Stand: 08.08.2015 09:28 Uhr

Agroneum: So ging Landwirtschaft früher

Bild vergrößern
Windräder und Windmühlen bestimmen die Silhouette im neuen Agroneum in Alt Schwerin.

Von Pferd und Pflug bis Traktor und Mähdrescher: In Alt Schwerin - in der Nähe des Plauer Sees - zeigt das Agroneum, wie Technik die Landwirtschaft in der Zeit von 1850 bis zur Jahrtausendwende verändert hat - und damit auch Arbeit und Leben der Menschen. Das Landwirtschaftsmuseum entstand auf dem Gelände eines ehemaligen Rittergutes. Herrenhaus und Landarbeiterhäuser, Park, Alleen und Ställe waren noch erhalten. Die Betreiber ergänzten das Gut mit weiteren historischen Gebäuden wie einer Tagelöhnerkate sowie einem kleinen Dorf mit Schule, Schmiede und Windmühle.

Von Viehhaltung bis Handwerk

Besucher des Agroneums bummeln durch die historische Anlage und begegnen der Vergangenheit damit hautnah. In sogenannten Erlebniswelten können sie mehr über ländliche Arbeitsgebiete wie Viehwirtschaft, Handwerk, Lagerung oder Hoftechnik erfahren. Zahlreiche Geräte, Werkzeuge und Einrichtungsgegenstände veranschaulichen den Wandel des Landlebens.

Agroneum

Achter de Isenbahn 1
17214 Alt Schwerin
Tel. (039932) 47 45-0

aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Website des Freilichtmuseums

Das Agroneum geht auf ein agrarhistorisches Freilichtmuseum zurück, das bereits 1963 gegründet wurde. So zeigt es auch die Wohnung eines Genossenschaftsbauern aus den 60er-Jahren. Interessante Einblicke in die Art der Geschichtsbetrachtung zu DDR-Zeiten bietet eine Ausstellung zur 5.000-jährigen Geschichte der Landwirtschaft in Mecklenburg. Sie wurde 1988, also noch zu DDR-Zeiten eröffnet und ist bis heute unverändert erhalten.

Neben der Dauerausstellung lädt das Agroneum zu zahlreichen Veranstaltungen mit Schwerpunkten wie Pferden, Dampfmaschinen, Gärten, Ernte oder Schlachten ein.

Bildergalerie
7 Bilder

Dampfpflug-Lokomobile und Mähdrescher

Der letzte Mähdrescher vom ostdeutschen Hersteller "Fortschritt" und ein Dampfpflug-Lokomobil: Im Agroneum finden sich viele historische und kuriose Exponate. Bildergalerie

Karte: Agroneum in Alt Schwerin
Weitere Informationen

Nossentiner Heide: Grünes Licht für die Natur

Dutzende Seen, seltene Pflanzen und scheue Tiere: Der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide in einer dünn besiedelten Landschaft Mecklenburgs bietet viele Naturerlebnisse. mehr

Geschichte erleben unter freiem Himmel

In Uromas Alltag eintauchen, Reetdachkaten oder slawische Hütten durchstöbern, altes Handwerk kennenlernen: Das bieten viele Freilichtmuseen im Norden. Tipps für Familienausflüge. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen / Lust auf Norden / 07.08.2015 / 18:15 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

01:50
Lust auf Norden

Wattwandern: Tipps vom Profi

22.06.2018 18:15 Uhr
Lust auf Norden
02:10
Nordmagazin

So klappt die Rhabarberernte

21.06.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:48
Lust auf Norden

Fernab vom Tageslicht: Wandern unter Tage

22.06.2018 18:15 Uhr
Lust auf Norden