Stand: 05.08.2019 10:47 Uhr

In Scharnebeck heben Schiffe ab

Bild vergrößern
Mit dem Hebewerk überwinden die Schiffe einen Höhenunterschied von 38 Metern.

Ein beeindruckendes Bauwerk: Das Schiffshebewerk in Scharnebeck bei Lüneburg ist das größte in Deutschland. Bei seiner Fertigstellung im Dezember 1975 war es sogar das größte der Welt. Das Hebwerk funktioniert wie ein gigantischer Fahrstuhl: In zwei mit Wasser gefüllten Trögen werden Schiffe, die den Elbe-Seitenkanal befahren, von der Elbmarsch 38 Meter höher in die Geestlandschaft der Lüneburger Heide gehoben. Die reine Fahrzeit eines Troges dauert drei Minuten, von der Ein- bis zur Ausfahrt ist ein Schiff 20 Minuten unterwegs.

Der "Schiffsfahrstuhl" von Scharnebeck

Mit dem Schiff durchs Hebewerk

Ein Informationszentrum gleich neben dem Hebewerk zeigt, wie das Schiffshebewerk funktioniert. Von einer Aussichtsplattform können Besucher eine Schleusung miterleben. Wer selbst im Wassertrog mitfahren möchte, kann das auf einer Barkasse tun: Sie schippert mit Passagieren an Bord durch das Hebewerk; einmal hinauf und wieder herunter. Der ungewöhnliche Ausblick über die Elbtalauen begeistert nicht nur Technikfans.

Sanierung wegen massiver Schäden am Beton

Derzeit steht dem Hebewerk allerdings nur ein Trog zur Verfügung, der Westtrog des Hebewerks muss saniert werden: Der Beton sprengt auf, weil beim Bau falsches Material verwendet wurde - das Bauwerk leidet unter sogenanntem Betonkrebs. Die notwendigen Arbeiten werden voraussichtlich bis 2022 dauern und insgesamt knapp 80 Millionen Euro kosten. Bei den Fahrten durch das Hebewerk kommt es daher zu Verzögerungen.

Schiffshebewerk Scharnebeck.

Massive Schäden am Schiffshebewerk Scharnebeck

Hallo Niedersachsen -

Nach dem Osttrog soll nun auch der Westtrog des Schiffshebewerks Scharnebeck im Elbe-Seitenkanal saniert werden. Doch die Schäden im Beton sind weit schlimmer als erwartet.

4,29 bei 17 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Schiffshebewerk Scharnebeck

Infozentrum WSA Uelzen
Am Unteren Vorhafen
21379 Scharnebeck
Tel. (04136) 91 26-29 31

Öffnungszeiten
Ausstellungshalle von 1. April bis 15. Oktober, täglich 10 bis 18 Uhr
Zwei Besucherplattformen sind ganzjährig rund um die Uhr geöffnet - Eintritt frei.

Barkassen-Fahrten durch das Schiffshebewerk bietet die Reederei Helle in Lauenburg an; Tel. (04153) 59 28 48. Dauer: etwa eine Stunde.

Karte: Schiffshebewerk Scharnebeck
Industriekultur

Betonkrebs: Schiffshebewerk wird saniert

Etwa 80 Millionen Euro kostet die Sanierung des Schiffshebewerks Scharnebeck im Landkreis Lüneburg. Sogenannter Betonkrebs hat massive Schäden an dem Bauwerk hinterlassen. mehr

Elbe-Seitenkanal: Heide-Highway für Lastkähne

115 Kilometer zieht sich der Elbe-Seitenkanal durch die Heide: von der Elbe bis zum Mittellandkanal. Die Geschichte des beliebten Ausflugsziels begann 1976 dramatisch. mehr

Schätze der Industriekultur erleben

Von Bauhaus-Architektur über eine Hochbrücke mit Schwebefähre bis zur Raketentechnik: Viele spannende Denkmäler der Industriekultur stehen Besuchern in Norddeutschland offen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 09.03.2019 | 19:30 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

11:06
Mein Nachmittag
12:41
Mein Nachmittag
08:12
Mein Nachmittag