Stand: 09.05.2018 17:07 Uhr  - Nordmagazin  | Archiv

Mit dem Rad durch den Klützer Winkel

Bild vergrößern
Die Tour beginnt und endet an der Ostseeküste.

Das Hinterland der Ostseeküste bei Boltenhagen bietet viel Abwechslung. Eine Tagestour auf dem Rad führt durch diesen Teil des Klützer Winkels. Start und Ziel der 35-Kilometer-Runde ist das Ostseebad Boltenhagen. Wer die Tour im Uhrzeigersinn abfährt, folgt zunächst der Ostseeallee parallel zur Küste und erreicht nach wenigen Kilometern den Hafen. Neben kleinen Fischerbooten liegen dort auch zahlreiche schmucke Segeljachten.

Die Bischofsmütze von Klütz

Bild vergrößern
Der Kirchturm von Klütz trägt eine "Bischofsmütze".

Nächstes Ziel ist der Ort Klütz, der der Gegend ihren Namen gab. Durch Wiesen und Felder führt die Tour mitten in den Ort zur Marienkirche. Ihren weithin sichtbareren Turm nennt der Volksmund "rote Bischofsmütze". Die eigentliche Attraktion liegt jedoch am südlichen Ortsrand: Schloss Bothmer. Die Anlage mit einem schönen Park stammt aus der Zeit um 1730. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat Millionen in die Renovierung gesteckt und so erstrahlt das rote Schloss als Museum wieder in altem Glanz. Hier lohnt sich ein längerer Stopp, obwohl erst rund zwölf Kilometer auf dem Rad absolviert sind.

Durch dichten Wald zum Schloss Kalkhorst

Weitere Informationen

Barockes Schmuckstück: Schloss Bothmer

Jahrzehnte lag es im Dornröschenschlaf, dann investierte das Land Millionen und weckte Schloss Bothmer. Seitdem strahlt das größte barocke Herrenhaus im Nordosten in neuem Glanz. mehr

Bei Goldbeck knickt die Route in den Leonorenwald ab. Durch dichtes Grün geht es bergauf zum höchsten Punkt der Rundfahrt. Er liegt auf rund 80 Metern mitten im Wald. Dem kurzen Anstieg folgt eine Abfahrt nach Hohen Schönberg. Wer mag, kann einen Abstecher nach Schloss Kalkhorst unternehmen, das in einem sehenswerten Garten steht. Auf kleinen Straßen geht es nun zurück in Richtung Küste. In Elmenhorst steht eine der ältesten Kirchen Mecklenburgs. Die um 1225 erbaute Backsteinkirche hat einen wuchtigen Turm, dessen Helm sich auffällig verdreht. Das große, mit schwarzen Schindeln gedeckte Dach ragt an den Seiten über den Turm hinaus und wirkt wie eine zu große Mütze.

Aussichtspunkte auf die Ostsee

Auf der Dorfstraße fährt man weiter durch hügeliges Gelände. Ein Stichweg führt zu einem Aussichtspunkt auf der Steilküste, der einen schönen Blick auf die Ostsee bietet. Wenige Kilometer später, kurz nach einem Golfplatz, lohnt es sich erneut, direkt ans Steilufer zu fahren, wo die Wellen an den steinigen Strand rollen. Wenig später endet die Rundtour wieder in Boltenhagen.

Karte: Radtour im Klützer Winkel
Weitere Informationen

Mit dem "Kaffeebrenner" durch den Klützer Winkel

Die historische Schmalspurbahn verbindet die Orte Klütz und Reppenhagen in Nordwestmecklenburg. Mit Tempo 20 zuckelt sie über ihre sechs Kilometer lange Strecke. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 19.04.2018 | 19:30 Uhr

Urlaubsregionen im Norden