VIDEO: Camping in Norddeutschland (89 Min)

Camping und Corona: Welche Regeln gelten?

Stand: 20.04.2022 08:59 Uhr

Die Corona-Pandemie hat einen Camping-Boom ausgelöst. Auch 2022 sind wieder viele Plätze im Norden Monate im Voraus ausgebucht. Was müssen Gäste beachten? Gelten beim Camping noch Einschränkungen?

In den ersten beiden Pandemie-Jahren mussten die Plätze in Deutschland zeitweilig schließen, später durften sie nur unter strengen Auflagen wieder öffnen. Mittlerweile ist Camping in fast allen Bundesländern möglich, fast alle Einschränkungen sind weggefallen. Ausnahmen sind Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern: In Hamburg gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in Innenräumen. In Mecklenburg-Vorpommern ist eine medizinische Maske (FFP2- oder OP-Maske) in Innenräumen vorgeschrieben, bei Anreise ist ein 3G-Nachweis zu erbringen. Wer nur auf einem Wohnmobilstellplatz steht und keine gemeinschaftliche Innenbereiche nutzt, benötigt keinen 3G-Nachweis.

Campingplatz-Betreiber dürfen zusätzliche Maßnahmen ergreifen

Campingplatz mit Wohnwagen und Vorzelten in den Dünen von Prerow an der Ostsee. © picture alliance/dpa Foto: ernd Wüstneck
Campingurlaub ist an Nord- und Ostsee wieder problemlos möglich - sofern man reserviert hat.

Im Rahmen ihres Hausrechts ist es den Betreibern von Campingplätzen aber erlaubt, in bestimmten Bereichen - etwa im Restaurant - eine Maskenpflicht auszusprechen, auch wenn das Bundesland diese nicht mehr verlangt. Einen Überblick, welche Auflagen in den einzelnen Ländern gelten, gibt der Bundesverband der Campingwirtschaft auf seiner Website.

Hohe Nachfrage, gestiegene Preise

Wegen der hohen Nachfrage nach Stellplätzen sowie der allgemeinen Preisentwicklung müssen Urlauber mancherorts mit höheren Preisen rechnen oder damit, abgewiesen zu werden, wenn sie nicht rechtzeitig gebucht haben. Viele Plätze sind in der Saison überlastet, ganz besonders solche, die sogenanntes Glamping anbieten - also komfortabel ausgestattete Zelte oder Holzhütten.

Grundregeln für Camping in Corona-Zeiten

Für einen entspannten Urlaub sollten Camper außerdem diese Grundregeln beherzigen:

  • Wegen der hohen Nachfrage möglichst niemals ohne Voranmeldung oder Vorabbuchung zu einem Campingplatz aufbrechen.
  • Vor Reiseantritt beim Betreiber telefonisch oder online nach eventuell auf dem Platz weiterhin gültigen Corona-Schutzmaßnahmen fragen. Die Betreiber dürfen diese im Rahmen ihres Hausrechts erlassen.
  • Für die Reise immer einen kleinen Vorrat an Schutzmasken einplanen. So gilt etwa in vielen Museen und bundesweit im öffentlichen Nah- und Fernverkehr weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen
Hinweisschild auf ein Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Urlaub in Corona-Zeiten: Darauf müssen Reisende achten

Auf Flügen und in Zügen gilt in Deutschland weiterhin eine Maskenpflicht. Der 3G-Nachweis bei der Einreise ist ausgesetzt. mehr

Wohnwagen stehen auf einem Campingplatz. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Campingsaison eröffnet: Hohe Auslastung über Ostern

Wegen des guten Wetters hatten sich viele Menschen kurzfristig mit dem Wohnmobil auf den Weg gemacht. mehr

Camper in den Dünen des Campingplatzes in Prerow © dpa / Picture alliance Foto: Bernd Wüstneck

Camping: Urlaub unter freiem Himmel

Ob im Harz, an der Küste oder auf den Inseln: Im Norden gibt es Hunderte Campingplätze von einfach bis komfortabel. Wer sich vorab gut informiert, vermeidet Enttäuschungen. mehr

Eine Frau sitzt auf einem Liegestuhl vor einem Wohnmobil im Wald. © Colourbox Foto: Andrey Armyagov

Urlaub im Wohnmobil: So finden Sie den richtigen Stellplatz

Urlaub mit dem Wohnmobil ist beliebt. Doch wo darf man überhaupt campen? Apps helfen bei Stellplatzsuche und Navigation. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 18.04.2022 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Bäume und Felder säumen einen Bachlauf, die "Große Hüttener Au". © NDR Foto: Anja Deuble

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Die warmen Tage sind ideal für Ausflüge und der Norden bietet viele schöne Ziele. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2022 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden