VIDEO: Weihnachtsmärkte in Corona-Zeiten: Pro & Contra (3 Min)

Weihnachtsmärkte 2021: Diese Corona-Regeln gelten im Norden

Stand: 01.12.2021 08:49 Uhr

Im Norden finden dieses Jahr wieder Weihnachtsmärkte statt - mit vielen und verschärften Corona-Auflagen. Welche Regeln gelten in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern?

Viele Menschen freuen sich darauf, wieder über einen Weihnachtsmarkt zu bummeln und an einem Stand zusammenzustehen. Um die Ansteckungsgefahr möglichst gering zu halten, finden die Märkte im Norden in diesem Jahr unter Auflagen statt. Aufgrund der dynamischen Infektionslage können sich kurzfristig Änderungen ergeben. Besucher sollten sich vorab über die aktuellen Vorgaben informieren.

Niedersachsen: 2G-Plus und FFP2-Maske

Angesichts steigender Corona-Zahlen sind mit 1. Dezember landesweit die Regeln verschärft worden: In nahezu allen Kommunen gilt für die Märkte jetzt 2G-Plus. Geimpfte und Genesene müssen zusätzlich einen negativen aktuellen Corona-Test vorweisen. Außerdem besteht eine generelle FFP2-Maskenpflicht. Je nach aktueller Corona-Lage können sich die Regeln ändern oder Märkte abgesagt werden.

Weitere Informationen
Zwischen der Marktkirche und dem alten Rathaus sind die festlich geschmückten Stände, Weihnachtsbäume und Lichter vom Weihnachtsmarkt Hannover aufgebaut. © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt

Weihnachtsmärkte 2021 in Niedersachsen

Viele Märkte sind geöffnet, immer mehr schließen aber wieder. Wegen hoher Corona-Zahlen gilt seit 1. Dezember 2G-Plus. mehr

Schleswig-Holstein: 2G in Innenräumen

In Schleswig-Holstein gilt in geschlossenen Räumen die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Veranstalter müssen ein Hygienekonzept vorlegen und das Risiko bewerten. Die Landesregierung empfiehlt den Kommunen überall dort, wo es aufgrund von räumlicher Enge zu Gedränge kommen kann, eine 2G-Regelung umzusetzen

Weitere Informationen
Abendlicher Blick auf den beleuchteten Weihnachtsmarkt in Lübeck. © picture-alliance/HB-Verlag Foto: Katja Kreder

Weihnachtsmärkte in Schleswig-Holstein 2021

In diesem Jahr dürfen Weihnachtsmärkte in Schleswig-Holstein wieder stattfinden - allerdings unter Corona-Auflagen. Eine Auswahl. mehr

Mecklenburg-Vorpommern: 2G-Plus wegen Warnstufe Rot

Für den Besuch von Weihnachtsmärkten gibt es seit 1. Dezember verschärfte Regeln. Wegen anhaltend steigender Infektions- und Patientenzahlen (drei Tage in Folge Warnstufe Rot) gilt 2G-Plus. Geimpfte und Genesene brauchen zusätzlich einen zertifizierten negativen Corona-Test. Landesweit gilt seit 25. November mindestens die 2G-Regel.

Weitere Informationen
Eisbahn mit großem leuchtendem Stern auf dem Alten Markt in Stralsund. © picture alliance/dpa-Zentralbild/ZB Foto: Stefan Sauer

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2021

Seit dem 1. Dezember gilt auf vielen Märkten 2G-Plus. Einige wurden jedoch abgesagt oder abgebrochen. mehr

Blick über den Rostocker Weihnachtsmarkt mit der großen begehbaren Weihnachtspyramide. © picture alliance/ZB Foto: Bernd Wüstneck

Weihnachtsmarkt Rostock findet 2021 wieder statt

Der größte Weihnachtsmarkt im Norden ist wieder geöffnet - mit vielen Attraktionen, aber auch strengen Corona-Auflagen. mehr

Hamburg: Für Gastronomie gilt 2G

In Hamburg können Weihnachtsmärkte den Zugang wahlweise komplett gemäß dem 2G-Modell regeln oder die gastronomischen Bereiche abtrennen. Dort gilt dann grundsätzlich die 2G-Regel, während alle nicht-gastronomischen Stände frei zugänglich sind, allerdings mit Maskenpflicht und Abstandsgebot. Wählen die Betreiber die 2G-Option für den ganzen Markt, kann dort auf Abstand, Maske und Begrenzung der Personenzahl verzichtet werden. Auch die Sperrstunde für den Alkoholausschank bis 22 Uhr fällt weg. Eine Kontaktnachverfolgung ist zwingend. Neben dem beliebten Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus finden folgende Märkte statt:

Weitere Informationen
Blick auf den Hamburger Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz. © Colourbox Foto: Oleksandr Prykhodko

Hamburgs Weihnachtsmärkte öffnen wieder

Dieses Jahr sind die beliebten Märkte wieder erlaubt. Infos zu den Angeboten und den jeweils geltenden Corona-Regeln. mehr

Der Winterdom auf dem Hamburger Heiligengeistfeld hat in diesem Jahr auch wieder geöffnet - ebenfalls unter 2G-Bedingungen. Neben vollständig Geimpften und Genesenen dürfen auch Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre den Dom besuchen.

Den Weihnachtsmarkt nach Hause holen

Wem die jeweils geltenden Corona-Regeln zu viel werden oder wer auch schon in der Vor-Corona-Zeit keine Lust auf Menschenmassen hatte, kann Glühwein, Punsch oder gebrannte Nüsse auch einfach zu Hause selbst machen und dort genießen.

Weitere Informationen
Eine Frau sitzt am Tisch und hält ein Glas Glühwein in den Händen, daneben liegen ein paar Weihnachtskekse. © Colourbox Foto: -

So holen Sie sich den Weihnachtsmarkt nach Hause

Glühwein, gebrannte Nüsse, Bratäpfel: Mit diesen Rezepten kommt auch ohne Adventsmarkt besinnliche Stimmung auf. mehr

Herzogin Louise von Mecklenburg-Strelitz, Königin Luise von Preußen und Friedrich Wilhelm III. von Preußen auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin. Digitale Reproduktion einer Originalvorlage aus dem 19. Jahrhundert. © picture alliance/Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Sunny Celeste

Weihnachtsmarkt: Von der Versorgung zum Vergnügen

Die Tradition reicht bis ins Mittelalter zurück. Heute steht das gesellige Beisammensein im Fokus - in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 30.11.2021 | 19:30 Uhr

Vier Menschen und ein Hund gehen am Strand spazieren, während sich am Himmel dunkle Wolken auftürmen. © NDR Foto: Wolfgang Bayer aus Neubrandenburg

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Langer Spaziergang oder Museumsbesuch: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2021/22 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden