Ein Straßenzug in Osnabrück bei Nacht. © picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto Foto: Revierfoto

Osnabrück-Krimi-Trilogie: Brexit Blues

Sendung: Hörspiel | 22.10.2021 | 06:00 Uhr | von Jan Decker
60 Min | Verfügbar bis 22.10.2022

Osnabrück-Krimi-Trilogie von Jan Decker.

Dies ist der letzte Teil der Osnabrück-Krimi-Trilogie. Wieder nimmt sich der Autor Jan Decker ein für die Stadt typisches Sujet vor. Osnabrück beherbergte eine der größten britischen Garnisonen weltweit. 1980 kam es zu einem Mordanschlag auf einen britischen Offizier, den dieser knapp überlebte. Ein Bekennerschreiben der IRA folgte, die Täter konnten jedoch nie ermittelt werden. Im Hörspiel ist der Sohn des britischen Offiziers in einen aktuellen Mordfall verwickelt. Und es könnte sich darum handeln, dass ein militanter Ableger der IRA noch eine alte Rechnung zu begleichen hat.

Mit: Michael Wittenborn (Michael Wittkowski), Rafael Stachowiak (Raimund Spockhövel), Lisa Hrdina (Mareike Busse), Jens Wawrczeck (Simon Miller), Karoline Eichhorn (Verena Plathe), Marion Breckwoldt (Ruth Redekamp), John Kirby (Patrick Brennan) und Roger Graves (John Miller).
Technische Realisation: Dominik Blech und Nicole Graul.
Regieassistenz: Simon Hastreiter.
Regie: Alexander Schuhmacher.
Dramaturgie: Christiane Ohaus.
Produktion: NDR 2021.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/Das-Kriminalhoerspiel-Brexit-Blues,audio992202.html
Ein verlassenes Auto steht im Wald. © slw / photocase.de Foto: slw

Osnabrück-Krimi-Trilogie: Brexit Blues

Ein Anschlag der IRA auf einen britischen Soldaten in Osnabrück im Jahr 1980. Ein ungelöster "cold case", der mit einem aktuellen Mordfall zu tun zu haben scheint. mehr

Cover: NDR Hörspiel Box © Photocase Foto: busdriverjens

Hörspiele

Egal ob Krimi oder Komödie, Audioexperiment oder eine bewegende Story – hier finden Sie ein passendes Hörspiel für Ihre Stimmung. mehr