Stand: 11.03.2018 09:13 Uhr

Hemmoor: Kreidesee und Schwebefähre

Bild vergrößern
Acht Schwebefähren sind weltweit von ehemals 20 erhalten geblieben - eine davon in Osten.

Eine Fähre, die nicht durch das Wasser gleitet? In Hemmoor im Cuxhavener Land gibt es das. Dort pendelt im Samtgemeindeteil Osten eine Schwebefähre über den Fluss Oste. Sie wurde 1909 eingeweiht und gilt damit als älteste Fähre Deutschlands. Nach dem Bau einer Brücke 1974 stand der Oldtimer jahrelang still und sollte abgerissen werden. Inzwischen wurde die Schwebefähre restauriert, ist als technisches Baudenkmal geschützt und fährt von April bis Ende Oktober regelmäßig von Ufer zu Ufer. In Hemmoor können sich Besucher an der Fährstraße auf einer "Info-Meile der Welt-Schwebefähren" über die acht Fähren dieses Typs informieren, die weltweit noch existieren.

Zement als Exportschlager

Hemmoor wurde vor allem wegen seiner Zementfabrik bekannt, die von 1866 bis 1983 Millionen Tonnen des Baustoffs produzierte und über die Oste in alle Welt exportierte. Unter anderem wurde daraus das Chilehaus in Hamburg und Teile der Freiheitsstatue in New York gebaut. Ein kleines Museum am See erinnert an das Werk, das einst Tausende Menschen aus der Region beschäftigte. Es zeigt auch eine Schute aus dem Jahr 1925, auf der Zement zum Hamburger Hafen transportiert wurde. Inzwischen wurde die Fabrik komplett abgerissen.

Angeln und Tauchen im Kreidesee

Bild vergrößern
Taucher können im Kreidesee einem Lkw begegnen.

Der Kreideabbau hinterließ einen großen Krater, der sich später mit Grundwasser füllte. Heute sind der See und das umliegende Gelände ein großer Naturpark, der Angler und Taucher anlockt. Außerdem liegt dort Deutschlands größte Seesaiblingszucht. In dem bis zu 60 Meter tiefen, klaren Wasser des Kreidesees finden Taucher Trümmer der Zementfabrik, einen Lastwagen und sogar ein Flugzeug. Für Anfänger ist das Gewässer allerdings ungeeignet, in dem kalten Wasser sind schon mehrfach Taucher verunglückt. Baden ist im See nicht erlaubt.

Auch bei vielen Radwanderern hat Hemmoor einen guten Ruf. Gleich mehrere Fernradwege wie der Elberadweg, der Nordseeküstenweg und der der Oste-Radweg führen durch die Samtgemeinde. Auch die gut 40 Kilometer lange Obstgarten-Route verläuft durch Hemmoor, sie ist besonders zur Blütezeit im Frühjahr attraktiv.

Rainer Sass und Monika Pöpke mit frischem Seesaibling am See in Hemmoor. © NDR Fotograf: Florian Kruck

Fischküche am Tauchersee

Sass: So isst der Norden -

NDR Koch Rainer Sass besucht den Kreidesee im niedersächsischen Hemmoor. Dort züchtet die Familie Pöpke Seesaibling und gibt Tipps, wie man den Fisch zubereitet.

4,06 bei 17 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Karte: Hemmoor: Kreidesee und Schwebefähre
Weitere Informationen

Mit der Fähre über die Oste schweben

Eine Schwebefähre verbindet die Ufer der Oste im Landkreis Cuxhaven. Das 1909 errichtete Bauwerk aus Stahl gehört zu nur noch acht funktionsfähigen Exemplaren weltweit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.08.2017 | 15:30 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

06:49
Markt

Naturkosmetik: Worauf man achten muss

17.09.2018 20:15 Uhr
Markt
11:40
Mein Nachmittag

Kartoffel-Risotto mit Pilzen und Kräutern

17.09.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
05:24
Markt