Stand: 10.01.2018 11:20 Uhr

Binz: Rügens Seebad der weißen Villen

Bild vergrößern
Das Kurhaus ist ein Beispiel für die prächtige Bäderarchitektur.

Verzierte Balkone, Veranden und Erker an strahlend weißen Holzhäusern, schöne Promenaden und Seebrücken: Das sind die Markenzeichen der Seebäder auf Rügen. Vor allem in Binz, dem größten Seebad der Insel, stehen zahlreiche historische Villen verschiedener Stilrichtungen. Auch an Cafés, Restaurants und Geschäften herrscht in dem quirligen Urlaubsort kein Mangel. Ein fast sechs Kilometer langer Sandstrand bietet viel Platz zum Sonnen und Baden. Bei kühlerem Wetter lädt die gut vier Kilometer lange Strandpromenade zum Flanieren ein. Eine Seebrücke führt 370 Meter auf die Ostsee hinaus und bietet einen beeindruckenden Blick auf das imposante Kurhaus sowie die malerische Bucht Prorer Wiek. Am Ende der Seebrücke legen Ausflugsschiffe ab - unter anderem zu Fahrten entlang der Rügener Kreidefelsen.

Weiße Villen zwischen grünen Bäumen am Ostseebad Binz.

Bäderarchitektur: Einblicke in die Villen von Binz

Nordtour -

Im Ostseebad Binz öffnen vom 1. bis 8. Mai viele Villen ihre Türen für Besucher und gewähren Einblicke in die Geschichte des 700 Jahre alten Seebades.

4,75 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Auf der Promenade nach Prora

Die Promenade verbindet das Zentrum von Binz entlang der Küste mit dem nördlich gelegenen Ortsteil Prora. Der Name Prora steht vor allem für ein gigantisches Bauwerk aus der Zeit des Nationalsozialismus: Die NS-Organisation Kraft durch Freude wollte dort eine viereinhalb Kilometer lange Ferienanlage für rund 20.000 Urlauber bauen. Als die Rohbauten standen, wurden die Arbeiten 1939 mit Beginn des Zweiten Weltkriegs gestoppt. Nach einer wechselvollen Historie werden die Ruinen seit einigen Jahren saniert und zu modernen Ferienwohnungen umgebaut. Außerdem dient ein Teil der gigantischen Anlage inzwischen als Jugendherberge.

Abstecher in den Park der Sinne

Wer abseits des Strandes einen Spaziergang am Wasser unternehmen möchte, weicht an den Schmachter See aus. Das Gewässer liegt unmittelbar westlich des Zentrums von Binz. Mit dem Park der Sinne entstand dort 2003 eine Grünanlage, die zahlreiche Erlebnisstationen, Ruheplätze, Themengärten und einen Aussichtsturm kombiniert. Eine Promenade bietet freien Blick auf den See, dessen Ufer sonst meist mit Schilf bewachsen ist.

Ausflüge in die Umgebung

Bild vergrößern
Jagdschloss Granitz: Ein Kunstwerk mitten im dichten Wald.

Südlich von Binz beginnt die Granitz, ein Naturschutzgebiet mit dichten Buchen- und Mischwäldern. Zahlreiche Rad- und Wanderwege führen durch die hügelige Landschaft. Spektakulärstes Ziel ist das Jagdschloss Granitz auf dem 106 Meter hohen Tempelberg. Ein fast 40 Meter hoher Mittelturm überragt das klassizistische Schloss aus der Zeit um 1850. Eine gusseiserne Wendeltreppe führt zu einer Aussichtsplattform, von der Besucher bis weit auf die Ostsee und über die Insel Rügen blicken können. Zu einem gemütlichen Ausflug lädt die Schmalspurbahn "Rasender Roland" ein, deren Dampflok-Züge täglich auf der Strecke von Putbus nach Göhren auf der Halbinsel Mönchsgut in Binz stoppen.

Vom Dorf zum beliebten Badeort

Bild vergrößern
Die Villa Haiderose (links) gehört zu den beeindruckendsten Bauten in Binz.

Der Ort Binz wurde bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert bekannt. Das Baden im Meer erfreute sich zunehmender Beliebtheit. Neue Verbindungsstraßen und -schienen lockten immer mehr Besucher in den jungen Badeort, die Promenade wurde angelegt und neben dem Kurhaus zahlreiche weitere Villen errichtet. Die von zahlungskräftigen deutschen Bankiers beauftragten Architekten bedienten sich fast willkürlich der unterschiedlichsten Stile verschiedener Epochen. Die sogenannte Bäderarchitektur entstand. Später, zu DDR-Zeiten, wurden viele Villenbesitzer im Rahmen der "Aktion Rose" vertrieben und enteignet. Nach der Wende erhielten sie ihr Eigentum zurück. In zahlreichen prachtvollen Häusern wurden inzwischen Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen eingerichtet.

Karte: Binz auf der Ostseeinsel Rügen
Weitere Informationen
02:49
Nordmagazin

Binz: Mütherturm erstrahlt in neuem Glanz

26.04.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin

Futuristisch, fast wie ein Raumschiff aus hauchdünnem Beton: der Strandturm von Ulrich Müther von 1981. Jetzt erstrahlt der ehemalige Rettungsturm in neuem Glanz. Video (02:49 min)

Rügen: Abwechslungsreiche Ferieninsel

Für einen reinen Strandurlaub ist Deutschlands größte Insel viel zu schade. Denn auf Rügen gibt es viel zu entdecken - etwa außergewöhnliche Architektur oder Natur mit Welterbestatus. mehr

Jagdschloss Granitz: Schmuckstück auf Rügen

Das Jagdschloss Granitz auf Rügen gehört zu den Touristenattraktionen im Nordosten. Allein der Aufstieg zur Aussichtsplattform auf dem zentralen Turm ist spektakulär. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 05.05.2018 | 18:00 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

06:04
Visite

Was tun bei Arthrose im Sprunggelenk?

19.03.2019 20:15 Uhr
Visite
08:50
Mein Nachmittag

Rezept: Birnen-Sahnetorte

20.03.2019 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
28:26
Wie geht das?

Schutz vor Einbrechern

20.03.2019 18:15 Uhr
Wie geht das?