Stand: 05.05.2020 14:43 Uhr  - Doku & Reportage

Pilgern auf der Via Jutlandica

Pilgern liegt im Trend. Alljährlich nutzen Tausende die Gelegenheit, mit einem langen Fußmarsch zu sich selbst zu finden. Gern werden für diese ursprünglichste Form des Reisens alte Kulturwege genutzt. "Der Weg beginnt in Deinem Haus", sagen erfahrene Pilger.

VIDEO: Pilgern im Norden: Von Lübeck nach Hamburg (44 Min)

Von Dänemark bis Spanien

Als Jakobsweg gelten alle Wege, die ins spanische Santiago de Compostela zum Grab des heiligen Jacobus führen. Im Lauf der Jahrhunderte haben sich einige Routen als typische Jakobswege etabliert. Einer davon kommt aus Dänemark und führt quer durch Schleswig-Holstein von Flensburg nach Glückstadt. Die Via Jutlandica- der jütländische Weg - ist auf der gesamten Strecke mit der Jakobsmuschel, dem Sinnbild der Pilger, beschildert.

Zwei mögliche Routen

Eine gelbe Jakobsmuschel auf einem Hinweisschild für einen Pilgerweg © imago images / Manngold
Die gelbe Jakobsmuschel auf blauem Grund weist Pilgern den Weg.

Die Via Jutlandica führt in Schleswig-Holstein zunächst lange Zeit über den Geestrücken und schließlich durch die Marschen an die Elbe. Dabei verläuft die Strecke zunächst bis Schleswig. Ab Schleswig gibt es zwei Varianten: Die eine führt über Rendsburg nach Glückstadt und weiter bis Stade. Südlich von Stade verbindet sie sich bis zum Ende in Harsefeld, wo im Mittelalter ein bedeutendes Benediktinerkloster stand, mit der Via Baltica. Die zweite Route führt über Eckernförde, Kiel und Plön bis Lübeck. Auf beiden Routen gibt es neben sehenswerten Städten vor allem viel Natur, Ruhe und meist eine Menge Wind, der auch seinen Teil dazu beitragen kann, Geist und Gemüt durchzupusten.

Übernachten in einfachen Unterkünften

Obdach finden Pilger bei Privatleuten, Pastoren oder in Klöstern. Wer einen Pilgerausweis vorlegen kann, ist für eine Nacht willkommen - oft wird dafür gerade mal eine kleine Spende fällig. In Schleswig-Holstein verläuft die Via Jutlandica auf weiten Strecken auf dem bekannten Ochsenweg entlang.

Karte: Die zwei Routen der Via Jutlandica auf einen Blick
Pilgerwege
Pilger wandern auf einem Pilgerweg entlang. © picture alliance / dpa Foto: Patrick Pleul

Pilgern in Norddeutschland

Mit jedem Schritt sich selbst und Gott näher kommen - die Idee des Pilgerns ist wieder so modern wie im Mittelalter. Auch im Norden laden Pilgerwege dazu ein - eine Auswahl. mehr

Die Kapelle in Tempzin steht den Pilgern auf ihrem Weg offen. © NDR LFH M-V
29 Min

Pilgern in Mecklenburg-Vorpommern

Wenn der Frühling erwacht, möchten viele Menschen etwas mehr für sich tun, achtsamer sein und Stress abbauen. Warum nicht auf einer Pilgerwanderung in Mecklenburg-Vorpommern? 29 Min

Dieses Thema im Programm:

Doku & Reportage | 10.04.2020 | 13:00 Uhr

Das Hochmoor Mecklenbruch im Solling © Weserbergland Tourismus e.V. Foto: Weserbergland Tourismus e.V.

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Städtetrip, Radtour oder Wanderung: Der Spätsommer ist ideal für Ausflüge - und der Norden bietet Hunderte tolle Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2020/21 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden