Die Mecklenburgische Seenplatte

Seen und Kanäle sowie teils unberührte Natur prägen den Süden Mecklenburg-Vorpommerns. Wassersportfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten: Die Müritz und unzählige kleine und große Gewässer bieten ideale Bedingungen für Touren im Hausboot oder mit dem Kanu. Wanderer und Radfahrer können im Müritz-Nationalpark seltene Tiere entdecken oder die kleinen Städte der Seenplatte erkunden.

Die Müritz: Mecklenburgs Meer

Klares Wasser und eine idyllische Landschaft mit Nationalpark: So präsentiert sich Deutschlands größter Binnensee. Ausflugstipps für Naturliebhaber und Wassersportler. mehr

13 Bilder

Wasser und Wald: Die schönsten Bilder der Seenplatte

Eindrücke der sehenswerten Landschaft zwischen Krakow und Feldberg in Mecklenburg. Bildergalerie

Erlebniszentrum Müritzeum: So spannend ist Natur

Wer und was lebt in der Mecklenburgischen Seenplatte? Antworten gibt das Müritzeum in Waren. In zahlreichen Aquarien schwimmen Hunderte Fische, darunter ein großer Maränen-Schwarm. mehr

Natur pur im Müritz-Nationalpark

Wälder und Seen prägen den Müritz-Nationalpark im südlichen Mecklenburg-Vorpommern. Die nahezu unberührten Buchenwälder von Serrahn im östlichen Teil zählen zum Weltnaturerbe. mehr

Waren: Willkommen an der Müritz

Ob Segeltörn oder Kanutour: Waren ist ein idealer Urlaubsort für Wassersportler und Naturfreunde. Lohnend sind auch die Altstadt und das Naturerlebniszentrum Müritzeum. mehr

88:21
Landpartie - Im Norden unterwegs

Mecklenburgische Seenlandschaft

Landpartie - Im Norden unterwegs
03:32
Nordtour
58:16
die nordstory
01:58
Nordmagazin
58:31
die nordstory
88:52
die nordstory
58:30
die nordstory

Städte in der Seenplatte

Röbel: Bunte Stadt am kleinen Meer

Der hübsche Ort an der Müritz punktet nicht nur mit seiner Lage am Seeufer. Röbel hat auch eine schmucke Altstadt und einen idyllischen Hafen mit langer Uferpromenade. mehr

Teterow: Willkommen am Mittelpunkt

Die einen kommen wegen der idyllischen Burgwallinsel, andere interessieren sich für dröhnende Motoren am Bergring. Ihr gemeinsames Ziel: Teterow in der Mitte Mecklenburg-Vorpommerns. mehr

Malchow: Inselstadt zwischen zwei Seen

Malerisch liegt Malchow zwischen Fleesensee und Plauer See. Doch es gibt in der Stadt mehr als nur Wasser zu entdecken: etwa eine historische Klosteranlage und ein DDR-Museum. mehr

Neubrandenburg: Vier Tore und ein See

Vier mittelalterliche Stadttore und eine mächtige Konzertkirche: Neubrandenburg ist ein beliebtes Ziel für Kulturfreunde. Weiteres Plus: die reizvolle Lage am Tollensesee. mehr

Plau am See: Wassersportler willkommen

Dichte Wälder, grüne Wiesen und viel Wasser: Plau am See liegt idyllisch an einem der schönsten Gewässer Mecklenburgs. Ein ideales Ausflugsziel für Wassersportler und Angler. mehr

Auf historischen Spuren durch Neustrelitz

Neustrelitz liegt im Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte. Die spätbarocke Stadtanlage gilt in Nord- und Mitteleuropa als einmalig. Sehenswert ist auch der weitläufige Schlosspark. mehr

Ausflugstipps

Ein Museum für den großen Schatzsucher

Heinrich Schliemann wurde als Archäologe berühmt und als der Mann, der Troja entdecken wollte. Ein Museum in seinem Heimatsort Ankershagen erinnert an den Schatzsucher. mehr

Willkommen im Kloster am Dobbertiner See

Das imposante Kloster Dobbertin in der Mecklenburger Seenplatte existiert seit fast 800 Jahren. Heute leben dort Menschen mit Behinderung - Besucher sind willkommen. mehr

Auf dem Fridolinweg um den Schmalen Luzin

Natur pur, ein glasklarer See und eine Fahrt mit einer Mini-Fähre. Das erleben Wanderer auf dem Fridolinweg in der Feldberger Seenlandschaft - einer abwechslungsreichen Tagestour. mehr

Dargun, Klosterstadt am See

Der kleine Ort nördlich des Kummerower Sees punktet mit historischer Klosteranlage und schönem Umland. Ein Walderlebnispfad und eine Draisinen-Strecke sind ideal für Familien. mehr

Natur erleben in der Feldberger Seenlandschaft

Wälder, Hügel und klare Seen. Im Südosten Mecklenburgs hat die Eiszeit eine attraktive Region für Naturfreunde und Wassersportler geschaffen: die Feldberger Seenlandschaft. mehr

Agroneum: So ging Landwirtschaft früher

In Alt Schwerin zeigt ein Freilichtmuseum die Geschichte der Landwirtschaft. Besucher bummeln durch ein historisches Dorf, bestaunen uralte Maschinen, Geräte und Gebäude. mehr

Kampfflieger und mehr im Luftfahrtmuseum Rechlin

Kampfflugzeuge wie Junker oder Messerschmidt spielten in den Weltkriegen eine wichtige Rolle. Das Luftfahrtmuseum in Rechlin an der Müritz zeigt Modelle aus über 100 Jahren. mehr

Basedow: Ein Schloss schmückt sich mit einem Park

In Basedow am Malchiner See befindet sich einer der eindrucksvollsten Landschaftsparks im Norden. Gemeinsam mit dem Dorf und dem Schloss bildet er ein sehenswertes Ensemble. mehr

Die hundertjährigen Riesen in Erbsland

Mitten in einem Waldgebiet nahe der Müritz wachsen mächtige Bäume aus fernen Gegenden. Das Arboretum Erbsland ist ein ungewöhnliches Ziel für einen Waldspaziergang. mehr

Mecklenburgs Heilige Hallen

In einem Teil-Gebiet in der Feldberger Seenlandschaft darf sich die Natur seit Jahrhunderten ungestört ausbreiten. Die Heiligen Hallen gelten als ältester Buchenwald Deutschlands. mehr

Nossentiner Heide: Grünes Licht für die Natur

Dutzende Seen, seltene Pflanzen und scheue Tiere: Der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide in einer dünn besiedelten Landschaft Mecklenburgs bietet viele Naturerlebnisse. mehr

Auf den Spuren der Bären

Im Bärenwald Müritz am Plauer See leben Braunbären in einer natürlichen Landschaft. Besucher können die mächtigen Tiere beobachten und vieles über sie erfahren. mehr

Radfahren

Mit dem Rad um den Kummerower See

Die Tagestour um den viertgrößten See im Nordosten bietet einen schönen Mix aus Natur- und Kulturerlebnissen. Wer mehr Zeit hat, kann noch einen Ausflug per Kanu oder Draisine machen. mehr

Von See zu See: Radtour von Plau nach Waren

Viel Wasser und Natur: Eine attraktive, gut 60 Kilometer lange Strecke für Radler führt mitten durch die Mecklenburgische Seenplatte - vom Plauer See bis an die Müritz. mehr