Stand: 28.07.2020 17:35 Uhr  | Archiv

Von See zu See: Radtour von Plau nach Waren

Radfahrer fahren durch die Mecklenburgische Seenplatte. © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern Foto: Werk 3 - Agentur für Werbung und PR Werk 3
Wer von Plau nach Waren radelt, bekommt viel Wasser und Natur zu sehen.

Wald, Heideflächen und viel Wasser: Wer an der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs ist, kann an fast jeder Ecke die idyllische Landschaft genießen. Besonders gut lässt sich die herrliche Natur der Gegend mit dem Rad erkunden - zum Beispiel bei einer gut 60 Kilometer langen Tour von Plau am See bis Waren an der Müritz. Trainierte Radwanderer können die Strecke spielend an einem Tag bewältigen, Gelegenheitsradler sollten eventuell eine Übernachtung einplanen - beispielsweise auf halber Strecke in Malchow.

Plau am See - Türme mit Weitblick

Ausgangspunkt der Radtour ist Plau am See. Vor dem Start lohnt sich ein Gang durch die schmalen Gassen rund um den Markt und ein Aufstieg zum Turm der St. Marienkirche. Von dort schweift der Blick über den Ort und den See. Die Radtour startet am westlichen Seeufer auf dem Elbe-Müritz Rundweg Richtung Norden.

Naturausstellung im Karower Meiler

Blick auf das Natur-Informationszentrum Karower Meiler in Plau am See. © NDR Foto: Kathrin Weber
Der Karower Meiler liegt direkt an der Strecke, ein Stopp lohnt sich.

Der flache, asphaltierte Weg verläuft zunächst in Seenähe entlang, dann neben einer Landstraße vorbei an Feldern und Wiesen. Nach knapp zehn Kilometern geht es rechts weiter - vorbei am Karower Meiler. Dort informiert eine sehenswerte Ausstellung über den Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Die Mitarbeiter geben Tipps für Touren und der schön gestalteten Garten ist ideal für eine kleine Pause.

Am See entlang nach Alt Schwerin

Vom Karower Meiler verläuft der Radweg zunächst durch ein Waldgebiet an der Bundesstraße entlang Richtung Alt Schwerin. Naturfreunde sollten nach etwa zwei Kilometern einen kleinen Stopp einlegen. Rechts führt ein Weg zum Aussichtspunkt Moorochse. Von dem Holzturm lassen sich gut Vögel wie Kormorane, Fischadler und Rohrdommel beobachten. Die zweite Hälfte der Strecke führt direkt am See entlang nach Alt Schwerin. Dort lohnt ein Besuch im Freilicht- und Landwirtschaftsmuseum Agroneum.

Malchow mit Altstadt-Insel im See

Häuser spiegeln sich in einem See. © NDR Foto: Kristina Schmaglowski aus Malchow
Malchow liegt malerisch zwischen Fleesensee und Plauer See.

Kurz hinter Alt Schwerin verlassen Radler den Müritz-Rundweg und fahren am Rande der Schwinzer Heide entlang nach Malchow. Gut die Hälfte der Tour ist nun geschafft, Zeit für eine Pause oder einen längeren Stopp. Das hübsche Städtchen besticht durch seine besondere Lage, die Altstadt ist eine Insel im Malchower See - mit dem Festland durch eine Drehrücke und einen Damm verbunden.

Entlang am Müritzufer zum Schloss Klink

Blick von der Müritz auf Schloss Klink. © NDR Foto: Bärbel Koch aus Neustrelitz
Schloss Klink liegt am Westufer der Müritz und beherbergt heute ein Hotel.

Der zweite Teil der Tour führt von Malchow in östlicher Richtung durch eine weite offene Landschaft zum Westufer der Müritz. Dort stoßen die Radfahrer wieder auf den Elbe-Müritz Radweg. Nun geht es immer am See entlang Richtung Norden. Wer in den Sommermonaten unterwegs ist, kann eine der Badestellen am Müritzufer für ein erfrischendes Bad nutzen. Ein Stopp lohnt sich auch in dem Ort Klink mit seinem schönen Schloss. Von dort sind es noch etwa acht Kilometer bis zum Ziel.

Waren - Tor zum Müritz-Nationalpark

Waren ist das touristische Zentrum der Müritz-Region. Dort können die Radfahrer ihre Tour bei einem Bummel am Hafen und durch die Altstadt ausklingen lassen oder den Radurlaub verlängern - etwa mit einer Fahrt durch den angrenzenden Müritz-Nationalpark.

Weitere Informationen
Blick auf Hafen und Stadtansicht von Waren an der Müritz. © picture alliance/imageBROKER Foto: Dr. Wilfried Bahnmüller

Waren: Willkommen an der Müritz

Der Urlaubsort ist idealer Ausgangspunkt für Segeltörns und Kanutouren. Lohnend sind auch Altstadt und Müritzeum. mehr

Karte: Von Plau am See nach Waren (grober Streckenverlauf)

Dieses Thema im Programm:

NDR Schlager | Ausflugstipps – Entdecke den Norden | 26.06.2020 | 07:30 Uhr

Ein Segelboot fährt bei Röbel auf der Müritz, am Ufer Bootshäuser. ©  imago/imagebroker

Die Müritz: Viel Wasser und ein Nationalpark

Klares Wasser und eine idyllische Landschaft mit Nationalpark: So präsentiert sich Deutschlands größter Binnensee. mehr

Eine Frau steht in der Geltinger Birk und fotografiert die Landschaft. © NDR Foto: Christine Raczka

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Das schöne Wetter ist ideal für Ausflüge und der Norden bietet viele schöne Ziele. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

Urlaubsregionen im Norden