Die Dampflok Karoline der Geesthachter Eisenbahn in voller Fahrt. © picture alliance / Bildagentur-online Foto: Ohde

Mit Dampflok Karoline von Bergedorf nach Geesthacht

Stand: 31.03.2023 17:05 Uhr

Bis 1953 fuhren reguläre Züge von Bergedorf nach Geesthacht. Heute lädt die Geesthachter Museumseisenbahn an verschiedenen Wochenenden zu Touren an die Elbe ein. Die Damplok stammt aus Dänemark.

Eine mehr als 80 Jahre alte Dame zieht die Züge der Geesthachter Museumsbahn: die Dänin Karoline. Seit 1980 gehört die Dampflok dem Verein, wurde in Geesthacht generalüberholt und ist seit 1985 fast immer im Einsatz, wenn die Eisenbahnfreunde zu ihren Touren zwischen Bergedorf-Süd und Krümmel aufbrechen. Auch die Waggons sind historisch: Der älteste, ein grüner Zweiachser mit 46 Sitzplätzen, stammt aus dem Baujahr 1907. Er wurde damals für die Bergedorf-Geesthachter Eisenbahn (BGE) gebaut, später an andere Eisenbahn-Gesellschaften verkauft und erst von den Betreibern der Museumsbahn wieder an die Elbe geholt.

Hauptquartier am Bahnhof Geesthacht

Reguläre Züge fuhren auf der Strecke Bergedorf-Geesthacht von 1906 bis 1953. Dann kam das Aus für den Personenverkehr. 1975 wollten zwölf Eisenbahnfans den Betrieb als Museumsbahn wieder aufnehmen und gründeten einen Verein. Knapp zwei Jahre später rollte der erste Zug. Seitdem laden die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn an mehreren Wochenenden im Sommer zu Touren mit ihren historischen Fahrzeugen ein.

Vom historischen Bahnhof Bergedorf-Süd führt die Strecke zum Haltepunkt Holtenklinke, weiter zum Bahnhof Escheburg und erreicht in Geesthacht das Elbufer. In einem Lokschuppen gegenüber werden die Fahrzeuge der Museumsbahn Geesthachter Eisenbahn aufgearbeitet und gewartet. Nach einem Halt von etwa fünf Minuten fahren die meisten Züge entlang der Elbe weiter zur Endstation in Krümmel.

Geesthachter Eisenbahn

Bahnstr. 45
21495 Geesthacht
Tel. (04152) 778 99 (an Fahrtagen)

Strecke: Bergedorf-Süd - Börnsen - Escheburg - Geesthacht - Krümmel

Fahrzeit: etwa 55 Minuten (eine Richtung)

Termine 2023: 7./8./.9. April, 27./28. Mai, 1./2. Juli, 9./10. September, 7./8. Oktober, 16./17. Dezember, Sonderfahrten auf Anfrage, Änderungen vorbehalten, Fahrpreise und weitere Informationen auf der Website der Museumsbahn

Karte: Von Geesthacht nach Bergedorf

Mehr Museumsbahnen
Die Angelner Dampfeisenbahn in Fahrt. © Ostseefjord Schlei GmbH Foto: Matzen

Angelner Dampfeisenbahn und Co: Mit Volldampf durch den Norden

Vielerorts in Norddeutschland laden historische Eisenbahnen zu nostalgischen Ausflugsfahrten ein. Eine Auswahl schöner Strecken. mehr

Ein Frachtschiff fährt in die Schleuse Geesthacht. © Metropolregion Hamburg Foto: Sven Bardua

Geesthacht: Industriekultur von Dynamit bis Atomkraft

Kernkraftwerk, Staustufe mit Schleuse und Museumsbahn: Technische Bauwerke gehören zu den Attraktionen des Elbstädtchens. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 04.04.2016 | 15:05 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

mit Kindern

Herzogtum Lauenburg

Sonne strahlt durch Bäume im Gespensterwald bei Nienhagen an der Ostsee. © NDR Foto: Eckhard Wolfgramm aus Salow

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wanderung, Museumsbesuch oder Städtetrip: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Eine der Sehenswürdigkeiten von Pellworm: der Leuchtturm der Insel. © NDR/jumpmedientv

Tipps für Ausflüge im Norden in Leichter Sprache

Hier finden Sie Tipps für einen schönen Ausflug in Nord·deutschland. Diese Tipps sind in Leichter Sprache. Und sie sind nach Bundes·ländern geordnet. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2024/2025 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden