Ein paar Wolken ziehen über den Statparksee. © NDR Foto: Eduard Valentin

Stadtpark Hamburg: Das grüne Herz der Stadt

Stand: 24.09.2021 10:27 Uhr

Jogger, Erholungssuchende, Familien - der Stadtpark ist Treffpunkt für viele Hamburger. An schönen Sommerwochenenden ist die Festwiese voller Menschen und der Duft von Gegrilltem liegt in der Luft.

Genauso stellten es sich die Planer vor, als sie den Park 1914 anlegen ließen. Ein Platz zum Spielen, Lagern, Tummeln und entspannen sollte der Hamburger Stadtpark damals sein und ist es bis heute geblieben. Ob Sport, Kultur oder Botanik: Der Park vereint viele Stätten unter seinem grünem Dach. Auf der Open-Air-Bühne gastieren in den Sommermonaten internationale Stars, das Planetarium lädt zu Lesungen und Reisen in die Welt der Sterne ein und bietet von einer Terrasse in 40 Metern Höhe einen Blick über den Park und ganz Hamburg.

Ein See, viele Gärten und ein großer Spielplatz

Menschen auf der großen Festwiese im Hamburger Stadtpark, im Vordergrund der Stadtparksee, hinten das Planetarium. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Die große Festwiese und der See mit Freibad bilden das Herz der Parkanlage.

Sportler können im Naturpark Stadtparksee schwimmen, beim Kanuverleih ein Boot mieten oder die Beachvolleyballplätze nutzen. Rosen- und Heckengarten entführen in die Kunst des Gartenbaus. Ziel Nummer eins für Familien mit Kindern ist der Spielplatz mit Riesen-Plantschbecken. Und wer sein Picknick nicht selbst zubereiten möchte, trifft sich mit Freunden in einem der zwei Biergärten oder fünf Cafés.

Verein kümmert sich um Erhaltung des Stadtparks

Freunde hat der Park viele, einige engagieren sich im Stadtpark-Verein dafür, dass er auch in Zukunft ein attraktives Ziel bleibt. Vereinssitz ist das ehemalige Forsthaus an der Otto-Wels-Straße. Dort ist eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Parks zu sehen. Außerdem ist das Haus Startpunkt für interessante Führungen.

Der Park liegt im Stadteil Winterhude zwischen Ohlsdorfer Straße, Jahnring, Saarlandstraße und Südring und ist ganzjährig rund um die Uhr geöffnet. U- und S-Bahn-Haltestellen in der Nähe sind Borgweg, Saarlandstraße und Alte Wöhr. Mit dem Boot ist der Park erreichbar über den Goldbekkanal zu erreichen.

Karte: Der Hamburger Stadtpark

Weitere Informationen
Sechs bronzene Pinguinskulpturen stehen auf einem Brunnen im Hamburger Stadtpark.  Foto: Anja Deuble

Panther, Pinguine und Zentauren

Ein kultureller Spaziergang oder eine "Großwildjagd" mit Kindern: Im Hamburger Stadtpark finden sich nicht nur Spielwiesen und Gärten, sondern auch Skulpturen und tierische Abbilder. Bildergalerie

Tanz auf der Freilichtbühne im Hamburger Stadtpark (historische Aufnahme). © Karsten Jahnke Konzertdirektion

Von Kinderchören zum Stadtpark Open Air

Konzerte, Theater,Tanz: Seit seiner Eröffnung ist der Stadtpark eine grüne Bühne. Anfangs treten vor allem Laiengruppen auf, heute auch internationale Superstars. mehr

Blick auf das Jenischhaus im gleichnamigen Park. © picture-alliance / HB Verlag

Parks und botanische Gärten in Hamburg

Wiesen zum Grillen, Blütenpracht, Parklandschaften: Obwohl nur ein Stadtstaat, bietet Hamburg zahlreiche schöne Grünflächen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 23.09.2021 | 18:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Natur

mit Kindern

Gärten und Parks

Hamburg

kostenlos

Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken © NDR Foto: Kathrin Weber

Elbphilharmonie, Hafen, St. Pauli: Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Imposante Gebäude wie Rathaus und Elbphilharmonie, viel Wasser und Grün: Hamburg lädt zum Entdecken ein. Tipps für Besucher. mehr

Urlaubsregionen im Norden