Stand: 31.03.2017 16:11 Uhr

Ganz Stockholm freut sich auf Bob Dylan

Es hört sich an, als würde so ein Witz beginnen: Bob Dylan fährt aber tatsächlich am Wochenende nach Stockholm. Er gibt dort zwei Konzerte und findet zwischendurch dann wohl tatsächlich noch die Zeit, um sich endlich seinen Nobelpreis abzuholen.

Eine Glosse von Ocke Bandixen, NDR Info

Bild vergrößern
Kaum zu glauben: Bob Dylan kommt nach Stockholm

Dylan fährt nach Stockholm
Er hat plötzlich Bock - auf Kuchen und Tee
Wo? Auf seiner Tournee! In Schweden
If you see him say hello - für den Nobelpreis
Oder nicht? Was ist denn das für ein ... schlechtes Benehmen?

Stellen sie sich vor, ich hätte jetzt diese Zeilen wie er krächzend heruntergerappt in einer schwarz-weißen Hinterhofgasse und würde Pappschilder mit den darauf geschriebenen Endreimen im Rhythmus der Musik fallen lassen, wie er im Video seines Liedes "Subterranean Homesick Blues". Neben mir würde Alan Ginsberg irgendwie um seinen Bart herumtanzen. Und das Ganze sähe natürlich wahnsinnig cool aus.

Bob ist bald in Schweden
Dann könn' wir drüber reden
Oder besser schweigen
Wie wir jetzt verbleiben
Mit der Lesung für den Nobelpreis
Oder eben nicht: Was ist denn das für ein ... Benehmen?

Bob Dylan, der Einzige und Wahre, hatte ja bei der Nobelpreisverleihung im vergangenen November unaufschiebbare Termine. Was ist schon der wichtigste Literaturpreis der Welt gegen einen langerwarteten Hals-Nasen-Ohrenarzttermin? Herr Doktor, meine Stimme klingt in letzter Zeit so komisch. Tja, Sie sind Bob Dylan, da kann man nichts machen. Und nun ist er da. Schafft es aber wieder nicht, seine für den Preis notwendige Nobelpreis-Lesung zu halten. Unaufschiebbarer Soundcheck, Sie verstehen.

Bob Dylan spielt auf einem Konzert © imago/APress

Holt Bob Dylan wirklich den Nobelpreis ab?

NDR Info - Auf ein Wort -

Es hört sich nach einem Witz an: Bob Dylan fährt tatsächlich nach Stockholm und holt sich den Nobelpreis ab. Ocke Bandixen bittet in seiner Glosse auf ein Wort.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Nur für'n Tässchen Tee
Bob und das Komitee
Kommt er schnell vorbei
Lesung dann
Irgendwann
Don't think twice it's alright
Zweifel machen sich breit
Ob er wohl doch der Richtige ist für diesen Preis
Ach, was ist denn das für ein ... Benehmen?

Die sogenannte Lesung kann er dann nachreichen bis zum 10. Juni - per Video oder so. Ein Vortrag, eine Performance, irgendwas. Die sind da nicht so. Aber er. Das ist ja das Problem. Wahrscheinlich ist: Bob Dylan filmt am 9. Juni abends mit dem Handy seinen Einkaufszettel. Das Übliche steht drauf: was für die Haare, Schlechte-Laune-Festiger, Mittel für strohige Liedzeilen und reimlose Enden mit Spliss - und das grobe Sandpapier für den Hals.

Und schickt das dann rasch nach Schweden per SMS als Anhang. Genial. Oder? Also: noch ist das letzte Lied nicht gesungen. Die letzte Strophe dieser Arie nicht geschrieben:

Ich bin Bob
Ich mach' den Job
Ich rede nicht
Ich halte dicht
Ich gehe von der Bühne ohne Gruß
Wie im "Subterranean Homesick Blues"
Einer muss den Job ja machen
Künstlerlaunen, solche Sachen
Einer ohne Angst und Bang.
May your song always be sung.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Auf ein Wort | 31.03.2017 | 18:25 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/Ganz-Stockholm-freut-sich-auf-Bob-Dylan,bobdylan158.html

Mehr Kultur

03:00
05:29
05:15

Kampf um die Zukunft von ARD und ZDF

20.09.2017 23:20 Uhr
ZAPP