Eine Frau und ein Mann sitzen auf einem Holzstamm am Ufer des Dieksees bei Malente. © Malente Tourismus- und Service GmbH Foto: Anne Weise

Malente: Kurort zwischen Seen in der Holsteinischen Schweiz

Stand: 25.02.2021 14:54 Uhr

Bad Malente ist für seine Kneippkuren bekannt. Der Ort liegt in der Holsteinischen Schweiz zwischen Dieksee und Kellersee und ist ein attraktives Ziel für Wassersportler, Rad- und Wanderfreunde.

Zu der Großgemeinde gehören neben dem Hauptort Malente-Gremsmühlen, der seit 1955 den Zusatz Bad trägt, weitere neun überwiegend landwirtschaftlich geprägte Ortsteile. Sie alle liegen mitten in der Holsteinischen Schweiz mit sanften Hügeln, Wäldern und vielen Seen. Urlauber, die Ruhe und Entspannung suchen, finden hier gute Bedingungen für Wanderungen, Rad- oder Bootstouren und zum Angeln. Mit Kellersee und Dieksee grenzen zwei große Gewässer direkt an den Ort.

Segeln und paddeln auf Seen und der Schwentine

Natürlich kommen auch Wassersportler in Malente auf ihre Kosten. Mehrere Segelvereine organisieren regelmäßig Regatten, und auf dem Kellersee haben schon internationale Meisterschaften stattgefunden. Wer mit Kanu oder Paddelboot unterwegs ist, kann auf dem Flüsschen Schwentine und durch verschiedene Seen bis nach Kiel fahren. Für eine kurze Tour verleihen mehrere Anbieter unterschiedliche Bootstypen. Ausflugsschiffe laden zu Touren über die Gewässer ein.

Fachwerk im historischen Zentrum

Das Fachwerkhaus Thomsen-Kate in Malente © Malente Tourismus- und Service GmbH Foto: Anne Weise
Die Thomsen-Kate dient als Veranstaltungszentrum.

In der Marktstraße, dem einstigen Zentrum von Malente, steht mit der Thomsen-Kate ein stattliches Fachwerk-Hallenhaus von 1740. Damals lebten dort Handwerker und Bauern, heute finden Veranstaltungen und Trauungen statt. Der Bauerngarten hinter der Kate ist frei zugänglich.

Malente: Ein Begriff bei Fußballfreunden

Bekannt wurde Malente auch wegen der einstigen Sportschule des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes. Selbst die deutsche Nationalmannschaft hat dort einst trainiert. Heute bietet die Einrichtung unter dem Namen "Uwe Seeler Fußball Park" Seminare und Trainingslager an.

Zur Kur nach Bad Malente-Gremsmühlen

Ein Teich im Kurpark von Bad Malente-Gremsmühlen © Malente Tourismus- und Service GmbH Foto: JessenFotografie
Der Kurpark in Bad Malente-Gremsmühlen lädt zu Spaziergängen ein.

Die meisten Besucher kommen zur Kur nach Malente. Mehrere Kliniken und Sanatorien bieten eine breite Palette unterschiedlicher Anwendungen, unter anderem bei Herz- und Kreislauferkrankungen, chronischen Schmerzen und psychosomatischen Störungen. Zentrum der Gesundheitsangebote ist Bad Malente-Gremsmühlen mit einem sehenswerten Kurpark. Angelegt wurde er einst von dem Landschaftsarchitekten Karl Plomin, der auch den Park Planten un Blomen in Hamburg konzipiert hat. In dem naturnahen Kurpark wachsen rund 2.500 Rhododendren-Büsche sowie viele seltene Pflanzen. Vom Brahmberg zieht er sich hinab bis an die Schwentine. Besucher können dort flanieren, Boule und Schach spielen oder den Aufführungen auf der Freilichtbühne zusehen. In Kaminhäuschen darf man grillen.

Kneippsche Anwendungen zum Ausprobieren

In den Sommermonaten stehen Wassertretbecken und Armbecken für Kneippsche Anwendungen bereit. Dort kann jeder kostenlos die Vorzüge dieser Heilbehandlung kennenlernen. Neben Gremsmühlen als "Kneippheilbad" tragen die Ortsteile Krummsee und Timmdorf als "Heilklimatische Kurorte" zum Gesundheitsangebot Malentes bei.

Toller Blick vom Aussichtsturm

Der Holzbergturm in einem Waldgebiet bei Malente © Malente Tourismus- und Service GmbH Foto: Anne Weise
Vom Turm auf dem Holzberg fällt der Blick auf Wiesen, Wälder und Seen.

Den besten Blick auf Malente ermöglicht ein Aussichtsturm auf dem 90 Meter hohen Holzberg im Ortsteil Neversfelde. Die 2020 eingeweihte Stahlkonstruktion ist 32 Meter hoch und bietet einen weiten Rundblick auf Seen und Wäder des Naturparks Holsteinische Schweiz, bei guter Sicht auch bis an die Ostseeküste. Im Ortsteil Krummsee informiert ein Naturlehrpfad, der rund um den kleinen See führt, über Flora und Fauna der Region.

Karte: Interessantes in Malente

Weitere Informationen
Ausflugsschiff auf dem Dieksee bei Bad Malente © fotolia Foto: travelpeter

Von See zu See durch die Holsteinische Schweiz

Fünf Seen - ein Ausflug. Eine Schiffstour auf den Seen zwischen Plön und Bad Malente zeigt die üppige Natur der Holsteinischen Schweiz aus der Wasserperspektive. mehr

Feld und Wald am Spätnachmittag vom Aussichtsturm auf dem Holzberg in Malente-Neversfelde. © NDR Foto: Gundhild Ameln, Eutin

Holsteins Naturpark voller Seen

Rund 200 Seen und die sanfte Hügellandschaft sind das Markenzeichen der Holsteinischen Schweiz. Wanderern, Radfahrern und Paddlern bietet der Naturpark ideale Bedingungen. mehr

Hafenanleger in Malente früher.

Malenter Seen: Von Großherzögen und "Samba-Zügen"

Seit weit mehr als 100 Jahren werden Urlauber und Einheimische über Malentes Seen geschippert. Die goldenen Zeiten für Motorschifffahrt und Luftkurort sind zwar vorbei, aber es geht wieder bergauf. mehr

Geschichte
Mannschaftstraining der deutschen Fußballnationalmannschaft am 31.05.1974 auf dem Gelände der Sportschule Malente. © dpa - Sportreport

WM 1974: Im "Geist von Malente" zum Titel

Juni 1974: Erstmals findet die Fußball-WM in Deutschland statt. Doch statt Feierstimmung herrscht Terrorangst. Das betrifft auch die DFB-Elf im Trainingslager in Malente. mehr

Dieses Thema im Programm:

Wie geht das? | 24.06.2020 | 18:15 Uhr

Ein Segelboot auf der Elbe, im Vordergrund ein Sandstrand. © NDR Foto: Anja Deuble

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wer Ausflüge in die Natur unternehmen möchte, findet im Norden viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2021/22 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden