesige Anlage in Prora auf der Insel Rügen geplant. Lange Zeit verfielen die denkmalgeschützten Gebäude - heute sind sie wieder interessant. mehr

19 Bilder

Kreidefelsen, Strand und Buchenwald: So vielseitig ist Rügen

Spektakuläre Kreidefelsen, schöne Schlösser, feinster Sandstrand: Deutschlands größte Insel Rügen bietet so viele Sehenswürdigkeiten, dass es für mehr als einen Urlaub reicht. Bildergalerie

Anreise nach Rügen

Mit dem Auto erreichen Urlauber Rügen von Stralsund aus über den Rügendamm oder die Rügenbrücke. Alternativen sind die Fähre oder die Bahn. mehr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

03:21
Schleswig-Holstein Magazin

Rosenzucht: Wie entstehen neue Sorten?

Schleswig-Holstein Magazin
26:05
NDR Fernsehen