Auf Baltrum kommen Urlauber zur Ruhe

Stand: 24.09.2020 16:31 Uhr

Strand, Meer, Natur und kein Lärm - das bietet das autofreie Baltrum. Die kleinste der sieben Ostfriesischen Inseln eignet sich ideal für eine Auszeit vom stressigen Alltag.

Baltrum bezeichnet sich selbst als "autofreie Kinderinsel". Tatsächlich scheinen die Uhren auf dem nur fünf Kilometer langen und 1,5 Kilometer breiten Eiland deutlich langsamer zu ticken als anderswo: Pferdewagen transportieren im gemächlichen Schritttempo alles, was man für das tägliche Leben braucht. Den Rest erledigen Urlauber zu Fuß oder mit der Kutsche, Fahrräder gibt es nur für Einheimische.

Langer Strand und viel Natur

Die kleine Insel, auf der es nicht einmal Straßennamen, sondern nur Hausnummern gibt, lässt sich innerhalb weniger Stunden zu Fuß umrunden. Baltrum bietet neben einem herrlichen Sandstrand vor allem Ruhe. Da Baltrum inmitten des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer liegt, ist dort eine einzigartige Vogelwelt zu Hause. Aus nächster Nähe können Naturliebhaber Lachmöwen, Brandgänse und Zwergseeschwalben beobachten. Mit einer steten frischen Brise ist die Insel auch ein ideales Revier für Kitesurfer.

Drei Ortsteile zum Entdecken

Baltrum teilt sich in die drei Ortsteile Westdorf, Ostdorf und das Alte Ostdorf. Westdorf mit Rathaus und Geschäften ist der größte Ortsteil und liegt in der Nähe des Hafens. Gemütliche Restaurants und Cafés an der Strandpromenade laden zum Verweilen ein. Treffpunkt in Westdorf ist der sogenannte Platz des himmlischen Friesens. So nennen die Insulaner das Zentrum von Westdorf. Naturliebhaber zieht es in das von Dünen geschützte Ostdorf. Im Frühjahr und Herbst rasten und brüten hier Tausende Vögel. Das Alte Ostdorf wiederum mit seinen urigen Insulanerhäusern vermittelt einen Eindruck von der Vergangenheit der Insel, als noch viele Bewohner Fischer waren. Einen Einblick in die Geschichte bietet das Museum des Heimatvereins im alten Zollhaus.

Glockenstuhl als Wahrzeichen Baltrums

Blick auf die Alte Inselkirche auf Baltrum © Ariane Peters Foto: Ariane Peters
Eine Besonderheit: Die Kirchenglocke der Inselkirche steht im Vorgarten.

Im Verlauf der Jahrhunderte hat die Insel, die 1398 erstmals urkundlich erwähnt wurde, ihr Äußeres stark verändert. So war Baltrum einst deutlich größer, aber bei schweren Sturmfluten gingen ganze Inselteile verloren. 1825 wurden die meisten Gebäude zerstört. Auch die Inselkirche musste immer wieder den Standort wechseln. Mehrere Gotteshäuser wurden ins Meer gespült, andere brachen zusammen. Heute gibt es drei Kirchen. Die Alte Inselkirche von 1826, ein schlichter Backsteinbau, steht im Ortsteil Westdorf. Sie bietet Platz für nur etwa 50 Besucher. Neben der Kirche hängt an einem hölzernen Glockenstuhl eine holländische Glocke, die einst angespült wurde. Der Glockenstuhl gilt als Wahrzeichen der Insel.

Auf dem Gezeitenpfad über Baltrum

Wer die Insel genauer kennenlernen möchte, folgt am besten dem Gezeitenpfad. Er führt auf sieben Kilometern zu allen Landschaftsformen und den wichtigsten Punkten der Insel. Dazu gehören die Wattflächen, die Strandpromenade, eine Aussichtsplattform, der Badestrand und die Dünenlandschaft. Insgesamt 19 Stationen erklären anhand von einfachen Modellen Naturphänomene wie die Gezeiten oder Wellen- und Dünenbildung. Endpunkt des Spaziergangs ist das Nationalpark-Haus am Hafen, in dem sich Besucher ausführlich über die Natur der Insel und des Wattenmeers informieren können.

Angebote für Familien mit Kindern

Eine Familie zieht mit einem Bollerwagen an den Strand der Insel Baltrum. © McPhoto Foto: Willy Boyungs
Bei schönem Wetter ist der Sandstrand das Ziel Nummer eins für Familien.

Mit seinem langen, flach abfallenden Strand ist Baltrum ein ideales Urlaubsziel für Familien mit Kindern. Die Kurverwaltung organisiert viele Veranstaltungen speziell für junge Gäste. Weitere Abwechslung bietet "Onnos Kinnerspöölhus" - ein Kinderspielhaus, gewissermaßen ein überdachter Spielplatz. Teenager treffen sich im Jugendclub und auch das Nationalpark-Haus (geöffnet Osterferien bis Herbstferien) ist auf junge Besucher eingestellt: Es bietet Wattwanderungen speziell für Kinder an. Bei Regenwetter bietet sich ein Ausflug ins SindBad an, ein Freizeitbad mit Meerwasserbecken, Wellnessbereich und Sauna (geöffnet Mitte März bis Anfang Januar).

Anreise mit der Fähre

Baltrum ist mit der Fähre von Neßmersiel in etwa 30 Minuten zu erreichen. Der nächste Bahnhof ist Norden von dort fährt ein Bus nach Neßmersiel. Autofahrer können ihr Auto am Hafen dem Garagenservice übergeben. Das Fahrzeug wird auf einem Parkplatz, in Carports, Sammel- oder Einzelgaragen gestellt. Wichtig ist, sich bereits vor der Anreise über den aktuellen Fahrplan zu informieren: Baltrum ist tideabhängig, deshalb fahren die Fähren täglich zu unterschiedlichen Zeiten. Die Fähre passiert auch die Ostspitze der Nachbarinsel Norderney. Dort räkeln sich häufig Seehunde in der Sonne.

Auf der Insel angekommen, werden Gäste in der Regel von ihren Gastgebern im Hafen empfangen oder es stehen Bollerwagen mit dem Namen der Pension für das Gepäck bereit.

Karte: Die Insel Baltrum
Videos
Blick auf einen Sonnuntergang am Strand. Als schwarze Silhouetten erkennt man Spaziergänger und einen Reiter.
44 Min

Inselsommer

Vielfältig, erholsam, anregend: Der Sommer auf den Inseln der Nordsee ist ein Erlebnis. Der Nordseereport erzählt Geschichten vom Inselsommer auf Juist, Norderney, Borkum und Baltrum. 44 Min

Hermann und Udo Rehfeldt sind die Baumeister von Juist. © NDR/Johann Ahrends
59 Min

Drei Insulaner starten durch

Drei Männer auf drei Inseln: Juist, Baltrum und Spiekeroog. Die nordstory begleitet sie durch ihren turbulenten Inselalltag - immer im Einsatz für die Feriengäste. 59 Min

Dieses Thema im Programm:

Nordseereport | 27.09.2020 | 18:00 Uhr

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Der Herbst ist ideal für Ausflüge in die Natur und der Norden bietet Hunderte tolle Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2020/21 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden