Buchtipps für den Frühling vom "Gemischten Doppel"

21.02.2020 18:16 Uhr

Das "Gemischte Doppel" blickt voraus auf die Höhepunkte der neuen Buchsaison. Mit dabei: Neues von Lisa Taddeo und eine Neuübersetzung des Klassikers "Vom Winde verweht". mehr

Aktuell

Der Norden liest 2020

17.02.2020 10:02 Uhr

In der Reihe "Der Norden liest" präsentieren das Sonntagsstudio und das NDR Kulturjournal renommierte Autoren und Newcomer der Buchszene. Hier alle kommenden Termine im Überblick. mehr

Der Norden liest - Termine

17.02.2020 10:01 Uhr

"Der Norden liest" - Das ist die Lesereihe in Kooperation von NDR Kulturjournal und dem Sonntagsstudio. Erfahren Sie hier alles zu den Terminen, Lesungen und Gästen. mehr

"Bildung - Eine Anleitung": Spaß an der Bildung

14.02.2020 16:50 Uhr

Jan Roß will mit "Bildung - Eine Anleitung" zeigen, wie man einen Weg in die Welt der Bildung findet. Aber ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Der Autor im Interview. mehr

Über die Gründerin des ersten Pariser Frauenhauses

25.02.2020 12:40 Uhr

Laetitia Colombani erzählt in ihrem berührenden Roman "Das Haus der Frauen" die Geschichte von Blanche Peyron die 1926 in Paris eines der ersten Frauenhäuser gegründet hat. mehr

Doppelagent aus Angst

24.02.2020 12:40 Uhr

Im Roman "Der Empfänger" erzählt Ulla Lenze die Geschichte eines deutschen Auswanderers in New York, der unfreiwillig zum Doppelagenten wird. Seine Träume vom einfachen Leben zerbrechen dabei. mehr

Audios

03:46
NDR Kultur

Ulla Lenze: "Der Empfänger"

24.02.2020 12:40 Uhr
NDR Kultur

Im Roman "Der Empfänger" erzählt Ulla Lenze die Geschichte eines deutschen Auswanderers in New York, der unfreiwillig zum Doppelagenten wird. Audio (03:46 min)

04:48
NDR Kultur

Valerie Fritsch: "Herzklappen von Johnson & Johnson"

21.02.2020 12:40 Uhr
NDR Kultur

Valerie Fritsch ist eine talentierte Erzählerin, aber leider können die Figuren ihres Romans "Herzklappen von Johnson & Johnson" sich dem Leser nicht erschließen. Audio (04:48 min)

05:13
NDR Kultur

Colm Tóibín: "Haus der Namen"

20.02.2020 12:40 Uhr
NDR Kultur

Seine Neuerzählung des Dramas um den Muttermörder Orestes geht der irische Autor Colm Tóibín mit größter Freiheit an - und doch wirkt sie wie in mythische Ferne gerückt. Audio (05:13 min)

Weitere Neuerscheinungen

Bilder von Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin

23.02.2020 17:40 Uhr

Fast 30 Jahre leben und arbeiten die beiden Künstler zusammen. Wie sie sich gegenseitig beeinflussen und künstlerisch unterscheiden, das zeigt der Bildband "Lebensmenschen". mehr

Wilde Tiere in der Stadt - Fotoband von Sven Meurs

16.02.2020 17:40 Uhr

Sven Meurs Buch "Großstadt Wildnis" enthält wunderbare Fotos und zeigt: Wer mit offenen Augen durch die Stadt spaziert, kann mit Glück wildlebenden Tieren in urbaner Umgebung begegnen. mehr

Lesungen

NDR Kultur

Johanna Wokalek liest Aris Fioretos

NDR Kultur

In "Nelly B.s Herz" erzählt Aris Fioretos vom Leben der Flugpionierin Nelly B.. Vorbild war Melli Beese, die als erste Frau in Deutschland die Prüfung für den Pilotenschein ablegte. mehr

NDR Kultur

Siegfried W. Kernen liest Karl Emil Franzos

NDR Kultur

Der Roman "Der Pojaz" des fast vergessenen Autors Karl Emil Franzos ist ein Werk von großer dichterischer Vollendung und aufwühlender Emotionalität. mehr

Literaturkritik

Literaturkritik per Zufall

Literaturkritik ist unverständliches Geschwafel? Manchmal schon. Der Kritikgenerator kann solche schrulligen wie verworrenen Phrasen zu immer neuen Texten zusammensetzen. Probieren Sie es mal! mehr

Buchrezensionen