Stand: 15.08.2019 16:37 Uhr  - NDR Plus

Arboretum Ellerhoop - mehr als ein Baumpark

Der Kreis Pinneberg ist traditionell ein Gebiet der Baumschulen. Kein Wunder also, dass dort in den 50er-Jahren ein Arboretum - ein Baumpark - entstand. Heute zeigt der mehrere Hektar große Park in Ellerhoop nicht nur verschiedene Bäume und Gehölze. Vielmehr wurde er zu einer abwechslungsreichen Anlage ausgebaut und präsentiert sich als "Norddeutsche Gartenschau".

Im Hochsommer blüht der Lotus

Ein Teich mit blühendem Lotosblumen. © Petra Volquardsen Foto: Petra Volquardsen
Auf dem See des Parks blüht im Hochsommer der Lotus - ein sehenswertes Naturschauspiel.

Eine Besonderheit des Parks ist der große See voller Lotospflanzen. Die aus Indien stammenden Wasserpflanzen blühen etwa von Ende Juli bis Ende August und tauchen den Parksee in Zartrosa - ein wunderschönes Naturschauspiel.

Wer den Park besucht, kann sich auch zu anderen Jahreszeiten an einer reichen Blüten- und Farbpracht erfreuen. Von Frühjahr bis Herbst schmücken Zwiebelblüher, Hortensien, zahlreiche Stauden und Rosen die verschiedenen Gärten. Im Frühling blühen die Strauch-Pfingstrosen - sie bilden einen Forschungsschwerpunkt des Arboretums - und im Herbst färben sich die nordamerikanischen Zypressen rotbraun.

Beeindruckend abwechslungsreicher Park

Anders als in vielen andere Parkanlagen sind die Gärten im Arboretum nie langweilig und bieten so manche Überraschung. Selbst kundige Besucher werden unter den mehr als 4.000 verschiedenen Pflanzen noch Neuheiten entdecken. Der schulbiologische Bereich informiert außerdem über die Entwicklungsgeschichte der Bäume und zeigt, welche Baumarten sich in Zeiten des Klimawandels besonders für die Anpflanzung eignen. Weitere Themen dort sind die Pflanzenwelt der Urzeit und die Entstehung von Bernstein.

Aufgeteilt ist der Park in Themengärten wie Japan, Kübelpflanzen oder Toskana. Dazu gehören auch aufwendige Farbpflanzungen wie der "Weiße Garten" oder Der "Rote Garten".

Genügend Zeit fürs Arboretum mitbringen

Da die Anlage groß ist, sollte man für einen Besuch mindestens drei Stunden einplanen. Wer Pausen macht - überall laden verschiedene Bänke und Stühle ein - oder den Park zum Lesen oder Entspannen nutzen möchte, kann auch gut einen halben bis ganzen Tag dort verbringen. Das Café im historischen Münsterhof bietet deftige Speisen, Süßes und Eis an.

Arboretum Ellerhoop

Thiensen 4
25373 Ellerhoop
Tel. (04120) 218

Öffnungszeiten, Eintrittspreise und weitere Infos auf der Website des Arboretums

Anfahrt ab Hamburg:
Mit Bus und Bahn: S3 bis Pinneberg, dann weiter mit Buslinie 185 bis Haltestelle "Ellerhoop, Arboretum", es folgt ein etwa zehnminütiger Fußweg.
Mit dem Auto: Über die A23 bis zur Ausfahrt Tornesch und von dort Richtung Ellerhoop, das Arboretum ist ausgeschildert.

Weitere Informationen
Eine Seerose blüht. © NDR Foto: Jörg Nüssemeyer aus Greifswald

Seerosen und Lotus: Hingucker im Gartenteich

Sie verleihen dem Gartenteich einen besonderen Zauber: Seerosen und Lotusblumen. Beide wachsen auch gut in Kübeln. Tipps für die Pflege der aparten Wasserpflanzen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Plus | Ausflugstipps – Entdecke den Norden | 16.08.2019 | 07:30 Uhr

Das Hochmoor Mecklenbruch im Solling © Weserbergland Tourismus e.V. Foto: Weserbergland Tourismus e.V.

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Städtetrip, Radtour oder Wanderung: Der Spätsommer ist ideal für Ausflüge - und der Norden bietet Hunderte tolle Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2020/21 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden