Stand: 08.05.2019 10:19 Uhr

Hannovers prächtiges Rathaus mit Aussicht

Bild vergrößern
Über der hellgrünen Kuppel des Rathauses befinden sich zwei Aussichtsterrassen.

Ein Neues Rathaus stellt man sich wohl etwas anders vor. Während in den meisten Städten funktionale Zweckbauten diese Bezeichnung tragen, stehen Besucher in Hannover vor einem prächtigen Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert. Mit Türmchen und Erkern, Säulen und Rundbögen erinnert es eher an ein Schloss als an ein Verwaltungsgebäude. Auch der kleine Park mit See und alten Bäumen an der Rückseite würde jeden Adelssitz zieren.

Die Gärtner legen mit ihrem schwimmenden Garten ab.

Schwimmende Gärten auf dem Maschteich

Nordtour -

Ab Mitte Mai sind auf dem Maschteich in Hannover drei schwimmende Gärten, bepflanzt mit Gemüse, Kräutern, Stauden und kleinen Bäumen, zu sehen. Ein Kunstprojekt mit ernstem Hintergrund.

4,8 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Amtsstuben und Touristenattraktion

Bild vergrößern
Heller Sandstein, Marmor und verspielte Verzierungen prägen die große Eingangshalle.

Tatsächlich aber ist das Neue Rathaus seit 1913 Sitz der Stadtverwaltung. Es löste damals das kleinere Rathaus am Rand der Altstadt ab, nur wenige Hundert Meter entfernt. Seitdem sind im Neuen Rathaus Amtsstuben und Säle untergebracht, der Oberbürgermeister kann aus seinem Büro in den Park schauen. Doch auch für Besucher der Stadt gehört das Neue Rathaus zum Besichtigungsprogramm. Wer die breite Treppe zum Haupteingang heraufgeht, steht in einer mächtigen Empfangshalle, die über mehrere Stockwerke reicht. Ein Stilmix aus Historismus, Neorenaissance und Jugendstil mit Dutzenden verspielten Details beeindruckt auch Touristen, die sich sonst weniger für historische Gebäude interessieren. Mehrere Modelle der Stadt zeigen die Entwicklung Hannovers vom Mittelalter über die Zerstörungen nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart.

Mit dem Bogenaufzug aufs Dach

Bild vergrößern
Der Blick vom Turm des Rathauses reicht weit über die Stadt.

Das spektakulärste Bauteil versteckt sich im oberen Teil des Hauses: In der dritten Etage startet ein weltweit einmaliger Bogenaufzug zur Fahrt in die große Kuppel auf dem Rathaus. Dabei passt er sich im Inneren der Kuppel deren Rundung an. Noch über der Kuppel befinden sich mehrere Aussichtsplattformen, von denen Besucher aus knapp 100 Metern Höhe einen beeindruckenden Blick auf die Stadt und bis weit ins Umland haben.

Rendezvous im Maschpark

Bild vergrößern
Eine grüne Oase mitten in der Großstadt: der Maschpark hinter dem Rathaus.

Während vor dem Rathaus der Verkehr auf einer viel befahrenen Straße vorbeirauscht, herrscht auf der Rückseite idyllische Ruhe. Der historische Maschpark, eine rund zehn Hektar große Grünanlage mit vielen alten Bäumen rund um den Maschteich, wurde bereits im Jahr 1900 als öffentlicher Park angelegt. Bis heute ist er ein beliebter und romantischer Treffpunkt für junge Leute, die den Tag auf den Rasenflächen oder einer der zahlreichen Bänke ausklingen lassen. Mit dem Rathaus im Hintergrund bietet der Maschpark außerdem viele perfekte Fotomotive.

Derzeit wird das mehr als 100 Jahre alte Neue Rathaus saniert. Einzelne Teile der Sandsteinfassade verschwinden daher hinter Gerüsten und Planen.

Über den Dächern von Hannover

Weitere Informationen
07:54

Bildreise durch Hannover

Das Video "Hannover Timelapse" ist mittlerweile eine kleine Berühmheit im Internet. Für NDR.de hat Stefan Knaak eine zweite Version mit neuer Musik gemischt. Video (07:54 min)

27 Bilder

100 Jahre Rathaus Hannover

Zur Eröffnung 1913 kam der Kaiser persönlich. Heute gehen in Hannovers Neuem Rathaus Bürger und Touristen ein und aus. Von seinem Glanz hat der prächtige Bau nichts verloren. Bildergalerie

Karte: Hannovers Neues Rathaus und die Nachbarschaft
Weitere Informationen

Ein Neues Rathaus aus der alten Zeit

1913 kam der Kaiser persönlich nach Hannover, um das Neue Rathaus einzuweihen. Heute erinnert der Bau viele Besucher eher an ein Schloss als an ein Verwaltungsgebäude. mehr

Hannovers Altstadt: Vom Elendsquartier zum In-Viertel

Hannover heißt für viele Besucher Gartenkunst und Maschsee - aber eine Altstadt? Es gibt sie wirklich: mit Fachwerkhäusern, engen Gassen und alten Kirchen. mehr

00:40
NDR Info

Neues Rathaus - Wahrzeichen von Hannover

NDR Info

Der Maschsee und die Herrenhäuser Gärten sind bekannter. Doch für viele Hannoveraner ist das schlossähnliche Neue Rathaus mit seinem kleinen Park samt Teich das Wahrzeichen der Stadt. Audio (00:40 min)

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 11.05.2019 | 18:00 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

11:26
Mein Nachmittag
08:40
Mein Nachmittag
08:37
Mein Nachmittag