Braunschweiger Land: Industrie und Kultur

Die Städte Braunschweig, Wolfenbüttel und Wolfsburg sind die Zentren des Braunschweiger Landes. Sie stehen für eine jahrhundertealte Kultur - aber auch für moderne Erlebniswelten wie die Autostadt des Volkswagen-Konzerns. Wer die Erdgeschichte der Region erkunden will, findet im Geopark Königslutter Informationen über interessante Ziele zwischen Harz und Heide.

Braunschweiger Dom mit Löwenstatue © picture-alliance / dpa Foto: Rainer Jensen

Braunschweig: Zwischen Tradition und Moderne

Heinrich der Löwe führte Braunschweig im Mittelalter zu Größe und Einfluss. Heute bietet die Stadt eine spannende Mischung aus Moderne und Tradition sowie ein renommiertes Museum. mehr

Trinitatiskirche und Gärtnerdenkmal in der Altstadt von Wolfenbüttel. © Stadt Wolfenbüttel Foto: H.-D. König

Wolfenbüttel: Die ganze Pracht der Welfen und viel Fachwerk

Welfenherzöge ließen Wolfenbüttel als Stadt der Kunst und Kultur erbauen. Ihren Charme hat sie bis heute nicht verloren. mehr

Skulptur "Giraffe" vor dem Kunstmuseum in Wolfsburg. © imago/Rust

Wolfsburg: Es muss nicht immer Auto sein

Bei Wolfsburg denkt fast jeder an Volkswagen. Doch die Stadt bietet auch attraktive touristische Ziele wie die Wissenschaftsschau Phaeno und das Freizeitgelände Allerpark. mehr

Alte Universität Helmstedt © fotolia Foto: ArTo

Helmstedt - Stadt mit Geschichte

Universitätsstadt, Kurbad, Grenzübergang: Helmstedt hat eine spannende Geschichte, die an vielen Orten sichtbar ist. Das Zonengrenz-Museum erinnert an die deutsche Teilung. mehr

Teich Güldenspring im Elm bei Warberg © NDR

Wandern und Rad fahren im Naturpark Elm-Lappwald und der Asse

Der Elm bei Braunschweig ist der größte Buchenwald im Norden - und zusammen mit Lappwald und Asse ein schönes Wanderrevier. mehr

Videos

Ausflugstipps