VIDEO: Hai-Alarm am Strelasund: Das Aquarium im Ozeaneum (59 Min)

Meereswelten erleben im Ozeaneum Stralsund

Stand: 06.09.2021 12:11 Uhr

Eine Entdeckungsreise durch die Welt der nördlichen Meere, ohne nasse Füße zu bekommen: In teils riesigen Meerwasseraquarien zeigt das Ozeaneum Stralsund die spannende Unterwasserwelt des Nordens.

Schwerpunkt ist das Meer vor der Tür des Museums - die Ostsee. Die Reise durch die heimische Unterwasserwelt beginnt daher mit einem Aquarium, das dem Hafenbecken von Stralsund nachempfunden ist. Dahinter öffnet sich die Ostsee und gibt einen Blick auf ihre Bewohner frei - Heringsschwärme, Hornhechte, Seehasen und Ohrenquallen.

Durch den Helgolandtunnel zum Atlantik

Die Entdeckungstour führt weiter durch die Nordsee und den Nordatlantik. Das Nordsee-Aquarium zeigt den Lebensraum Wattenmeer, seltene Heringskönige, die in schottischen Küstenhöhlen leben, und ein Kaltwasser-Korallenriff. Ein riesiger gläserner Tunnel - der sogenannte Helgolandtunnel - bildet originalgetreu die Unterwasserwelt rund um die Nordseeinsel nach.

Haie, Barsche und Rochen im größten Aquarium

Das größte Aquarium des Ozeaneums ist im Bereich "Offener Atlantik" zu finden. Wer einmal einen guten Platz vor dem 50 Quadratmeter großen Panoramafenster gefunden hat, wird ihn so schnell nicht aufgeben, denn es gibt immer wieder Neues zu entdecken. Makrelenschwärme, Rochen, Zackenbarsche, Streifenbrassen sowie verschiedene Haiarten drehen in dem Becken, dessen Mittelpunkt ein Schiffswrack bildet, ihre Runden.

Meeresriesen in Originalgröße

Neben den Aquarien bietet das Ozeaneum auch viele Schautafeln, Vitrinen und Modelle. So präsentiert es unter dem Titel "Weltmeer" präparierte und nachgebildete Fische, Muscheln und Schnecken aus allen Teilen der Erde. "1:1 - Riesen der Meere" heißt eine Ausstellung, die nachgebildete Wale und Meeresgiganten in Originalgröße zeigt, darunter einen 26 Meter langen Blauwal. Der Bereich "Erforschung und Nutzung der Meere" befasst sich mit Themen wie Überfischung und Klimawandel. Wechselnde Jahresschauen zu aktuellen Themen ergänzen das Angebot.

Humboldt-Pinguine auf dem Dach

Zu den Publikumslieblingen zählen die Humboldt-Pinguine, die auf der Dachterrasse des Museums leben. Sie lassen sich sowohl über Wasser als auch unter Wasser beim Tauchen beobachten. Die Terrasse bietet zudem eine schöne Aussicht auf die Altstadt von Stralsund.

Standort des Deutschen Meeresmuseums

Blick auf den Eingang des Ozeaneums Stralsund. © Ozeaneum Stralsund Foto: Johannes-Maria Schlorke
Fassade aus Glas und Metall: Die Architektur des Ozeaneums ist modern und ungewöhnlich.

Der moderne Museumsbau liegt direkt am Hafen der Hansestadt. Die geschwungenen, hellen Gebäudeteile sollen an Steine erinnern, die vom Meer umspült werden. Das Ozeaneum ist einer von insgesamt vier Museumsstandorten, die unter dem Dach des Deutschen Meeresmuseums vereint sind. Hauptstandort ist das Meeresmuseum, das sich ebenfalls in Stralsund in einem ehemaligen Kloster befindet und die Unterwasserwelt des Mittelmeeres und der Tropen zeigt. Es ist derzeit wegen Umbaus geschlossen.

Natureum und Nautineum

Das Natureum Darßer Ort in einem Leuchtturm nahe dem Seebad Prerow informiert vorrangig über den Naturraum der Vorpommerschen Boddenlandschaft und ist ein weiterer Standort. Das Nautineum auf der kleinen, zwischen Rügen und Stralsund gelegenen Insel Dänholm ist der vierte Standort. Es widmet sich der Geschichte der Meeresforschung und der Fischerei in Deutschland. Es zeigt unter anderem historische Fischkutter, Unterwasserstationen und ein Tauchboot.

Ozeaneum Stralsund

Hafenstraße 11, 18439 Stralsund
Tel. (03831) 265 06 10

Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Website des Museums

Weitere Informationen
Blick über die Altstadt von Stralsund mit Nikolaikirche und Rathaus auf das Meer bis zur Insel Rügen © dpa-Report Foto: Stefan Sauer

Stralsund: Backsteingotik und Welterbe an der Ostsee

Mit ihren prächtigen Backsteinbauten gehört die Hansestadt zum UNESCO-Welterbe. Auch das Ozeaneum lohnt einen Besuch. mehr

Dieses Thema im Programm:

die nordstory | 17.03.2021 | 15:00 Uhr

Vier Menschen und ein Hund gehen am Strand spazieren, während sich am Himmel dunkle Wolken auftürmen. © NDR Foto: Wolfgang Bayer aus Neubrandenburg

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Langer Spaziergang oder Museumsbesuch: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2021/22 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden