Blühende Frühlingspflanzen im Berggarten Hannover © Rosi Radecke

Berggarten Hannover zeigt Pflanzen aus aller Welt

Stand: 23.01.2020 17:09 Uhr

Mehr als 12.000 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt in einem historischen Park. Das bietet der Berggarten, der Teil der Herrenhäuser Gärten ist. Ein Schwerpunkt sind rund ums Jahr blühende Orchideen.

Ein Berggarten im flachen Hannover? Ja, aber statt Bergen dürfen Besucher dort nur einen flachen Hügel erwarten - und eine erstaunliche Pflanzenvielfalt. Denn der Berggarten ist der botanische Garten der historischen Herrenhäuser Gärten und einer der ältesten seiner Art in Deutschland. Auf einer Fläche von rund 120.000 Quadratmetern wachsen mehr als 12.000 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt. Vier Gewächshäuser sorgen dafür, dass der Garten auch im Winter ein beliebtes Ausflugsziel bleibt.

Themengärten von alpin bis Wüste

Der Berggarten gliedert sich in zahlreiche Themengärten wie den Steingarten mit alpinen Pflanzen und den Pergolagarten mit Kletterpflanzen, einen sumpfigen Moorweiher und das Paradies mit auch im Winter blühender Schneeheide und Rhododendren. Ob Wüsten- oder Steppenpflanzen, mehr als 200 Irisarten und -sorten sowie Hunderte Stauden: Der Berggarten ist ein gepflegtes Idyll für Pflanzenfreunde.

Ein Mausoleum für Könige und Fürsten im Berggarten

Berggarten Hannover

Herrenhäuser Straße 4
30419 Hannover

täglich geöffnet, weitere Informationen auf der Webseite des Berggartens

Zwischen mächtigen, mehr als 150 Jahre alten Stileichen steht im hinteren Gartenteil ein Mausoleum. Es wurde um 1845 für Königin Friederike und König Ernst August errichtet und ist heute auch Ruhestätte für acht weitere Mitglieder des Fürstenhauses Hannover. Auf das Mausoleum läuft eine vierreihige Lindenallee zu, die einst eine direkte Verbindung zum Schloss und dem Großen Garten von Herrenhausen bildete. Die Historie des Berggartens begann schon 1704 als Maulbeerplantage.

Schauhäuser mit großer Orchideen-Sammlung

Blühende Orchideen im Schauhaus des Berggartens Hannover. © imago images / Schöning
Im Orchideen-Haus blüht es auch im tiefsten Winter.

Während im weitläufigen Freigelände die Jahreszeiten über den Rhythmus von Wachstumsphasen, Blüte und Ruhe entscheiden, herrschen in den Gewächshäusern konstante Temperaturen. So blühen im Orchideen-Schauhaus rund ums Jahr 500 bis 800 dieser exotischen Pflanzen. Mit insgesamt rund 25.000 Orchideen aus 3.000 Arten gehört die Sammung des Berggartens zu den größten in Europa.

Die Pflanzenwelt der Kanaren in den Herrenhäuser Gärten

Nebenan gedeihen stattliche tropische und subtropische Gewächse wie Gummibäume, Seerosen und Hibiskus. In den kargen Böden der Wüsten-Schauhäuser fühlen sich Kakteen wohl. Palmen und andere Pflanzen der Kanarischen Inseln füllen ein weiteres Gewächshaus.

Karte: Berggarten der Herrenhäuser Gärten

Hintergrund
Grünanlagen in den Herrenhäuser Gärten in Hannover © HMTG Foto: Hassan Mahramzadeh

Herrenhäuser Gärten in Hannover: Barocke Gartenpracht

Mit den umliegenden Landschaftsgärten bildet die mehr als 300 Jahre alte Anlage ein ideales Ausflugsziel. mehr

Die bunten Figuren "Nanas" der Künstlerin Niki de Saint Phalle © HMTG

Maschsee, Messen und moderne Kunst: So bunt ist Hannover

Die Herrenhäuser Gärten, die farbenfrohen Nanas und ein Museum mit 400 Werken von Picasso gehören zu den Highlights der Stadt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour: Den Norden erleben | 25.01.2020 | 18:00 Uhr

Sonne strahlt durch Bäume im Gespensterwald bei Nienhagen an der Ostsee. © NDR Foto: Eckhard Wolfgramm aus Salow

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wanderung, Museumsbesuch oder Städtetrip: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Eine der Sehenswürdigkeiten von Pellworm: der Leuchtturm der Insel. © NDR/jumpmedientv

Tipps für Ausflüge im Norden in Leichter Sprache

Hier finden Sie Tipps für einen schönen Ausflug in Nord·deutschland. Diese Tipps sind in Leichter Sprache. Und sie sind nach Bundes·ländern geordnet. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2024/2025 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden