VIDEO: Großstadt-Traum: Die Hamburger Hafencity (58 Min)

Hafencity: Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote

Stand: 20.08.2021 16:07 Uhr

Hamburgs neuer Stadtteil, die Hafencity, ist nicht nur wegen der Lage am Wasser attraktiv. Zwischen alten Kontorhäusern, modernen Büro-Bauten und neuen Wohnquartieren lässt sich auch viel erleben.

Museen, Bars, Restaurants und lauschige Plätze am Wasser sorgen in der Hafencity für Abwechslung - und immer wieder kann der Blick über Hafen und Elbe schweifen. Rund um den Traditionsschiffhafen entlang des Sandtorkais und des Kaiserkais hat sich eine Flaniermeile entwickelt, die besonders an den Wochenenden gut besucht ist. Wegen der vielen Cafés wird sie von einigen auch "Kaffeekanal" genannt. Bei gutem Wetter sind die Marco-Polo- oder die Magellan-Terrassen ideale Orte, um in der Sonne die Seele baumeln zu lassen.

Maritimes Flair am Sandtorhafen

Blick vom Sandtorhafen/Traditionsschiffhafen auf die Elbphilharmonie im Hintergrund. © NDR.de Foto: Hans Borghorst
Mehrere Traditionsschiffe liegen an der Ponton-Anlage am Sandtorhafen vor Anker.

Für maritimes Flair sorgt die Ponton-Anlage im Hafenbecken, an der mehrere historische Schiffe vor Anker liegen. Am Wochenende lädt dort Harrys Hafenbasar, ein originelles Museum mit kuriosen Reisesouvenirs von Hamburger Seeleuten, zum Besuch ein. Wer bei seinem Spaziergang ein bisschen Strecke machen möchte, wandert die Dalmannkai-Promenade von der Elbphilharmonie bis zum Grasbrookhafen entlang.

Geschäfte, Galerien und Museen

Die Einkaufsmeile der Hafencity heißt Überseeboulevard. In der Fußgängerzone haben sich viele kleine Geschäfte, Restaurants und Galerien angesiedelt. An das Quartier grenzt der Magdeburger Hafen an. Dort lohnt ein Besuch des Internationalen Maritimen Museums im historischen Kaispeicher B. Die Sammlung umfasst Tausende Schiffsmodelle und Exponate, die die Entwicklung der Seefahrt und des Seekrieges zeigen. Eine besondere Attraktion ist die Schiffsführungs-Simulationsanlage, auf der Besucher virtuelle Fahrstunden am Steuer eines Containerschiffes nehmen können.

Das Modell des Schiffes "Wapen von Hamburg III" im Internationalen Maritimen Museum. © dpa Foto: Marcus Brandt
Zur Sammlung zählen etliche Schiffsmodelle, darunter auch dieses der "Wapen von Hamburg".

Ebenfalls am Magdeburger Hafen hat die Umweltorganisation Greenpeace ihren Sitz. Wer mehr über die Umweltschützer und ihre Projekte erfahren möchte, kann sich in der kostenlosen Ausstellung an der Hongkongstraße umsehen.

Aussichtspunkt am Baakenhafen

Wer sich einen Überblick über den neuen Hamburger Stadtteil und die noch bestehenden Baustellen verschaffen möchte, klettert auf die Aussichtsplattform ViewPoint am Baakenhafen. In 13 Metern Höhe eröffnet sich Besuchern ein beeindruckendes Panorama: Der Blick schweift über den Baakenhafen bis hin zu den Elbbrücken und über die Hafencity hinweg auf die Hamburger Innenstadt mit ihren markanten Kirchtürmen. Besonders reizvoll ist die Aussicht bei Nacht, wenn die Hansestadt ihre Lichter angeknipst hat.

Lohsepark: Entspannen und Erinnern

Gedenkstätte am Lohseplatz am ehemaligen Bahnhofsvorplatz des Hannoverschen Bahnhofs in der Hamburger Hafencity. © NDR Foto: Anja Deuble
Der Lohsepark ist die größte Grünanlage der Hafencity.

Grünes Herz der Hafencity ist der Lohsepark. Auf etwa einem halben Kilometer Länge erstreckt er sich zwischen dem Gebäude des "Spiegel"-Verlages und der Hafencity-Universität. Eine Besonderheit dieser Grünanlage mit großem Spielplatz sind die rund 60 Obstbäume, von denen jeder Obst pflücken darf. In einem Teil des Parks befindet sich die Gedenkstätte Hannoverscher Bahnhof". Sie erinnert an die Deportation von insgesamt 8.071 Juden, Sinti und Roma in die Ghettos und nationalsozialistischen Vernichtungslager in Osteuropa.

Oberhafenquartier: Das neue Kreativ-Viertel

Östlich des Lohseparks und durch die Fernbahngleise von der übrigen Hafencity getrennt, liegt das Oberhafenquartier. In dem Kreativ-Viertel finden sich noch viele alte Gebäude, etwa Güterhallen, diese werden heute unter anderem als Ateliers, Studios und Veranstaltungshallen genutzt. Auch eine Halle für den Trendsport Parkour ist dort zu finden. Bekannt ist die Oberhafenkantine: Das Restaurant in einem kleinen historischen Backsteinbau serviert traditionelle Hamburger Gerichte.

Anfahrt am besten mit Bus und Bahn

Parkplätze sind in der Hafencity Mangelware. Wer das Geld für teure Parkhäuser sparen möchte, reist mit öffentlichen Verkehrsmitteln an - zum Beispiel mit der U-Bahn-Linie 4 bis zu den Haltestellen Überseequartier oder Hafencity-Universität, mit der U 3 bis Baumwall oder mit S- oder U-Bahn bis zur Haltestelle Elbbrücken.

Corona-Hinweis

Wegen der Corona-Pandemie gelten derzeit weiterhin spezielle Regelungen, etwa bezüglich maximaler Personenzahl oder Test- bzw. Impfnachweis. Zudem ist bei vielen Unternehmungen eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld!

Weitere Informationen
Luftbild der Hafencity mit eingezeichneten Quartieren © Michael Korol / Hafen City Hamburg GmbH

Die Quartiere der Hafencity auf einen Blick

Wo befindet sich welches Quartier? Die Karte zeigt die Lage aller zehn Viertel der Hafencity. mehr

Eine Band gibt ein Konzert.
4 Min

Das Oberhafenquartier in Hamburg - alt und hochmodern

Die alten Gebäude haben viel zu bieten: ein Mittagessen in der Oberhafenkantine, Kunst in imposanten Räumen, Sport und Musik. 4 Min

Mehrere historische Schiffe liegen am Ponton des Sandtorhafens in der Hafencity © ELBE&FLUT / HafenCity GmbH Foto: Thomas Hampel

Hafencity: So wächst Hamburgs neuer Stadtteil

Zehn Quartiere umfasst der moderne Stadtteil an der Elbe. Ein Überblick über Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 21.08.2021 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Flüsse und Seen

Hamburg

Städte

Hafencity

Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken © NDR Foto: Kathrin Weber

Hamburg: Vielseitige Metropole am Wasser

Elbphilharmonie, Alster, Hafen und Parks: Hamburg hat viele Facetten, Wasser spielt dabei eine wichtige Rolle. Tipps für Besucher. mehr

Urlaubsregionen im Norden