Stand: 12.06.2019 12:15 Uhr

Hafenflair und Watt in Tönning erleben

Bild vergrößern
Früher ein wichtiger Warenumschlagsplatz, heute ein Anziehungspunkt für Urlauber: der Hafen von Tönning.

Hafenflair und frischer Fisch, eine lange Geschichte und das Watt quasi vor der Tür. Das nordfriesische Städtchen Tönning lohnt einen Besuch. Blickfang im Hafen sind die weiße hölzerne Ziehbrücke sowie das Schifferhaus aus dem Jahr 1625. Sehenswert ist zudem das historische Packhaus. Das lang gestreckte Backstein-Speichergebäude stammt aus dem Jahr 1783 und beherbergt im ersten Stock eine Ausstellung zur Tönninger Stadtgeschichte.

Bis zum Bau des Nord-Ostsee-Kanals war die Stadt an der Eidermündung wegen ihrer Nähe zur Nordsee ein bedeutender Hafen- und Handelsplatz. Als in den Jahren 1803 bis 1807 der Hamburger Hafen von den Briten wegen des Kriegs mit Frankreich blockiert war, wurde die Ware nach Tönning umgeleitet, bis zu 2.000 Schiffe pro Jahr liefen die kleine Hafenstadt an.

Marktplatz mit St.-Laurentius-Kirche und Hafenmeile

Bild vergrößern
Das Schifferhaus aus dem 17. Jahrhundert zählt zu den schönsten Gebäuden der Stadt.

An diese Zeit erinnern auch mehrere gut erhaltene Bürgerhäuser rund um den Marktplatz in der hübschen Altstadt. Der Brunnen am Markt stammt noch von 1613. Sehenswert ist auch die St.-Laurentius-Kirche mit ihrem weithin sichtbaren barocken Turm. Die ältesten Teile der Kirche stammen aus dem 12. Jahrhundert. Sie beherbergt bedeutende Kunstschätze, unter anderem ein Werk des Barockmalers Jürgen Ovens, der 1623 in Tönning geboren wurde.

Der Marktplatz ist ein guter Ausgangspunkt für einen Bummel zum Hafen. Am Schlossgarten vorbei erreicht man nach wenigen Schritten die hübsche Hafenpromenade, die einen schönen Ausblick auf das Packhaus und die davor liegenden Sportboote bietet. Die Krabbenkutter liegen meist am Eidersperrwerk an, das seit 1967 das Binnenland vor Sturmfluten schützt.

Grün- und Sandstrand am Eiderdeich

Obwohl nicht direkt an der Nordsee gelegen, hat Tönning einen eigenen Badestrand am Eider-Deich. Ein Teil besteht aus Sandstrand mit Badebrücke, der Rest ist Grünstrand. Direkt nebenan befindet sich ein beheiztes Meerwasser-Freibad, das auch an kühleren Tagen zum Baden einlädt.

Besuch im Multimar Wattforum

Weitere Informationen

Watt und Meer erleben im Multimar Wattforum

Mit Aquarien und Spielstationen zeigt das Wattforum in Tönning einen Lebensraum, der Nordsee-Urlaubern meist verborgen bleibt. mehr

Eine besondere Attraktion Tönnings ist das Multimar Wattforum. Die moderne Erlebnisausstellung widmet sich der Nordsee und dem Wattenmeer und zeigt Hunderte Bewohner dieses einzigartigen Lebensraums - vom winzigen Seepferdchen bis zum Katzenhai.

In einem Großaquarium tummeln sich unter anderem Seelachs, Kabeljau und Stör hinter einer sechs mal sechs Meter großen Panoramascheibe. Mit seinen vielen Mitmach- und Spielstationen ist die Ausstellung, die zugleich das größte Informationszentrum zum Nationalpark Wattenmeer in Schleswig-Holstein ist, besonders für Familien mit Kindern interessant.

Natur erleben bei Schifftörns und im Katinger Watt

Bild vergrößern
Ein Flickenteppich aus Teichen, Gräben, Grünflächen sowie einem großen Wald prägen das Naturschutzgebiet Katinger Watt.

Am Außenhafen von Tönning (Eiderkaje) und im Schleusenvorhafen am Eidersperrwerk starten regelmäßig Fahrten zu den Seehundsbänken in der Nordsee. Dabei können Fahrgäste auch Krabben, Seeskorpione und viele weitere Meerestiere bestaunen. Diese werden während der Fahrt gefangen und nach genauer Begutachtung wieder freigelassen.

Zum Tönninger Stadtgebiet zählt auch das Katinger Watt. Das Naturschutzgebiet entstand durch den Bau des Eidersperrwerks und ist heute besonders für Vogelfreunde interessant.

Beliebter Weihnachtsmarkt im Packhaus

Ein Besuch in Tönning lohnt übrigens auch in der Weihnachtszeit: Dann ist das historische Packhaus am Hafen festlich beleuchtet und verwandelt sich in den angeblich längsten Adventskalender der Welt, an den Wochenenden findet im Innern ein großer Weihnachtsmarkt statt.

Weitere Informationen

Eiderstedt: Nordsee-Urlaub am Wattenmeer

St. Peter-Ording und der Leuchtturm Westerhever sind die bekanntesten Ausflugsziele auf Eiderstedt. Doch die Halbinsel hat mehr zu bieten, zum Beispiel 18 historische Kirchen. mehr

Auf der Eider quer durch Schleswig-Holstein

Ein kleines Flüsschen für Freizeitkapitäne: So stellen sich viele die Eider vor. Dabei ist sie 200 Kilometer lang und verbindet die Nordsee - fast - mit der Ostsee. mehr

Karte: Sehenswürdigkeiten in Tönning

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 15.06.2019 | 18:00 Uhr

Urlaubsregionen im Norden