Ein Mann spielt auf einem Röhrenfernseher im Computermuseum Oldenburg ein Atari-Spiel. © Computermuseum Oldenburg

Oldenburger Computer-Museum: In der Kinderstube des PC

Stand: 27.04.2022 12:20 Uhr

Atari, Commodore, Apple Macintosh oder Sinclair: Im Oldenburger Computer-Museum sind zahlreiche Oldies zu sehen. Die Besucher sollen diese Geräte genauso wie Telespiele und Spielkonsolen ausprobieren.

Sie haben den weltweiten Siegeszug der Computer im privaten Bereich eingeläutet: Rechner wie Commodore PET, Apple Macintosh, Sinclair ZX81 oder Atari 800XL. Das Oldenburger Computer-Museum will die Oldies nicht in Vergessenheit geraten lassen und hat zahlreiche Rechner aus den frühen Jahren zusammengetragen. Der Fokus liegt auf Heimcomputern der 1970er- und 80er-Jahre. Auch Telespiele und Spielkonsolen gehören seit 2019 zur Dauerausstellung. Nach Angaben des Museums ist diese Sammlung bundesweit einzigartig.

Ausprobieren ausdrücklich erwünscht

Das Besondere: Besucher können und sollen die Geräte benutzen, erleben und erforschen. Die Geräte sind betriebsbereit und mit der Software ihrer Zeit ausgestattet. So bekommen junge Nutzer ein Gefühl dafür, wie rasant sich Computer in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt haben. Ältere erinnern sich an die ersten einfachen Spiele am Röhren-Monitor.

Spielgeräte, Flipper-Automaten und Fahrsimulatoren

Ein weiterer Bereich des Museums widmet sich professionellen Arcade-Automaten. Sie standen in Kneipen und boten Computerspiele gegen Münzeinwurf. Besucher dürfen die Geräte ebenso ausprobieren wie einige Flipper-Automaten. Darunter sind Fahr- und Flugsimulatoren, aber auch Klassiker wie zum Beispiel das Spiel "Puck Man". Insgesamt bietet die Ausstellung des Computer-Museums, das von einem kleinen Verein betrieben wird, rund 40 dieser Großgeräte. Im Rahmen einer Führung können die Besucher Details zu den Apparaten erfahren.

Das Museum nimmt auch alte Geräte, die in die Zeit passen, und dazugehörende Dokumente entgegen. Wer also noch PC, Flipper oder Spielkonsolen aus den frühen Jahren der Technik auf dem Dachboden oder im Keller hat, kann sich dort melden.

Oldenburger Computer-Museum

Bahnhofsplatz 10
26122 Oldenburg

Tel.: 0441 21 76 87 22

Öffnungszeiten und Eintrittspreise siehe Website des Museums

Weitere Informationen
Ein Mädchen beobachtet im Phaeno Wolfsburg einen Nebeltornado. © Phaeno Foto: Nina Stiller

Niedersachsen spielerisch erleben

Höhlen im Harz erkunden, im Wissenschaftsmuseum experimentieren oder historische Räder ausprobieren: Viele Museen vermitteln Wissen spielerisch. mehr

Schlosswache auf dem Schlossplatz in Oldenburg © Fotolia.com Foto: Udo Kruse

Oldenburg: Universitätsstadt mit Schloss und viel Grün

Schloss, Lambertikirche, Kneipenmeile, Horst-Janssen-Museum: Ein Ausflug nach Oldenburg verspricht viel Abwechslung. mehr

Dieses Thema im Programm:

Landpartie - Im Norden unterwegs | 22.04.2022 | 21:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

mit Kindern

drinnen

Oldenburger Land

Erlebnis-Museen

Eine Frau steht in der Geltinger Birk und fotografiert die Landschaft. © NDR Foto: Christine Raczka

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Die Feiertage sind ideal für Ausflüge und der Norden bietet viele schöne Ziele. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2022 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden