Ein Mann sitzt auf dem Rasen im Botanischen Sondergarten in Hamburg Wandsbek. © NDR Foto: Irene Altenmüller

Kleine Auszeit im Botanischen Sondergarten Wandsbek

Stand: 01.07.2022 16:23 Uhr

Der kleine Park in Hamburg-Wandsbek bietet ruhige Plätze zwischen blühenden Stauden. Das Gewächshaus zeigt tropische Pflanzen, Hobbygärtner können an Workshops und Führungen teilnehmen.

Zwischen breiten Ausfallstraßen verbirgt sich im Hamburger Osten ein kleines Naturparadies: der Botanische Sondergarten Wandsbek. Auf 1,5 Hektar versammelt er viele botanische Raritäten, darunter etwa den Taschentuchbaum, dessen Blüten an weiße Taschentücher erinnern, zwei Mammutbäume sowie Bananenstauden. Im Sommer stehen auf den Rasenflächen zwischen den Staudenbeeten Gartenstühle, die zu kleinen Entspannungspausen einladen. Der Eintritt zu der hübschen und gepflegten Anlage ist frei.

Tropische Pflanzen im Gewächshaus

Ein Mann arbeitet im Gewächshaus des Botanischen Sondergartens in Hamburg-Wandsbek. © NDR Foto: Irene Altenmüller
Ehrenamtliche kümmern sich um die Pflanzen im Gewächshaus.

Botanisch Interessierte, die genau wissen möchten, welche Pflanze wo im Garten wächst, finden detaillierte Informationen auf der Internetseite des Botanischen Sondergartens. Dort sind alle Beete mit ihren Pflanzen aufgeführt. Insgesamt sind rund 1.000 verschiedene Pflanzenarten in Außenbereich und Gewächshaus angesiedelt. Unter Glas finden sich viele Beispiele für tropische Nutzpflanzen, darunter Ananaspflanzen und Kaffeesträucher, außerdem verschiedene Arten fleischfressender Pflanzen. In einem Gang wachsen Mimosen: Bei Berührung klappen die Pflanzen ihre fedrigen Blätter ein.

Workshops und Führungen für Gartenfreunde

Beispielbepflanzung für die Begrünung eines Daches im Botanischen Sondergarten in Hamburg. © NDR Foto: Irene Altenmüller
Welche Pflanzen eignen sich zur Dachbegrünung? Der Sondergarten zeigt ein Pflanzbeispiel.

Neben dem Gewächshaus ist eine Fläche angelegt, auf der Hobbygärtner Bepflanzungs-Beispiele finden, etwa zum Begrünen von Dächern oder zum bienenfreundlichen Gärtnern. Darüber hinaus bietet der Sondergarten Führungen zu unterschiedlichen Themen, etwa zur Baumbestimmung und zu Giftpflanzen an. Auch Foto- und Gartenworkshops stehen auf dem recht umfangreichen Programm.

Einmal jährlich ruft der Sondergarten zur Wahl der Giftpflanze des Jahres auf. Besucher können Vorschläge einbringen und per Mail für ihren Favoriten stimmen. Für das Jahr 2022 sicherte sich die Kartoffel den Titel, deren grüne Pflanzenteile giftig sind und die anschaulich macht, wie es mithilfe weniger Grundkenntnisse problemlos möglich ist, mit Giftpflanzen in Haus und Garten zu leben.

Interessierte Hobbygärtner willkommen

Winterharte Bananenstaude im Botanischen Sondergarten in Hamburg-Wandsbek. © NDR Foto: Irene Altenmüller
Winterharte Bananenstauden gehören zu den besonders dekorativen Pflanzen in den Beeten des Gartens.

Wer Lust hat, im Sondergarten regelmäßig gärtnerisch aktiv zu werden, ist willkommen: Es werden stets Ehrenamtliche gesucht, die Lust haben, stundenweise das Gewächshaus für die Besucher zu öffnen und sich um die Pflanzen zu kümmern.

Angelegt wurde der Sondergarten als Schulgarten des Wandsbeker Lehrervereins im Jahr 1923. Den Namen Sondergarten trägt er, weil ein Botanischer Garten stets eine wissenschaftliche Begleitung erfordert, was in diesem Fall nicht gegeben ist.

Botanischer Sondergarten Wandsbek

Walddörferstraße 273
22047 Hamburg
weitere Infos auf der Website des Gartens

Karte: Hier liegt der Botanische Sondergarten Wandsbek

Weitere Informationen
Blick auf das Jenischhaus im gleichnamigen Park. © picture-alliance / HB Verlag

Parks und botanische Gärten in Hamburg

Wiesen zum Grillen, Blütenpracht, Parklandschaften: Obwohl nur ein Stadtstaat, bietet Hamburg zahlreiche schöne Grünflächen. mehr

Screenshot: Bassist Andreas Pruys vom NDR Vokalensembles während eines Drehs in Beeten des Botanischen Sondergartens in Hamburg-Wandsbek © Screenshot
2 Min

NDR Vokalensemble singt Britten: Marsh Flowers

Das NDR Vokalensemble bringt den dritten Song aus Benjamin Brittens "Five Flower Songs" in den Botanischen Sondergarten in Hamburg. 2 Min

Brückenpfad im japanischen Garten im Loki Schmidt Garten bei Sonnenschein. © NDR Foto: Eduard Valentin

Naturschätze aus aller Welt im Loki Schmidt Garten

Bambus, Rosen, Mammutbäume: Im Botanischen Garten Klein Flottbek können Besucher vielfältige Pflanzenwelten erkunden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour: Den Norden erleben | 02.07.2022 | 18:00 Uhr

Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken © NDR Foto: Kathrin Weber

Elbphilharmonie, Hafen, St. Pauli: Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Imposante Gebäude wie Rathaus und Elbphilharmonie, viel Wasser und Grün: Hamburg lädt zum Entdecken ein. Tipps für Besucher. mehr

Urlaubsregionen im Norden