Stand: 17.04.2019 17:33 Uhr

In Deinste rollen die Mini-Eisenbahnen

Bild vergrößern
Die Dampflok vom Typ Henschel Monta leistet 60 PS.

Das Deutsche Feld- und Kleinbahnmuseum in Deinste bei Stade zeigt eine stattliche Zahl kleinster Eisenbahnen. Zur Sammlung gehören neben einer Dampflokomotive des Baujahrs 1927 mehr als zehn Dieselloks, eine Elektrolok und ein Triebwagen - jeweils mit nur 600 Millimeter Spurbreite. Wenn die Lokomotiven an Fahrtagen auf die rund zwei Kilometer lange Strecke durch die Felder bei Deinste gehen, ziehen sie meist ehemalige Lazarettwagen, die 1919 für die Heeresfeldbahn gebaut worden waren. Außerdem gehören mehrere Güterwagen zum Bestand des Museums. Es öffnet nur an den Fahrtagen der Bahn.

Die Mitglieder des Museumsverein sammeln und pflegen seit 1967 Feldbahn-Fahrzeuge. Einst waren die Mini-Eisenbahnen mit Spurbreiten von 40 bis 100 Zentimetern weit verbreitet. Überwiegend auf Firmengeländen und in der Landwirtschaft transportierten sie schwere Lasten. Inzwischen sind die Kleinbahnen bis auf wenige Ausnahmen stillgelegt worden.

Deutsches Feld- und Kleinbahnmuseum

Bahnhofstraße 3
21717 Deinste
Tel. (0171) 36 07 104 (werktags erst nach 18 Uhr)

Strecke
zwei Kilometer lange Feldbahn nördlich des Ortes

Termine 2019
21./22. April (Ostern), 9./10. Mai (Pfingsten), 8. September, 3. Oktober, Nikolausfahrten am 7./8. Dezember.
Abfahrten stündlich zwischen 10.40 und 16.40 Uhr

Fahr- und Eintrittspreis
Erwachsene: 5 Euro
Kinder: 2,50 Euro

Zeitbedarf etwa 50 Minuten (Fahrt und Museumsbesuch), weitere Informationen auf der Website des Museums

Karte: Feld- und Kleinbahnmuseum Deinste
Weitere Informationen

Diese Museumsbahnen fahren im Norden

Sie dampfen, schnaufen und quietschen: Historische Eisenbahnen begeistern Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Ein Überblick über beliebte Museumsbahnen-Strecken im Norden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 03.06.2017 | 12:41 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

08:39
Mein Nachmittag