Welt der Musik

Gustav Mahler in Hamburg

Sonntag, 14. März 2021, 18:00 bis 19:00 Uhr

Gustav Mahler (1860-1911) © Imago | picture-alliance Foto: Moriz Nähr
Sechs Jahre lebte Gustav Mahler in Hamburg und war "Erster Kapellmeister" am Hamburger Stadt-Theater.

Nur in Wien war Mahler als Hofoperndirektor einige Jahre länger engagiert als in Hamburg. In den anderen Städten blieb er für deutlich kürzere Zeit. Dabei forderte der damalige Hamburger Operndirektor Bernhard Pollini von Gustav Mahler heute kaum noch Vorstellbares. Beispielsweise dirigierte Mahler in der Saison 1894/95 an 126 Abenden im Stadt-Theater und an weiteren 23 in Altona. Dennoch kämpfte Gustav Mahler für absolute Perfektion in jeder Probe und Vorstellung. Bei einem mehrmonatigen Gastspiel in London führte Mahler das Hamburger Ensemble mit Wagner-Opern zu einem sensationellen Erfolg. In England war auch Ernestine Schumann-Heink dabei. Die Altistin war von 1883 bis 1897 an der Hamburger Oper engagiert. Dann startete sie eine internationale Karriere.

Überwindung seiner Schaffenskrise

In Hamburg kam Gustav Mahler dem von ihm sehr verehrten Dirigenten Hans von Bülow näher, spielte ihm aus seiner Komposition vor und übernahm nach dessen Tod eine Saison lang die Abonnementskonzerte. Nach der Trauerfeier für Hans von Bülow im Hamburger Michel komponierte Mahler den Schluss der 2. Symphonie. Zu Hermann Behn, einem Juristen und Musiker, entwickelte sich in Hamburg eine enge Freundschaft. Hermann Behn schrieb sogar eine Fassung für 2 Klaviere und Kammerchor der 2. Symphonie von Gustav Mahler.

Mahler-Vereinigung Hamburg

In Mahlers Leben gibt es noch mehr wichtige Begegnungen, die auf die Hamburger Zeit zurückführen. Um diese wieder ins Blickfeld zu rücken, wurde 1988 die Mahler-Vereinigung Hamburg gegründet. Dr. Albrecht Schultze Vorstandsmitglied der Mahler-Vereinigung Hamburg berichtet in dieser Sendung  von der Arbeit der Mahler-Vereinigung und den Ausstellungsstücken im Mahler-Museum. 

Eine Sendung von Barbara Giese.

 

Weitere Informationen
Zwei Musiker im Senegal spielen Kora (links) und Djembe (rechts) im Gegenlicht vor untergehender Sonne. © picture-alliance / dpa

Welt der Musik

Hochkarätige Künstler sind regelmäßig hautnah zu erleben. mehr