Sendedatum: 09.07.2011 17:30 Uhr  | Archiv

Geheimtipp: Flussangeln auf der Wakenitz

Urwüchsig und wild - die Wakenitz in Schleswig-Holstein

Klein, aber fein - die Wakenitz gilt als Geheimtipp in Anglerkreisen. Sie ist nur 14,9 Kilometer lang und verbindet den Ratzeburger See mit der Trave. Mit Monsterfischen und kampfstarken Hechte hat sie einiges zu bieten. Wegen seiner Urwüchsigkeit und durch die entlegene Lage an der ehemaligen innerdeutschen Grenze wird der Fluss auch "Amazonas des Nordens" genannt. Der Name Wakenitz allerdings kommt aus dem Slawischen und heißt "Barsch Fluss" - und die Stachelritter gibt es hier tatsächlich in Hülle und Fülle.

Karte: Angelrevier Wakenitz

Berüchtigt ist das Gewässer aber für seine riesigen Welse. Es sind schon Exemplare von zwei Metern Länge gefangen worden. Damit zählt die Wakenitz zu den besten Welsflüssen Deutschlands. Ein Großteil der Wakenitz ist Naturschutzgebiet und nur vom Boot aus beangelbar. Dafür können Sie die unberührte Natur ohne Motorbootlärm genießen, denn Motorboote sind auf dem südlichen Teil der Wakenitz verboten. Das Wasser der Wakenitz ist sehr sauber und wurde bis 1972 sogar zur Trinkwasserversorgung Lübecks benutzt. Am besten Sie schnappen sich - so wie NDR Angler Heinz Galling - ein Kanu und paddeln von Rothenhusen bis nach Lübeck. Mit der Spinnangel im Gepäck wird garantiert ein Schuppenträger an Bord landen.

Fischarten und Köder:

  • Wels
  • Hecht
  • Barsch
  • Aal
  • sehr wenige Zander
  • Karpfen
  • Schlei
  • Rotaugen
  • Brassen
  • Güster

Köder:

  • Für Friedfische: Naturköder wie Maden, Mistwürmer, Teig, Mais
  • Für Raubfische: Blinker, Spinner, Wobbler, toter Köderfisch

Dieses Thema im Programm:

09.07.2011 | 17:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/reise/angeln183.html

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

07:01
Markt
06:16
Markt

Bestattung: Tipps zur Vorsorge

19.11.2018 20:15 Uhr
Markt
09:44
Mein Nachmittag

So pflegt man Leder richtig

19.11.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag