Stand: 25.05.2020 16:05 Uhr  | Archiv

Bunte Unterwasserwelt im Sylt-Aquarium

Beim Strandurlaub auf der Insel Sylt bekommen Urlauber die Bewohner der Nordsee in der Regel nicht zu sehen. Das ist im Aquarium in Westerland anders. Dort kann man stundenlang vor den schön gestalteten Becken verweilen, nach den Meeresbewohnern Ausschau halten und sie aus nächster Nähe beobachten.

Unterwassertunnel ermöglicht besondere Einblicke

Ein Becken mit Nordsee-Fischen im Sylt-Aquarium © imago/imagebroker
In den flachen Becken des Nordsee-Aquariums sind die Fische gut zu sehen.

In den insgesamt 25 Meerwasserbecken tummeln sich neben typischen Bewohnern der Nordsee wie Dorsch, Steinbutt und Katzenhai auch zahlreiche teils bunte tropische Fische. Dazu zählen Doktor- und Picasso-Drückerfische, Clownsfische, Stechrochen und Zebrahaie. Besonders gut lassen sich die Tiere aus den beiden langen Glastunneln beobachten, die den Besucher direkt in den Lebensraum Meer abtauchen lässt. Täglich können sie die Fütterung der Meeresbewohner miterleben.

Zum Aquarium gehören auch ein großer Abenteuerspielplatz samt Hüpfburg und Bobbycar-Rennbahn, eine Minigolf-Anlage sowie ein Restaurant.

Sylt Aquarium

Gaadt 33
25980 Westerland
Tel. (04651) 836 25 28

aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Website des Aquariums

Karte: Hier liegt das Sylt Aquarium

Dieses Thema im Programm:

24.05.2020 | 20:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Inseln

Tierparks

Eine Frau steht in der Geltinger Birk und fotografiert die Landschaft. © NDR Foto: Christine Raczka

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Die Feiertage sind ideal für Ausflüge und der Norden bietet viele schöne Ziele. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2022 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden