Weser und Weserbergland

Von Hann. Münden bis Bremen zieht sich die Weser durch Niedersachsen. Auf das Weserbergland mit seinen beschaulichen Fachwerkstädtchen wie Hameln folgen weite Geestflächen mit Wäldern, Feldern und Moorgebieten. Routen wie die Deutsche Märchenstraße, die Fachwerkstraße und die Spargelstraße verbinden interessante Ausflugsziele in der Region.

Die idyllische Weser – ganz selten mit Schiffsverkehr. © NDR/Mario Jeschke

Ein Fluss wie das Land: Die Weser

Vom Bergland bis zur Küste schlängelt sich die Weser durch Niedersachsen. Sie ist nicht nur ein teils wichtiger Transportweg, sondern auch ein Touristenmagnet. mehr

Sehenswerte Orte

Fachwerkhäuser in Hann. Münden © fotolia Foto: Lotharingia

Drei Flüsse - eine Stadt: Hann. Münden

Gut 700 Fachwerkhäuser und Bauten der Weserrenaissance prägen die Altstadt von Hann. Münden. Bekannt ist das Städtchen auch, weil dort aus Fulda und Werra die Weser entsteht. mehr

Die Osterstraße in Hameln © picture-alliance / Bildagentur-online Foto: Klein

Hameln: Mehr als nur der Rattenfänger

Wer Hameln hört, denkt an den Rattenfänger. Doch die Stadt an der Weser hat mehr zu bieten: eine sehenswerte Altstadt mit schönen Renaissancebauten und ein attraktives Umland. mehr

Die Quelle "Der Hyllige Born" in Bad Pyrmont © Bad Pyrmont Tourismus GmbH

Heilwasser und Kultur in Bad Pyrmont

Schon die Germanen schätzten die Heilkraft des Wassers im Weserbergland. In Bad Pyrmont sprudeln gleich sieben Quellen. Schmuckstück des Ortes ist der Kurpark mit Palmengarten. mehr

Eine Figur des Lügenbarons Münchhausen auf einer Kanonenkugel vor dem Eingang zum Münchhausen-Museum in Bodenwerder. ©  imago/Schöning

Bodenwerder: Zu Besuch bei Münchhausen

Er ritt auf der Kanonenkugel und zog sich am Schopf aus dem Sumpf: Münchhausens Geschichten kennt fast jeder. In Bodenwerder kann man sich auf die Spur des Lügenbarons begeben. mehr

Kloster Möllenbeck mit Domäne © Stadt Rinteln

Rinteln: So schön kann Weserrenaissance sein

Bekannt ist Rinteln für seine Weserrenaissance-Bauten und Fachwerkhäuser. Auch eine der schönsten gotischen Klosteranlagen Deutschlands liegt in der Nähe - Kloster Möllenbeck. mehr

Fachwerkhäuser und die Pfarrkirche in Nienburg an der Weser © Mittelweser-Touristik GmbH

Nienburg: Spargelstadt an der Weser

Spargelmuseum und Spargelbrunnen: Nienburg steht für das zarte Gemüse wie keine andere Stadt im Norden. Den Reiz des Weserstädtchens macht das mittelalterliche Zentrum aus. mehr

Pferde auf einer Wiese vor den Toren Verdens © Tourist-Information Verden

Verden: Pferde, Kirchen und Natur

Im niedersächsischen Verden dreht sich fast alles um Pferde. Wahrzeichen der Stadt ist allerdings der wuchtige Dom und auch der Name Verden hat nichts mit Vierbeinern zu tun. mehr

Außenansicht des Schlosses in Stadthagen © imago/imagebroker Foto: Klaus Rein

Stadthagen pflegt die Weserrenaissance

Ob Schloss oder Rathaus, in Stadthagen hat die Weserrenaissance viele Spuren hinterlassen. Größter Kunstschatz der niedersächsischen Stadt ist ein fürstliches Mausolum. mehr

Die Roland-Statue und ein Teil der Fassade des Bremer Rathauses. © NDR Foto: Kathrin Weber

Bremen: Weltkulturerbe und maritimes Flair

Das Rathaus als Weltkulturerbe, die Stadtmusikanten, Schiffe und der Schnoor: In Bremen treffen Besucher auf 1.200 Jahre Geschichte - mitten in einer modernen Großstadt. mehr

Panoramasicht über das Deutsche Schifffahrtsmuseum. © Deutsches Schifffahrtsmuseum Foto: Deutsches Schifffahrtsmuseum

Viel zu sehen auf Bremerhavens maritimer Meile

Klimahaus, Schifffahrtsmuseum, Auswandererhaus und ein Zoo: Mit den Havenwelten besitzt Bremerhaven eine attraktive Erlebnismeile direkt an der Wesermündung. mehr

Natur

Vögel auf der Vogelschutz-Insel Strohauser Plate

Strohauser Plate: Die Vogelinsel in der Weser

An der Unterweser, kurz vor der Mündung in die Nordsee, liegen mehrere Inseln im Fluss. Eine davon ist die Strohauser Plate, ein Rückzugsgebiet für seltene Vogelarten. mehr

Zwei Wanderer sitzen auf dem Hohenstein im Süntel und schauen ins Tal. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Wandern im Süntel: Schroffe Klippen, weiter Blick

Der Gebirgszug bei Hameln ist ein attraktives Wandergebiet. Vom Süntelturm oder dem Hohenstein reicht der Blick weit ins Wesertal. mehr

Das Hochmoor Mecklenbruch im Solling © Weserbergland Tourismus e.V. Foto: Weserbergland Tourismus e.V.

Der Solling: Geheimtipp für Wanderer in Südniedersachsen

Dichte Wälder und saftige Wiesentäler: Einer der Höhepunkte ist der 20 Kilometer lange Hochsolling-Rundwanderweg. mehr

Ausflugstipps

Radfahrer auf der Weserfähre in Wahmbeck © imago Foto: Dieter Mendzigall

Fährmann, hol über!

Flüsse stellen heute kein Hindernis mehr dar, denn Brücken verbinden die Ufer. Doch an der Weser gibt es noch viele kleine, traditionelle Fähren. Für Radtouristen sind sie ideal. mehr

Schleuse an der Werra in Hann. Münden © fotolia.com Foto: pure-life-pictures

Naturpark Münden: Vom Flusstal bis zum Berg

Weite Wälder, viele Flüsse und stattliche Höhen: Der Naturpark Münden am südlichsten Zipfel Niedersachsens bietet Wanderern und Wassersportlern landschaftliche Vielfalt. mehr

Pflanzen an einem Wassergraben im Naturschutzgebiet Werderland in Bremen © imago/blickwinkel

Werderland: Biotop an zwei Flüssen

Seltene Vögel und eine vielfältige Pflanzenwelt: Eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet Werderland im Norden Bremens führt in ein Biotop zwischen Weser und Lesum. mehr

Wegweiser Ith-Hils-Weg an einem Baumstamm  Foto: Axel Franz

Ith-Hils-Weg: Wandern zwischen Weser und Leine

Schroffe Felsen und dichte Wälder: Die Rundwanderung Ith-Hils-Weg führt durch die Höhenzüge zwischen Leine und Weser. mehr

Schaumburg im Wesergebirge © TourismusMarketing Niedersachsen

Von Burg zu Burg durch das Wesergebirge

Im Naturpark Weserbergland verbindet der Wanderweg Drei-Burgen-Route ehemalige Festungen. Der Aufstieg wird mit herrlichen Blicken in das Wesertal belohnt. mehr

Strandabschnitt mit Radarturm auf der Weserinsel Harriersand. © Picture-Alliance / dpa Foto: Ingo Wagner

Harriersand - Inselidylle mitten in der Weser

Eine Straße, wenige Bewohner, Natur-Sandstrand: Deutschlands längste Flussinsel Harriersand liegt in der Weser. Trotz Corona können Camper dort auf einem Zeltplatz übernachten. mehr

Zug der Museumsbahn Bruchhausen-Vilsen © Deutscher Eisenbahn-Verein

Volldampf an der Mittelweser

Seit 50 Jahren sammeln Eisenbahnfreunde in Bruchhausen-Vilsen historische Loks und Waggons. An vielen Wochenenden laden sie südlich von Bremen zum Mitfahren ein. mehr

Burg Polle an der Weser © NDR / Axel Franz Foto: Axel Franz

Aschenputtel: Das Burgfräulein von Polle

Ein kleiner Ort an der Weser, eine Burg hoch über dem Fluss und niedliche Fachwerkhäuser: Polle darf sich Aschenputtel-Ort nennen. Im Sommer erwacht das Märchen dort zum Leben. mehr

Zwei heulende Wölfe © www.wolfcenter.de

In Dörverden heulen die Wölfe

Zwei Wolfsrudel leben im Wolfcenter Dörverden. Besucher können die Tiere in ihren Gehegen beobachten und sogar nebenan in einem Baumhaus mit Blick auf die Wölfe übernachten. mehr

Fußgängerzone mit Stadtkirche in Bückeburg © imago images / Schöning

Bückeburg: Ein Schloss und seine Stadt

Die Kleinstadt Bückeburg lebt von und mit den Fürsten von Schaumburg. Neben der Schloss-Besichtigung lohnt auch ein Altstadt-Bummel oder ein Besuch im Hubschraubermuseum. mehr

Radler auf dem Weser-Radweg in der Rühler Schweiz © NDR Foto: Axel Franz

Weser-Radweg: Flusstour von Hann. Münden bis Cuxhaven

Von Hann. Münden bis an die Nordseeküste führt ein beliebter Radfernweg: 520 Kilometer an der Weser durch Niedersachsen. mehr