Kinder stehen vor einem Zerrspiegel in der Phänomenta und amüsieren sich
h © Phänomena Flensburg Foto: Anja Menzel

Phänomenta Flensburg: Testen, forschen, probieren

Stand: 27.07.2022 13:40 Uhr

Experimentieren erwünscht: An etlichen Mitmach-Stationen lädt die Phänomenta Flensburg dazu ein, Naturgesetze auf eigene Faust zu erkunden und so besser zu verstehen.

Wie segelt man gegen den Wind? Welche Kräfte wirken auf einen Astronauten? Und wie konstruiert man eine stabile Brücke ohne eine einzige Schraube? Das Wissenschaftsmuseum Phänomenta in Flensburg lädt große und kleine Besucher dazu ein, naturwissenschaftliche Gesetze auf eigene Faust zu erforschen.

An einer Vielzahl von Mitmach-Stationen kann jeder Experimente etwa zu optischen oder mechanischen Naturphänomenen ausprobieren. Dabei steht die eigene spielerische Erfahrung im Vordergrund. So können Besucher in einem Spiegel ins Unendliche blicken, ausprobieren, wie viele Menschen in einen Kubikmeter passen, oder selber Energie erzeugen.

Eigenes Angebot für die Jüngsten

Auch die ganz Kleinen kommen aus dem Staunen nicht heraus. An Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren richtet sich die "Zwergenphänomenta". Die etwa 20 Experimente sind speziell auf Besucher im Kindergartenalter zugeschnitten. Dabei geht es unter anderem um magnetische Kräfte und optische Phänomene.

Idee stammt von einem Professor

Phänomenta

Norderstraße 157-163
(Am Nordertor)
24939 Flensburg
Tel. (0461) 14 44 90

Öffnungszeiten und Eintrittspreise siehe Website der Phänomenta in Flensburg

Erdacht haben sich das Konzept der Physikprofessor Lutz Fiesser und mehrere Kollegen der ehemaligen Pädagogischen Hochschule. Sie hatten die Idee, über spannende Experimentier-Stationen wieder mehr Schüler für Physik zu interessieren. In Flensburg eröffnete die Phänomenta 1995 zunächst in einem Handelshof und zog später ans Nordertor in der Altstadt.

Zu der Phänomenta-Gruppe gehören neben der Schau in Flensburg auch Häuser in Bremerhaven, Lüdenscheid und Peenemünde, die nach einem ähnlichen Prinzip aufgebaut sind.

Weitere Informationen
Malerische alte Häuser im Oluf-Samson-Gang in Flensburg. © TAFF / Benjamin Nolte

Flensburg: Sehenswertes in der Altstadt und an der Förde

Flensburg liegt malerisch an der Förde unmittelbar an der Grenze zu Dänemark. Altstadt und Hafen laden zu einem Bummel ein. mehr

Kind an einer Experimentierstation im Phänomenta Flensburg © Phänomenta Flensburg Foto: Anja Menzel

Erlebnismuseen in Schleswig-Holstein

Naturgewalten hautnah spüren, das Watt erkunden oder tropische Pflanzen bestaunen: In vielen Museen in Schleswig-Holstein steht Mitmachen und spielerisches Lernen an erster Stelle. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 05.09.2020 | 19:30 Uhr

Wanderer zwischen Kiefern auf dem Wanderweg Dör't Moor © Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) Foto: Ingrid Krause

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Der Herbst ist ideal für ausgedehnte Spaziergänge durch den Norden. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2023/2024 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden