Flensburger Förde und Schleiregion

Malerische Städtchen, viel Natur und Flensburg als Tor nach Dänemark: Der Nordosten Schleswig-Holsteins ist eine abwechslungsreiche Ferienregion. Auf Flensburger Förde und Schlei finden Wassersportler ideale Bedingungen. Badeurlauber genießen die Strände der Ostseebäder und Naturfreunde schätzen Schutzgebiete wie die Geltinger Birk. Außerdem liegt hier die einst wichtigste Siedlung der Wikinger - Haithabu.

Flensburg: Deutschlands dänischste Stadt

Seefahrt, Rumhandel und dänisches Erbe prägen bis heute eine der nördlichsten Städte Deutschlands. Flensburgs Altstadt und der Hafen bieten viel Geschichte und maritimes Leben. mehr

Städte im Porträt

Schleswig: Stadt der Kunstschätze

Vom Schloss mit Barockgarten bis zum UNESCO-Welterbe Haithabu reicht die Palette der historischen Schätze in Schleswig. Wassersportler schätzen die Schlei als Segelrevier. mehr

Glücksburg: Ostseebad mit Schloss

Glücksburg ist vor allem für sein malerisches Schloss bekannt. Doch auch rund um die Stadt an der Flensburger Förde gibt es viel zu entdecken: Wälder, Kliffs und Strände. mehr

Landschaften

Die Schlei: Der lange Arm der Ostsee

Wie ein Fjord zieht sich die Ostsee im Nordosten Schleswig-Holsteins bis weit ins Binnenland. An den Ufern der Schlei liegen Wiesen und idyllische kleine Orte. Tipps für Ausflüge. mehr

Zauberlandschaft an der Förde: Die Geltinger Birk

Das Naturschutzgebiet am östlichen Ende der Flensburger Förde bietet Lebensraum für etwa 200 Vogelarten, Wildpferde und Hochlandrinder. Vier Wanderwege führen hindurch. mehr

Videos

08:18
Mein Nachmittag
03:53
Nordtour
03:27
Nordtour
28:32
NaturNah
28:40
die nordreportage

Ausflugstipps