Stand: 23.12.2019 10:23 Uhr

Märchenhaftes Niedersachsen

Frau Holle und Baron von Münchhausen, Aschenputtel und der Rattenfänger von Hameln: Niedersachsen ist Märchenland. Ein Schwerpunkt der märchenhaften Orte liegt an der Weser. Von Hann. Münden bis Bremen reihen sich viele hübsche Fachwerkstädtchen aneinander, die die Märchen-Tradition pflegen und die Figuren regelmäßig lebendig werden lassen. Kein Zufall also, dass auch die Deutsche Märchenstraße entlang des Flusses verläuft. Neben Märchen, die meisten gesammelt von den Brüdern Grimm, spielen dort Sagen und Legenden mit regionalen Bezügen eine wichtige Rolle. Eine Auswahl von Orten, in denen Besucher auf den Spuren von Märchenfiguren treffen.

Eine Till Eulenspiegelfigur schaut in einen Spiegel. Daneben steht eine Eulenfigur.
. © NDR Foto: Franziska Mahn

Till Eulenspiegel: Der Braunschweiger Narr

Ob es ihn je gegeben hat, ist unklar. Seine Geschichten haben jedenfalls Jahrhunderte überdauert: Till Eulenspiegel. Angeblich wurde er 1300 bei Braunschweig geboren. mehr

Eine Figur des Lügenbarons Münchhausen auf einer Kanonenkugel vor dem Eingang zum Münchhausen-Museum in Bodenwerder. ©  imago/Schöning

Bodenwerder: Zu Besuch bei Münchhausen

Fast jedes Kind hat schon vom Lügenbaron Münchhausen gehört. Geboren wurde er vor 300 Jahren im Weserstädtchen Bodenwerder. Dort trifft man ihn noch auf Schritt und Tritt. mehr

Blick auf den Hübichenstein bei Bad Grund im Harz © NDR / Axel Franz Foto: Axel Franz

Zwergenkönig Hübich und sein Fels

Im Harz, unweit des Bergstädtchens Bad Grund, ragt ein bizarres Felsmassiv in den Himmel. Er soll seit langer Zeit zum Reich von Zwergenkönig Hübich gehören. mehr

Rattenfänger-Figurenspiel am Hochzeitshaus in Hameln. © Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Hameln: Mehr als nur der Rattenfänger

Wer an Hameln denkt, dem fällt sofort der Rattenfänger ein. Besucher begegnen dem Mann mit Flöte bei einem Bummel durch die Altstadt auf Schritt und Tritt. mehr

Auf dem Bild sind viele verkleidete Männer zu sehen, die neben einer ähnlich aussehenden Statue stehen. © NDR Foto: Franziska Amler

Drei Flüsse - eine Stadt: Hann. Münden

Rund 700 Fachwerkhäuser und Bauten der Weserrenaissance prägen die Altstadt von Hann. Münden. Bekannt ist die Kleinstadt auch für den legendären Wanderarzt Dr. Eisenbart. mehr

"Hase-und-Igel"-Skulptur im Zentrum von Buxtehude © Stadt Buxtehude

Hase und Igel in Buxtehude treffen

Hübsche Fachwerkhäuser und ein Hauch holländisches Flair machen Buxtehude zu einem sehenswerten Ausflugsziel. Besucher begegnen dort auch dem Märchen von Hase und Igel. mehr

Märchenwanderweg in Jesteburg © Jacqueline Heemann Foto: Jacqueline Heemann

Der Märchenwanderweg in Jesteburg

Der Trickser hat den Zauberstab eines Dorfes zerstört - nun muss ein neuer her. Auf dem Märchenwanderweg im Wald bei Jesteburg können Spaziergänger bei der Suche helfen. mehr

Burg Polle an der Weser © NDR / Axel Franz Foto: Axel Franz

Aschenputtel: Das Burgfräulein von Polle

Ein kleiner Ort an der Weser, eine Burg hoch über dem Fluss und niedliche Fachwerkhäuser: Polle darf sich Aschenputtel-Ort nennen. Im Sommer erwacht das Märchen dort zum Leben. mehr

Fachwerkhäuser in Hann Münden.
88 Min

Unterwegs im Weserbergland

Das Weserbergland lockt mit attraktiven touristischen Angeboten, etwa dem Weser-Radweg, der Weser-Renaissance oder den Sagen vom Rattenfänger und Münchhausen. 88 Min

Urlaubsregionen im Norden