In der Kremperheide sind einige Gebiete eingezäunt. © NDR Foto: Anja Deuble

Binnendünen, Seen, Moor: Wandern rund um Kremperheide

Stand: 10.09.2020 16:31 Uhr

Die Gemeinde Kremperheide bei Itzehoe ist ein abwechslungsreiches Ausflugsziel für Naturliebhaber. Neben einem Badesee locken dort die Nordoer Heide und ein schönes Moorgebiet.

Ein erstes interessantes Ziel liegt direkt am Ortsrand von Kremperheide - die Deckmannschen Sandkuhlen, ein ehemaliges Abbaugebiet für Quarzsand. Heute ist die westliche Kuhle ein privater Angelsee, die östliche ein schöner öffentlicher Badesee mit Sandstrand.

Binnendünen als Lebensraum für seltene Tiere

Der ehemalige Bundeswehrübungsplatz Nordoe und einige angrenzende Gebiete bilden seit 2013 das Naturschutzgebiet Nordoer Binnendünen. Die gut 400 Hektar große Fläche wird von der Stiftung Naturschutz betreut und bietet mit Heideflächen, Grünland, Wasser und Wald einen idealen Lebensraum für viele seltene Tiere wie Kammmolch und Zauneidechse. Mithilfe des Naturschutzprojektes Life-Aurinia konnte der Goldene Scheckenfalter, der im Norden ausgestorben war, dort wieder angesiedelt werden.

Pferde, Rinder und Ziegen "arbeiten" in abgegrenzten Bereichen als Landschaftspfleger und sorgen dafür, dass die nährstoffreichen Wiesen und Dünen nicht verwalden.

Bäume stehen im sandigen Abschnitt der Binnendüne in der Kremperheide. © NDR Foto: Anja Deuble
AUDIO: Wandern rund um Kremperheide (2 Min)

Gut ausgeschilderte Wanderwege

Kremperheide ist gut mit der Regionalbahn zu erreichen, vom Bahnhof bis zum See und ins Naturschutzgebiet sind es nur ein paar Minuten Gehzeit. Mehrere Wege in unterschiedlichen Länge führen durch die abwechslungsreiche Landschaft. Sie sind ausgeschildert und auch mit einem Kinderwagen zu bewältigen. Für die kleineren Pfade, die kreuz und quer durch das Gelände führen, sollte man aber trittsicher sein. Die Strecken sind jeweils etwa sieben bis acht Kilometer lang und größtenteils als Rundwege angelegt.

Abstecher ins Krempermoor

Blick auf einen Moorteich im Krempermoor. © NDR Foto: Anja Deuble
Der Blick auf einen der vielen Teiche am Moor: Ruhe und Entspannung pur.

Einer der Wege führt ins angrenzende Krempermoor: Rechts und links von einem kleinen Spazierpfad liegen viele kleine und größere Teiche in einem schönen Moorgebiet. Die Teiche sind an Angelvereine verpachtet, Baden damit nicht erlaubt, aber Dutzende Holzstege laden zu kleinen Pausen am Wasser ein. Bis in die 1960er-Jahre wurde hier noch Torf mit einem Kescher abgebaut und in Holzformen getrocknet, beide Symbole finden sich auch im Wappen der Gemeinde Krempermoor wieder.

Karte: Kremperheide und Krempermoor

Natur schützen und sich richtig verhalten

Naturschutzgebiete (NSG) gehören zu den besonders schützenswerten Flächen nach dem Bundesnaturschutzgesetz. Zu erkennen sind sie an drei- oder fünfeckigen Schildern mit Eulen oder Seeadlern. Einfache Regeln helfen, den Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu erhalten:

  • auf Wegen und Pfaden bleiben
  • nichts pflücken
  • Tiere nicht stören
  • Hunde anleinen, Kotbeutel verwenden
  • nicht zelten oder grillen
  • keinen Müll hinterlassen
Achten Sie bitte auch auf die lokalen Aushänge an den Eingängen zu den Naturschutzgebieten.

Weitere Informationen
Einige Tiere haben ein lebenslanges Wohnrecht auf dem Ziegenhof. © NDR/ADAMfilm
29 Min

Das große Fressen der Burenziegen

Marc Christians aus Holm bei Hamburg ist Herr über 500 Burenziegen. Der Film zeigt, wie die Tiere im Landschaftsschutz eingesetzt werden und wie ihr Nachwuchs zur Welt kommt. 29 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Plus | Ausflugstipps – Entdecke den Norden | 11.09.2020 | 07:30 Uhr

Blumenwiese am Prinzen-Teich bei Buntenbock in Niedersachsen. © NDR Foto: Anja Deuble

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wer Ausflüge in die Natur unternehmen möchte, findet im Norden viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2021/22 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden