Stand: 04.05.2019 06:00 Uhr

Dieksee: Wandern zwischen Natur und Wasser

Lange galt Wandern als eher langweilig. Mittlerweile ist es Trend, die Stiefel zu schnüren. Auch der Norden hat schöne Wanderwege. Fünf Autoren von NDR Schleswig-Holstein sind im Mai im Land unterwegs und erkunden fünf verschiedene Routen. Begleiten Sie unsere Reporterin Iris Guhl rund um den Dieksee. Neben vielen Erlebnissen finden Sie auch Informationen und eine Wegbeschreibung.

von Iris Guhl

Der Dieksee befindet sich in der Holsteinischen Schweiz. Ein guter Startpunkt ist in Niederkleveez in der Nähe von Plön. Das kleine beschauliche Dörfchen samt Kirche und Friedhof können Wanderer mit dem Auto oder dem Fahrrad gut erreichen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann auch am Bahnhof Bad Malente-Gremsmühlen starten und erreicht in wenigen Minuten die Diekseepromenade. Das Schöne an einem Rundweg ist ja: Man kann sich seinen Lieblingsstartpunkt aussuchen.

Rund um den Dieksee

Elf-Kilometer-Strecke gut beschildert

Die Strecke ist gut elf Kilometer lang und durchweg gut ausgeschildert. Das weiß-blau-weiß gestreifte Symbol, das den Wanderweg kennzeichnet, ist überall leicht zu finden. Auch mit dem Fahrrad lässt sich die Tour gut machen, einige Kilometer führen über neuen Asphalt und Radwege, der Rest sind befestigte Waldwege. Die sind absolut turnschuhtauglich und haben kaum Höhenunterschiede. Mit dem Rollstuhl dürften sie stellenweise nur schwer zu befahren sein.  

Aussichtspunkt als Picknickplatz

Kulinarisch hat die Tour auch einiges zu bieten. Wer möchte, kann mit einem Aperitif auf der Sonnenterrasse vom Fährhaus Niederkleveez starten - oder auch erst einmal eines der leckeren Fisch-, Fleisch- oder Pastagerichte probieren. Nebenan in der Räucherkate von Diekseefischer Johannes Schmidt kann man sich auch ein Stück Maräne oder Aal als Proviant einpacken lassen - aber nur werktags, am Wochenende ist geschlossen. Hungern muss trotzdem niemand, kurz hinter dem Ortsausgang von Niederkleveez geht es rechts ab Richtung Timmdorf. Vorbei an Wiesen, Pferdekoppeln und beeindruckenden Reetdachanwesen, über eine kleine Brücke - und schon liegt auf der linken Seite das Traditionshaus Landgasthof Kasch.

Gute, bodenständige regionale Küche, Spargel im Mai und Galloway-Steak aus eigener Zucht. Wer jetzt noch immer keinen Hunger hat, wandert weiter durch den Ort, biegt rechts ab nach Malente und steigt nach etwa 20 Minuten auf dem Wanderweg die Stufen zum Aussichtspunkt hoch. Der hat seinen Namen wirklich verdient und bietet einen grandiosen Ausblick auf den See. Mit Tischen und Bänken ist er der perfekte Picknickplatz.

Karte: Wandern rund um den Dieksee

Gucken, genießen oder Wassersport machen

Wenn es warm genug ist, sollten unbedingt Badesachen eingepackt werden. Zwischendurch mal kurz raus aufs Wasser mit dem Kanu, SUP, Ruder- oder Tretboot - auf der Strecke liegen verschiedene Badestellen, die auch gut ausgeschildert sind. In Malente, beim Boothaus am Dieksee oder bei SUP Adventures können entsprechende Utensilien ausgeliehen werden.

Einen Gang runterschalten können Wanderer inmitten der zauberhaften Natur, zwischen Pferdekoppeln und Lindenalleen. In der Landschaft mit hübschen Backsteinhäuschen und liebevoll gepflegten Gärten, mit Fliederduft in der Nase und dem Blick auf den See lässt sich der Alltag ganz leicht abschütteln.

Quelle soll Liebeskummer heilen

Zwischen Timmdorf und Malente entspringt eine Quelle mitten im Wald. Sie soll Liebeskummer heilen, wenn man aus ihr trinkt. Ob's hilft, muss man wohl selbst herausfinden, unbestritten gut für die Gesundheit aber sind Kneippkuren. Direkt neben der Quelle ist eine kleine Wassertretanlage, im Kurpark von Malente gibt es eine größere. Und noch ein Highlight: der Wildpark Malente. Er ist besonders für Familien interessant und liegt nur ein paar Minuten vom Wanderweg entfernt. Hier leben Damhirsche, Rotwild und Wildschweine. Der Eintritt ist frei.

Am Schluss ein bisschen schummeln

In drei Stunden lässt sich der Dieksee entspannt umrunden. Wem zwischendurch die Puste ausgeht, wem es zu heiß, zu nass oder zu windig ist, der kann die Tour auf ganz entspannte Weise abkürzen. Man nimmt einfach einen Ausflugsdampfer der "Fünf-Seen-Fahrt", der fährt von Ende April bis Anfang Oktober acht Mal am Tag und läuft Malente, Timmdorf und Niederkleveez an. Am Ende der Runde kann auf der Seeterrasse vom Fährhaus Niederkleveez der Tag ausklingen.

Weitere Informationen

Von See zu See durch die Holsteinische Schweiz

26.05.2018 18:00 Uhr

Fünf Seen - ein Ausflug. Eine Schiffstour auf den Seen zwischen Plön und Bad Malente zeigt die üppige Natur der Holsteinischen Schweiz aus der Wasserperspektive. mehr

Malenter Seen: Von Großherzögen und "Samba-Zügen"

19.08.2018 12:08 Uhr

Seit weit mehr als 100 Jahren werden Urlauber und Einheimische über Malentes Seen geschippert. Die goldenen Zeiten für Motorschifffahrt und Luftkurort sind zwar vorbei, aber es geht wieder bergauf. mehr

Schwentine - Holsteins romantischer Fluss

16.06.2018 18:00 Uhr

Die Schwentine fließt von See zu See aus der Holsteinischen Schweiz zur Kieler Förde. Besonders gut lässt sich die idyllische Landschaft mit dem Boot entdecken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 03.05.2019 | 20:10 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

08:39
Mein Nachmittag