Hörspiel

90. Geburtstag

Mittwoch, 06. Juli 2022, 20:00 bis 22:00 Uhr

Das Ensemble des Hörspiels "90. Geburtstag"  Foto: Konrad Winkler

Das Ensemble des Hörspiels "90. Geburtstag"  Foto: Konrad Winkler
Eine Geburtstagsgesellschaft ist in einem Gartenlokal versammelt, es ist der 90. Geburtstag des Jubilars.
Hörspiel von Eva-Maria Alves.

Eine Geburtstagsgesellschaft ist in einem Gartenlokal versammelt, es ist der 28. August, der 90. Geburtstag des Jubilars. Die Gäste sind teils steinalt, auch eine ehemalige Geliebte, jetzt 89 Jahre alt, ist unerwarteter Weise zugegen. Die Gespräche kreisen in ausgedehnten bis scharfen Kurven um den noch Abwesenden. Disparates, Assoziatives, Nebensächliches, scheinbar: Beliebiges?

"Helga: Schlüsselwörter – Margot: Resümee –  Gisela:  mots-clés – Margot: ein Hustenanfall, den man noch im Ohr hat nach 50 Jahren – Helga:  her mit dem Hustenanfall."

Allmählich fügt sich aus diesen Puzzleteilen das Bild eines Menschen zusammen, sein langes Leben bekommt zaghafte Konturen. Oder anders: Wir besichtigen ein ganzes Zeitalter. Jahrzehnte lang war er, der Jubilar – stark rauchender Pünktlichkeitsfanatiker – der Leiter einer Psychiatrie, und seine ehemaligen Mitarbeiter und womöglich Patient*innen benennen seine besonderen Behandlungsmethoden, seine durchaus autoritäre Art, seine Schrullen, seine Verletzbarkeit. Sein Leben wurde geprägt durch den Militärdienst im Zweiten Weltkrieg, wo er, in Brest stationiert, wovon als Leitmotiv dieser surreal anmutenden Geburtstagsfeier Jacques Préverts Chanson "Rappelle-toi, Barbara" erzählt, als junger Soldat der wahren Liebe begegnete...

"Ohne Gnade, ohne Scham erzählen, was nie war. Das Leben erfühlen. Da man es nicht finden kann."  - Um diese Sentenz hat die im Oktober 2021 im Alter von 81 Jahren verstorbene Autorin Eva-Maria Alves ihr letztes Originalhörspiel konfiguriert: ein akrobatisch-lyrisches Spiel mit Leerstellen, Perspektiven und Wiederholungen über Erinnerungssplitter eines Lebens. Voller Fantasterei und Herzblut. Gemeinsam mit der Komponistin Sabine Worthmann und dem Theremin-Spieler Grégoire Blanc hat Regisseurin Christiane Ohaus dieses Fragment gebliebene Stück zu einem ganz und gar eigentümlichen Geburtstagsständchen für das Radio inszeniert. Und das Geburtstagskind? Wahrscheinlich ist er schon tot. Die Gäste haben dennoch einen Abend mit ihm verbracht.

"Dr. Matthias:  wir erschaffen ihn in seiner Abwesenheit - Dr. Jakob:  wir erschaffen ihn aus seiner Abwesenheit – Tarek: hä? – Gisela: briller par son absencedas war, immer schon, seine Art zu erscheinen. Durch Abwesenheit anwesend zu sein, zu glänzen."



Zu dieser Premiere stellen wir in unserem Podcast Eva-Maria Alves' berühmtes NDR-Stück "Alstervergnügen" online.

Die Autorin

Eva-Maria Alves, geboren 1940 in Osnabrück, absolvierte, nachdem sie 1960 die Reifeprüfung abgelegt hatte, ein Volontariat bei einer Tageszeitung. Anschließend wirkte sie als Redakteurin und freie Journalistin. Sie hielt sich längere Zeit in Österreich, der Tschechoslowakei und der Sowjetunion auf. Ab 1979 lebte sie in Hamburg. Neben ihrer journalistischen Tätigkeit war Alves literarisch aktiv; 1982 nahm sie am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil. Eva-Maria Alves verfasste Romane, Erzählungen, Gedichte und Hörspiele. 1992 erhielt sie den Hamburger Förderpreis für Literatur. Veröffentlichungen u.a.: "Versuch einer Vermeidung" (1981), "Die Bleistiftdiebin" (1996), "Eisfrauen" (1996). Zuletzt erschienen "Unter Teufeln" und "Unter Engeln" (2014). Hörspiele u.a. "Alstervergnügen" (NDR 1989) und "Die wilde Braut" (SR/RB 2004). Eva-Maria Alves verstarb im Oktober 2021.

90. Geburtstag

Hörspiel von Eva-Maria Alves.

Mit: David Bellingen, Jonathan Bellingen, Matthias Bundschuh, Martin Engler, Ulla Evrahr, Margot Gödrös, Michael Hanemann, Astrid Meyerfeld, Jonas Minthe, Lee Antoni Naschke, Barbara Nüsse, Friedhelm Ptok, Maja Schöne, Wolf-Dietrich Sprenger, Jessica Walther-Gabory, Samuel Weiss.
Komposition: Sabine Worthmann.
Theremin und Tasten: Grégoire Blanc.
Technische Realisation: Corinna Gathmann und Nicole Graul.
Regieassistenz: Simon Hastreiter.
Regie: Christiane Ohaus.
Produktion: NDR 2022.
Redaktion: Michael Becker.

Weitere Informationen
Eine Illustration der zugefrorenen Binnenalster in Hamburg, 1830. © CC Foto: Gebrüder Suhr, 1830
57 Min

Alstervergnügen

Folgt auf den tropischen Sommer nun ein bitterkalter Winter? Mit etwas Glück könnte sich Hamburg dann auf der zugefrorenen Alster vergnügen. In der Komödie von Eva-Maria Alves entspinnt sich aus diesem Setting ein surrealer Reigen. 57 Min

Cover: NDR Hörspiel Box © Photocase Foto: busdriverjens

NDR Hörspiel Box

Der Podcast zum Wegträumen und Wachwerden: Krimis und Klassiker, Literatur und Pop als Download. Alles in einer Box. mehr

Cover der NDR Radiokunst © NDR

NDR Radiokunst

Das Hörspiel- und Feature-Angebot des Norddeutschen Rundfunks. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hörspiele