Stand: 02.07.2020 16:46 Uhr  - NDR Plus

Tönning: Hafenflair an der Eider erleben

Bild vergrößern
Früher ein wichtiger Warenumschlagsplatz, heute ein Anziehungspunkt für Urlauber: der Hafen von Tönning.

Wer auf der Bundestraße 5 Richtung Norden fährt und die Eiderbrücke überquert, sieht auf der linken Seite Tönning liegen. Achtlos an dem Städtchen vorbeizufahren wäre schade, denn Tönning lohnt einen Besuch. Hübsche kleine Giebel- und Bürgerhäuser säumen die verträumten Gassen rund um den Marktplatz und an der Hafenmeile.

Marktplatz mit St.-Laurentius-Kirche

Bis zum Bau des Nord-Ostsee-Kanals 1895 war die Stadt als westlichster Punkt der Verbindung zwischen Nord- und Ostsee über den Eiderkanal ein bedeutender Hafen- und Handelsplatz. An diese Zeit erinnern zahlreiche Gebäude und Tafeln mit alten Fotos.

Bild vergrößern
Die St.-Laurentius-Kirche überragt den Markplatz und lohnt mit ihrer schönen Innenausstattung einen Besuch.

Wichtigstes Bauwerk am Markt ist die St.-Laurentius-Kirche, deren 62 Meter hoher, barocker Turm schon von Weitem sichtbar ist. Die ältesten Teile der Backstein-Kirche stammen aus dem 12. Jahrhundert. Sie beherbergt bedeutende Kunstschätze, darunter ein imposantes Deckengemälde, einen Taufstein und eine Kanzel mit Schnitzereien.

Das Schifferhaus von 1625 am Hafen von Tönning . © NDR Foto: Christine Raczka

Ausflug nach Tönning

Ausflugstipps – Entdecke den Norden -

Hafenflair, eine große Erlebnisausstellung und die Nordsee quasi vor der Haustür: Tönning bietet viel Abwechslung.

4,5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Bummel zur Hafenmeile

Der Marktplatz ist ein idealer Ausgangspunkt für einen Bummel zum Hafen. Am Schlossgarten vorbei erreicht man nach wenigen Schritten die hübsche Hafenpromenade, die von Bäumen gesäumt ist und einen Blick auf verschiedene interessante Bauwerke ermöglicht - darunter die weiße hölzerne Ziehbrücke und das Schifferhaus von 1625.

77 Meter Backstein - das Tönninger Packhaus

Weitere Informationen
06:08
Schleswig-Holstein Magazin

Zeitreise: Das Tönninger Packhaus

Schleswig-Holstein Magazin

Von 1783 bis 1895 war es Dreh- und Angelpunkt des norddeutschen Handels. Video (06:08 min)

Das imposanteste Gebäude der Stadt steht ebenfalls am Hafen und ist nicht zu übersehen - das historische Packhaus. Das riesige, lang gestreckte Backstein-Speichergebäude stammt aus dem Jahr 1783 und zeigt im ersten Stock eine Ausstellung zur Tönninger Stadtgeschichte.

Am Ende der Hafenmeile angekommen, kann man entweder durch die Neustadt zum Ausgangspunkt am Markt zurückkehren oder über einen kleinen Weg zum Multimar Wattforum laufen - einer besonderen Attraktion in Tönning.

Besuch im Multimar Wattforum

Weitere Informationen

Watt und Meer erleben im Multimar Wattforum

Mit Aquarien und Spielstationen zeigt das Wattforum in Tönning einen Lebensraum, der Nordsee-Urlaubern meist verborgen bleibt. mehr

Die moderne Erlebnisausstellung widmet sich der Nordsee und dem Wattenmeer und zeigt Hunderte Bewohner dieses einzigartigen Lebensraums - vom winzigen Seepferdchen bis zum Katzenhai.

In einem Großaquarium tummeln sich unter anderem Seelachs, Kabeljau und Stör hinter einer sechs mal sechs Meter großen Panoramascheibe. Mit seinen vielen Mitmach- und Spielstationen ist die Ausstellung, die zugleich das größte Informationszentrum zum Nationalpark Wattenmeer in Schleswig-Holstein ist, besonders für Familien mit Kindern interessant.

Grün- und Sandstrand am Eiderdeich

Obwohl nicht direkt an der Nordsee gelegen, hat Tönning einen eigenen Badestrand am Eider-Deich. Ein Teil besteht aus Sandstrand mit Badebrücke, der Rest ist Grünstrand. Direkt nebenan befindet sich ein beheiztes Meerwasser-Freibad, das auch an kühleren Tagen zum Baden einlädt.

Wer wattwandern oder am Sandstrand entspannen möchte, fährt ins nur etwa 25 Kilometer entfernte St. Peter-Ording.

Natur erleben bei Schifftörns und im Katinger Watt

Am Außenhafen in Tönning und im Schleusenvorhafen am Eidersperrwerk starten regelmäßig Fahrten zu den Seehundbänken in der Nordsee. Dabei können Fahrgäste Krabben, Seeskorpione und viele weitere Meerestiere begutachten. Sie werden während der Fahrt gefangen und später wieder freigelassen. Das Besondere: Auf ihrem Weg ins Meer passieren die Schiffe die mächtigen Schleusen des Eidersperrwerks.

Bild vergrößern
Ein Flickenteppich aus Teichen, Gräben, Grünflächen sowie einem großen Wald prägt das Naturschutzgebiet Katinger Watt.

Zum Tönninger Stadtgebiet zählt auch das Katinger Watt. Das Naturschutzgebiet entstand durch den Bau des Eidersperrwerks und ist heute besonders für Vogelfreunde interessant. Guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang ist das NABU-Naturzentrum an der L305, das auch eine Ausstellung und umfangreiche Informationen anbietet.

Beliebter Weihnachtsmarkt im Packhaus

Ein Besuch in Tönning lohnt übrigens auch in der Weihnachtszeit: Dann ist das historische Packhaus festlich beleuchtet und verwandelt sich in den angeblich längsten Adventskalender der Welt, an den Wochenenden findet im Innern ein Weihnachtsmarkt statt.

Weitere Informationen

Eiderstedt: Nordsee-Urlaub am Wattenmeer

St. Peter-Ording und der Leuchtturm Westerhever sind die bekanntesten Ausflugsziele auf Eiderstedt. Doch die Halbinsel hat mehr zu bieten, zum Beispiel 18 historische Kirchen. mehr

Auf der Eider quer durch Schleswig-Holstein

Ein kleines Flüsschen für Freizeitkapitäne: So stellen sich viele die Eider vor. Dabei ist sie 200 Kilometer lang und verbindet die Nordsee - fast - mit der Ostsee. mehr

Karte: Sehenswertes in Tönning

Dieses Thema im Programm:

NDR Plus | Ausflugstipps – Entdecke den Norden | 03.07.2020 | 07:30 Uhr

Urlaubsregionen im Norden