Stand: 26.09.2018 15:40 Uhr

Zwergenkönig Hübich und sein Fels

Der Hübichenstein bei Bad Grund auf einer historischen Postkarte. © imago/Arkivi
In der Zeit um 1920 war der Hübichenstein ein Postkarten-Motiv.

Wer von Bad Grund hinauf in den Harz wandert, kann den Hübichenstein nicht übersehen. Mit rund 50 Metern ragen zwei kahle Felsen über die Bäume hinaus, auf dem größeren steht eine Adler-Statue mit ausgebreiteten Flügeln. Die beiden Felsnadeln sind Überreste eines Korallenriffs aus grauer Vorzeit. Um die Steine rankt sich eine Sage: Hier soll einst König Hübich sein Reich gehabt haben. Der Zwerg mit dem langen Bart, so heißt es, konnte gut und milde sein, aber auch sehr wütend werden, wenn jemand sein Territorium betrat.

Der König ist verärgert

Seit dem 17. Jahrhundert soll er seine Höhle unter den großen Felsen nicht mehr verlassen haben. Damals, im 30-jährigen Krieg, feuerten Soldaten auf seinen Felsen und verärgerten König Hübich damit so sehr, dass er seither nie wieder gesehen wurde, heißt es.

Blick auf den Hübichenstein bei Bad Grund im Harz © NDR / Axel Franz Foto: Axel Franz
Unter dem mächtigen Fels liegt die Höhle des Sagenkönigs Hübich.

Besucher können den kleineren Fels auf Stufen erklimmen und den Blick über Bad Grund genießen. Die Rache des Zwergenkönigs müssen sie nicht fürchten. Mehrere Wanderwege führen am Hübichenstein vorbei, unter anderem die König-Hübich-Route. Der Rundweg verbindet auf knapp zwölf Kilometern mehrere Sehenswürdigkeiten rund um Bad Grund wie den WeltWald und den Eisensteinstollen.

Karte: Hübichenstein bei Bad Grund
Weitere Informationen
Besucher in der Iberger Tropfsteinhöhle. © HöhlenErlebnisZentrum Foto: Karl Johaentges

Aus grauer Vorzeit: Die Höhlen von Bad Grund

Eine Tropfsteinhöhle und die rekonstruierten Köpfe einer Bronzezeit-Familie: Das Harz-Städtchen Bad Grund lädt zu einer Reise in die Erd- und Menschheitsgeschichte ein. mehr

Eine Figur des Lügenbarons Münchhausen auf einer Kanonenkugel vor dem Eingang zum Münchhausen-Museum in Bodenwerder. ©  imago/Schöning

Märchenhaftes Niedersachsen

Eulenspiegel, Münchhausen oder der Rattenfänger: Viele Märchenfiguren haben ihre Heimat in Niedersachsen. Einige Orten pflegen die Tradition und machen sie für Besucher lebendig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen / 06.04.2015 / 14:15 Uhr

Käste-Klippen bei Braunlage im Harz © picture-alliance/dpa

Der Harz zwischen Bergbau und Naturschutz

Silber- und Eisenerzvorkommen haben die Menschen seit dem Mittelalter in den Harz gelockt. Das hinterließ Spuren. Heute steht ein Teil des Gebirges unter Naturschutz. mehr

Urlaubsregionen im Norden