Stand: 28.11.2014 10:39 Uhr

Schwerins herzögliche Schätze

Exponate in der Silberkammer des Museums Schloss Schwerin © Staatliches Museum Schwerin Foto: Gabriele Broecker
Tafelsilber im wahrsten Sinn des Wortes: Schätze in der Silberkammer des Museums.

Von außen ein Märchenschloss - innen ein Museum, das die Pracht der einstigen Besitzer zeigt: Schloss Schwerin. Drei Etagen widmet das Museum den Großherzögen von Mecklenburg-Schwerin, die das Schloss um 1850 erbauen ließen. Allein der jüngste Teil der Ausstellung, die Silberkammer, zeigt mehr als 100 silberne Exponate aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Dazu gehören überwiegend kleine Kunstwerke, die die fürstlichen Tafeln schmückten wie Schalen und Schmuckteller. Eines der Prachtstücke: ein vergoldetes Tee- und Kaffeegeschirr, einst ein Hochzeitsgeschenk für Friedrich Franz IV. und seine Frau Alexandra. In einem mit Wildleder ausgekleideten Koffer konnte das Paar das kostbare Geschirr sogar mit auf Reisen nehmen.

In Originaltönen restauriert

Das eindrucksvolle, helle Gewölbe der Silberkammer in einem Turm an der Seeseite wurde in den vergangenen Jahren umfassend saniert. Nun präsentiert es sich wieder in den ursprünglichen Farben: weiße Wände mit rotbraunen Ornamenten in den Deckenkuppeln.

Blick in die Wohngemächer

Museum Schloss Schwerin

Lennéstraße 1
19053 Schwerin
Tel. (0385) 525 29 20

aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Website des Museums

Neben Silberschätzen und Gemälden zeigt das staatliche Schlossmuseum die fürstlichen Wohnräume und Festsäle wie den Thronsaal oder die Ahnengalerie. Auf den edlen Fußböden stehen Skulpturen meist aus dem 19. Jahrhundert, an den Wänden und Decken dominieren Holztöne, Dunkelrot und Gold. Eine weitere Sammlung mit etwa 380 Stücken widmet sich der Geschichte des Porzellans.

Direkt neben dem Schloss präsentiert die Galerie Alte & Neue Meister Schwerin eine große Gemäldesammlung niederländischer Maler sowie viele kunsthandwerkliche und graphische Werke.

Karte: Schloss Schwerin
Weitere Informationen
Schweriner Schloss © NDR Foto: Reinhard Zimpel aus Rostock

Schwerin: Residenz der Herzöge

1160 wurde die Stadt gegründet. Später bestimmten Herzöge über Jahrhunderte hinweg die Geschicke Schwerins. Noch heute prägt ein imposantes Schloss das Bild der Stadt. mehr

Das Schloss von Güstrow © imago images Foto: blickwinkel

Schloss Güstrow: Renaissance in Mecklenburg

Residenz der Herzöge, Lazarett und Altenheim: Schloss Güstrow diente vielen Zwecken. Derzeit wird der Bau, der zu den bedeutendsten Renaissance-Anlagen im Norden zählt, saniert. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 19.06.2016 | 19:30 Uhr

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Der Herbst ist ideal für Ausflüge in die Natur und der Norden bietet Hunderte tolle Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2020/21 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden