Stand: 14.07.2020 11:40 Uhr

Kalkriese: Auf den Spuren der Varusschlacht

Im Jahr 9 nach Christus tobte im Osnabrücker Land ein blutiger Kampf zwischen Germanen und römischen Soldaten: die Varusschlacht. Bei Bramsche widmet sich die Ausstellung Museum und Park Kalkriese den Ereignissen vor mehr als 2.000 Jahren. Besucher können sich dort umfassend über Ausgrabungen informieren, bei denen seit Ende der 1980er-Jahre immer wieder Gegenstände entdeckt werden, die auf die heftige Schlacht hinweisen.

Dauerausstellung zu Forschung und Funden

Museum und Park Kalkriese

Venner Straße 69
49565 Bramsche-Kalkriese
Tel. (05468) 920 42 00

aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Website des Museums

Eine Dauerausstellung zur Varusschlacht dokumentiert die Hintergründe des Kampfes zwischen den Römern unter ihrem Anführer Varus und den Germanen unter ihrem Anführer Arminius. Sie spiegelt zudem den Stand der Forschung wider. Der genaue Ort der Schlacht ist bis heute unter Wissenschaftlern umstritten. Die Fundstücke liefern lediglich Argumente für einen Kampf bei Kalkriese. Führungen, Vorträge und Sonderausstellungen zu historischen Themen ergänzen das Angebot des Museums.

Aussichtsturm mit Blick auf "Schlachtfeld"

Von einem 40 Meter hohen Aussichtsturm an dem modernen Ausstellungsgebäude haben Besucher einen guten Blick auf das vermutete Schlachtfeld. Stück für Stück arbeiten sich Archäologen in der Hoffnung auf weitere Funde durch das Gelände des Parks.

Sensationsfunde: Münzen und Ausrüstung

Bei den Grabungen gibt es immer wieder Sensationsfunde: Im Jahr 2017 wurden mehr als 200 römische Silbermünzen entdeckt, im Jahr 2019 stießen die Wissenschaftler auf ein Schloss, eine gut erhaltene Gürtelschnalle sowie Münzen und Ausrüstungsfragmente. Zuvor legten die Wissenschaftler bereits neben Waffen und weiteren Ausrüstungsgegenständen der Soldaten eine Wallanlage und Knochengruben frei. Ein Teil der Wallanlage wurde nachgebaut, Markierungen zeigen Besuchern den Verlauf.

Karte: Varusschlacht-Museum Kalkriese

Weitere Informationen
Restaurierte Platte des Schienenpanzers © NDR Foto: Birgit Schütte

Museum Varusschlacht präsentiert außergewöhnlichen Fund

Die weltweit einzige nahezu vollständige Legionärsrüstung stellt einen einmaligen Fund dar und lässt sogar Rückschlüsse auf das persönliche Schicksal des Trägers zu. mehr

Schorse mit Heidrun Derks im Varusschlacht-Museum. © NDR Foto: Bernd Drechsler
3 Min

Besuch im Varusschlacht-Museum Kalkriese

Die Varusschlacht fand vor über 2.000 Jahren zwischen Römern und Germanen vermutlich in Kalkriese statt. Heute ist dort eine Ausgrabungsstätte und ein Museum. 3 Min

Zwei Kämpfer bei den Römer- und Germanentagen in Kalkriese. © NDR Foto: Thomas Stahlberg

War Kalkriese der Ort der Varusschlacht?

Noch immer gibt es Zweifel daran, ob der römische Feldherr Varus wirklich im Bramscher Stadtteil Kalkriese war. Ein neues Forschungsprojekt soll nun Klarheit bringen. mehr

Ein Holzstich nach Hermann Plüddemann von 1855 zeigt die Varusschlacht. © picture-alliance / akg-images

Mythos Varusschlacht

Mit einer List besiegen die Germanen im Jahr 9 römische Truppen. Später wird die Schlacht mythisch verklärt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 14.07.2020 | 09:20 Uhr

Ein Holzstich nach Hermann Plüddemann von 1855 zeigt die Varusschlacht. © picture-alliance / akg-images

Mythos Varusschlacht

Mit einer List besiegen die Germanen im Jahr 9 römische Truppen. Später wird die Schlacht mythisch verklärt. mehr

Vier Menschen und ein Hund gehen am Strand spazieren, während sich am Himmel dunkle Wolken auftürmen. © NDR Foto: Wolfgang Bayer aus Neubrandenburg

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wer im Winter Ausflüge in die Natur unternehmen möchte, findet im Norden viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Urlaubsregionen im Norden